Scroll down

Architektur

Die Landschaft ist Südtirols Kapital.

Dazu gehört die Faszination der Berge ebenso wie der Eindruck der Kulturlandschaft, die die Menschen hier geschaffen haben. Bedenkt man, dass nur 6% der Gesamtfläche besiedelbar sind und bis dato die Hälfte verbaut ist, so kommt der Baukultur und der Architektur in Südtirol eine sensible Rolle zu. Diese basiert auf folgenden 3 Leitzsätzen:

  • Südtirols Baukultur bewahrt das Kulturerbe und ist offen für zeitgenössische Formen.
  • Südtirols Baukultur setzt sich mit der Landschaft und dem historischen Umfeld auseinander.
  • Südtirols Baukultur bevorzugt regionale Materialien. Sie geht schonend mit den Ressourcen um.


Die Baukultur und Architektur wird dabei zum zentralen Element und ist ausschlaggebend für den nachhaltigen Erhalt und Gestaltung unserer Landschaft.

Südtirol soll sich in der internationalen Architekturdiskussion als gutes Beispiel zu etablieren. Dies geschieht am besten mit einer Formensprache, die es nur hier geben kann, aufgrund der natürlichen Vorgaben, der Lage am Schnittpunkt der drei Kulturen, der Materialien, die typisch für das Land sind. Die Produktentwicklung zum Treiberthema Architektur arbeitet mit diesem Ziel.

Die Erlebbarkeit von Architektur ist dabei ein wesentlicher Faktor, um Südtirol als Architekturland sichtbar zu machen.

Initiative Bauern(h)auszeichnung

Initiative Bauern(h)auszeichnung

Die Initiative besteht aus zwei Wettbewerben: einer Ideenwerktstatt zur Sanierung von historisch wertvollen Bauernhäusern und einem Preis für bereits vorbildlich durchgeführter Sanierungen.

Planen: eine Ideenwerkstatt

 Jahrhunderte lang haben Bauernhöfe Südtirols Landschaft geprägt. Sie erzählen von der Geschichte dieses Landes und der Menschen, die es bewohnen. Mit der Initiative wollen die Organisatoren die Südtiroler Bauern darin bestärken, dass die Bautradition ihrer Höfe ein wichtiger Teil des Lebensraums Südtirol und deshalb erhaltenswert ist, auch wenn sie den heutigen Bedürfnissen der Familien angepasst werden sollen. Mit der Ideenwerkstatt sollen Bauern und Architekten animiert werden, gemeinsam an der Erhaltung historischer Bauernhäuser zu arbeiten.

ITAS Preis Bauern(h)auszeichnung

Historische bäuerliche Wohngebäude maßvoll energetisch zu sanieren, stellt eine besondere ökonomische, zeitintensive und architektonische Herausforderung dar. Wer sich dafür entscheidet, sichert ein historisches Kulturerbe für zukünftige Generationen. Mit einem Anerkennungspreis will ITAS Versicherungen Landwirte unterstützen, die mit ihrem Entschluss, gewachsene bäuerliche Kultur zu erhalten, zur Stärkung der Südtiroler Höfelandschaft beigetragen haben.

Alle Informationen sind unter www.bauernhauszeichnung.it verfügbar.

mehr lesen

Tage der Architektur

Bei den Tagen der Architektur Südtirol erleben Einheimische und Gäste Südtiroler Bauobjekte aus einem neuen Blickwinkel.

Im Mai organisiert die Architekturstiftung Südtirol in Zusammenarbeit mit IDM Südtirol wieder die Tage der Architektur.

Rund 40 Bauobjekte, darunter Bauernhöfe, Hotels, private und öffentliche Gebäude mit besonderer Architektur, können bei geführten Touren besichtigt werden. Bauherren und die jeweiligen Planer und Architekten öffnen von 20. – 22. Mai 2016 unterschiedlichste Gebäude in ganz Südtirol für das interessierte Publikum. Die Besucher erfahren Details zu Planungshintergründen, Bauarbeiten und können hinter die Gebäudefassaden blicken.

mehr lesen
Ansprechpartner:
Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok