Vertrieb im Tourismus

In der heutigen Zeit besteht die Herausforderung für jeden Betrieb darin, im Informations- und Buchungsdschungel eine Übersicht zu bewahren. Der Gast wählt nicht mehr nur ein Medium, um sich für seinen Urlaub zu informieren und diesen  schließlich zu buchen. Die Informations- und Buchungsmöglichkeiten sind vielfältig und deshalb gilt es in möglichst vielen Vertriebskanälen präsent zu sein. Nur so besteht die Möglichkeit, dass ein Beherbergungsbetrieb an neue Gäste aus verschiedenen Märkten kommt und eine bessere Auslastung verzeichnen kann.

Was ist Vertrieb?

Vertrieb beinhaltet v.a. den Verkauf von Waren, im Tourismus sind damit die Betten gemeint. Der Vertrieb stellt das letzte Glied in der betrieblichen Wertschöpfungskette und die Tätigkeit des Verkaufens dar.  Mit gezieltem Vertrieb lässt sich im Tourismus die Bettenauslastung übers Jahr besser programmieren und bleibt somit nicht mehr dem Zufall überlassen. So wie in allen anderen Wirtschaftszweigen, ist auch im Tourismus der Vertrieb nicht kostenlos. Meist wird bei Vermittlung des Zimmers über einen Dritten (Buchungsportal, Reiseveranstalter) eine Provision fällig.

Wichtige Begriffe im Tourismusvertrieb

Reiseveranstalter

Die Abteilung Vertrieb ist in ständigem Austausch mit Reiseveranstaltern, die bereits Südtirol im Programm haben. Zudem werden...
mehr lesen

Erreichbarkeit

Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok