Wichtige Begriffe im Tourismusvertrieb

Was macht ein Reiseveranstalter und ein Reisebüro?

Ein Reiseveranstalter (Tour Operator) verbindet eigene und fremde touristische Einzelleistungen zu einem neuen, eigenständigen Produkt und bietet dieses in eigenem Namen, auf eigenes Risiko und auf eigene Rechnung an. 

Das Reisebüro verkauft vorwiegend Pauschalreisen der Reiseveranstalter und touristische Einzelleistungen (z.B. Flugtickets, Mietautos) an die Endverbraucher. Reisebüros schnüren teilweise auch selbst Reisen und treten in diesem Fall als veranstaltendes Reisebüro auf. 

Eine gängige Vertriebsmöglichkeit für einen Beherbergungsbetrieb ist die Zusammenarbeit mit einem Reiseveranstalter. Dieses Geschäft unterliegt gewissen Bedingungen:

Kontingent

Releasefrist

Provision

Wer ist der richtige Vertriebspartner?

Um den richtigen Vertriebspartner für den eigenen Beherbergungsbetrieb zu finden, muss sich jeder Inhaber klar vor Augen haben, welche Zielgruppe aus welchen Märkten angesprochen werden soll. Vor der Kontaktaufnahme stellen Sie sich folgende Fragen: Welches Produkt hat mein Betrieb und wo (Ski- oder Langlaufgebiet, Wandergebiet, Stadt) befindet sich dieser Wie groß ist mein Haus? Dementsprechend kann mit einem oder mehreren Reiseveranstaltern, mit einem Gruppen- oder klassischen Reiseveranstalter zusammengearbeitet werden.Welche Zielgruppe (Familien, Biker, Wanderer) soll angesprochen werden?Aus welchen Märkten möchte ich neue Gäste gewinnen und erfüllt mein Betrieb die Voraussetzungen dafür? (z.B. Wasserkocher für Englische Gäste). Profile zu den verschieden Gästen aus den Zielmärkten Südtirols.

Was Sie für die Verhandlung wissen sollten...

Provisionen, Releasefristen und Kontingente sind in der Regel verhandelbar. Bedenken Sie jedoch, dass der Reiseveranstalter nicht allzu großen Spielraum hat, da dieser das Produkt am Markt verkaufen muss, Provisionen auch an Reisebüros abgibt und dementsprechend diese sich im Bereich zwischen 20 und 30% bewegen müssen, um überhaupt noch rentabel arbeiten zu können. Der Reiseveranstalter ist kein Lückenfüller für Nebensaisonen. Auch wenn dem Tour Operator meist mehrere Vertriebskanäle zur Verfügung stehen, ist dieser doch von Ferienzeiten abhängig. Dementsprechend braucht dieser auch Kontingente in der Hauptsaison. Der Reiseveranstalter orientiert sich an der Preisliste des Betriebes und kann keine höheren Preise akzeptieren. Schließlich vergleichen Kunden mittlerweile im Internet und werden somit nicht beim Reiseveranstalter buchen, wenn dieser höhere Preise führt. Sie schließen mit dem Reiseveranstalter einen Vertrag ab. Folgende Inhalte sind in dem Vertrag zu finden: Preise, um die das Zimmer/FW verkauft werdenPreise für jede SaisonProvision, die Reiseveranstalter behält, falls Buchung erfolgt und ReleasefristEventuelle Kostenbeiträge für KatalogeintragMögliche An- und AbreisetageEventuelle Preisabschläge bzw. FrühbucherrabatteArt der Zahlung

Online Buchungsportal oder Reiseveranstalter?

Online-Buchungsportal oder Reiseveranstalter? Folgende Pro bzw. Contra gibt es bei der Auswahl, ob Sie Ihre Zimmer auf einem Buchungsportal oder über einen Reiseveranstalter verkaufen. Je mehr verschiedene Vertriebskanäle ein Beherbergungsbetrieb besetzt, umso höher sind die Möglichkeiten, eine gute Auslastung zu erreichen und an neue Gästeschichten zu gelangen. Klassischer Reiseveranstalter + fixe Kontingente übers Jahr, die nicht ständig neu verwaltet werden müssen - Fixe Kontingente maximal durch „stop-sale-Anfrage“ veränderbar + Zwar höherer Provisionssatz (20-30%), jedoch mehr Vertriebsmöglichkeiten wie z.B. Reisebüros, Katalogpräsenz, Internetseite des + Auswahl der Gästenationen, die man im Betrieb haben möchte + Reiseveranstalters, zusätzliche, externe Urlaubsportale Online Buchungsportal+ Kontingente können selbst verwaltet werden - Ständige Arbeit, die freien Zimmer auf dem Portal einzupflegen + Provisionsatz liegt normalerweise zwischen 12 – 15% + Buchungen aus verschieden Nationen möglich
Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok