Das Ziroger Mannl

Sage aus dem Wipptal, übertragen von Johann Adolf Heyl. Auf der Straße den steilen Schelleberg hinan, trieb sich vor langer Zeit das gefürchtete Ziroger Mannl um. Es neckte die Wanderer auf alle mögliche Weise, besonders gern die Fuhrleute, indem es mit gewaltiger Kraft ihre schwerbeladenen Lastwagen bergauf zurückhielt, bergab aber vorwärts schob und sie so zu schrecklichem Fluchen reizte.

Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok