Scroll down

Green Events Südtirol

Green Events sind Veranstaltungen, die nach umweltgerechten Kriterien nachhaltig geplant, organisiert und umgesetzt werden.

Dabei sind Energieeffizienz, Abfallmanagement, regionale Wertschöpfung sowie soziale Verantwortung die wesentlichen Faktoren.

Der Trend zu ökologisch verträglicheren Veranstaltungen wird immer stärker. Insbesondere VeranstalterInnen haben erkannt, dass ein nachhaltiges Event nicht nur einen Beitrag zum Umweltschutz leistet, sondern auch einen Marketingvorteil gegenüber Sponsoren, Förderern und der Öffentlichkeit darstellt. 

Veranstaltungen als Green Events zu organisieren ist in Österreich bereits seit einigen Jahren üblich. Federführend dabei ist vor allem das Österreichische Ökologie-Institut. Mit dieser Einrichtung haben das Ökoinstitut Südtirol und die Landesagentur für Umwelt der Provinz Bozen eine Arbeitsgemeinschaft gebildet, um das Thema nach Südtirol zu bringen und die Kriterien für die Zertifizierung auszuarbeiten. Südtirol Marketing ist Mitglied dieser Arbeitsgruppe und treibt die Idee des Green Events für die heimischen Highlight-Veranstaltungen voran.

Die Green Events in Südtirol

Green Event

• Original Südtiroler Christkindlmärkte Bozen, Meran, Brixen, Bruneck, Sterzing
• Bio*Beef Erlebnistag, Aldein
• ASFALTART Meran
• Città dei ragazzi, Bozen
• Erntedankfest (Südtiroler Bauernbund), Bozen
• Fair cooking day, Bruneck
• Festival delle resistenze, Bozen
• Gnoccolada , Brixen 07.02.2015
• GreenCall, Tscherms
• Keschtnriggl - Kastanientage Tisens, Prissian  
• Landesmusikfest-Traubenfest, Meran  
• Merano Winefestival, Meran
• Neustifter Lern- und Spielfes,  Neustift
• Rock in dusty valley, Sarnthein
• Seiseralm Halbmarathon, Seiseralm
• Summa 2015, Margreid
• Think more about - Tage der Nachhaltigkeit Kloster, Neustift
• Ultraskyrace, Bozen
• Zugluftfest, Brixen

Going Green Event

• Almabtrieb-Terner Schmelzpfandl, Terenten
• Alpenadvent Sarntal
• Alpenkonferenz 58. Sitzung, Bozen
• Bauernkuchl-Terner Schmelzpfandl, Terenten
• BIS-katholische Jungschar Südtirols, Bruneck
• Bolzano Danza, Bozen
• Dorffest Schlanders
• Erntedankfest (Südtiroler Bauernbund), Bozen
• Erntefest-Terner Schmelzpfandl, Terenten
• Genussfestival Südtirol, Bozen
• Gipfeltour-Tour Antholzertal
• Inser bsunders Dorffest-Algund
• Internationales Schwimmmeeting Südtirol, Bozen
• Keschtniglwochen Feldthurns
• Keschtnriggl - Kastanientage Tisens, Prissian
• Kinderferien 2014, Brixen
• Mitgliederversammlung Raiffeisen Eisacktal, Brixen
• Paradies Festival, Obervinschgau Mals
• Project Future, Brixen
• Seerenade Felixer, Weiher
• Sellaronda Bikeday, Sellajoch
• Sellaronda HERO, Sellajoch
• Stadtfest Bruneck, Bruneck
• Stettiner Cup, Pfelders
• Strudelfest, Seiseralm
• Südtirol auf dem Weg zum KlimaLand, Bozen  
• Südtiroler Brot- und Strudelmarkt, Brixen  
• Südtiroler Speckfest, Villnöss  
• Sumsi-Fest, Brixen
• Swing on Snow Seiseralm, Seis
• Tauferer Straßenküche, Sand in Taufers  
• The Alps in Movement, Bozen
• Verkehrsveranstaltung Mobilitätsimpulse, Bozen
• Weihnachtsmarkt Klausen
• WIKIAlps Final Conference, Bozen
• Wissen macht stark, Schloss Maretsch

 

Original Südtiroler Christkindlmärkte sind "green"

Natürliche Materialien für die Dekoration, lärmfreie Ruhezonen, regionale Produkte aber auch neue Mobilitätskonzepte und die akkurate Mülltrennung haben den Original Südtiroler Christkindlmärkten die Zertifizierung zum Green Event gebracht. Sie sind ab heuer (Saison 2014/2015) das erste zertifizierte Green Event in Südtirol. Nach dreijähriger Vorbereitung haben das Ökoinstitut Südtirol, die Verantwortlichen der Original Südtiroler Christkindlmärkte und Südtirol Marketing die Zertifizierung gemeinsam erreicht. Den nachhaltigen Standard bei der Planung und Organisation der Christkindlmärkte gilt es nun zu halten und in den nächsten Jahren weiterzuentwickeln.

"grüne" Maßnahmen der Original Südtiroler Christkindlmärkte

Einige der wichtigsten Maßnahmen sind:

  • Klimaneutraler Druck der Broschüren auf FSC-Papier
  • Informationen zur umweltfreundlichen Anreise, Bereitstellung von Shuttlebussen und Kommunikation der museumobil Card
  • Gut organisiertes Abfallmanagement (Abfallvermeidung und -trennung)
  • Natürliche Materialien für die Außendekoration und Verwendung von einheimischen Tannen
  • Vermehrter Einsatz von regionalen Produkten und Angebot von vegetarischen und veganen Gerichten mit Kennzeichnung bei den Gastronomieständen
  • Verzicht auf Getränkedosen
  • Verwendung von Mehrweggeschirr
  • Sparsamer Umgang mit Energie, z.B. Verwendung von energiesparenden Lampen und Einschalten der Beleuchtung ab 15.30 Uhr
  • Schaffung von lärmfreien Ruhezonen
  • Schulung der Standbetreiber und Mitarbeiter zum Thema „grün“
  • Sensibilisierung der Partner und Lieferanten
Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok