Die Welt des Kinos präsentiert sich Südtirols Jugendlichen

Zweite Ausgabe von MOV!E IT! Young startet

Nach dem großen Erfolg der ersten Ausgabe haben junge Leute, die schon immer nur Filmen im Kopf hatten oder einfach nur in die Filmwelt reinschnuppern möchten, auch 2016 wieder Gelegenheit, ihren eigenen Kurzfilm zu entwickeln, umzusetzen und zu produzieren. Fünf Tage haben die Teilnehmer Zeit, um unter Anleitung von Experten ihren Film zu realisieren und dabei alle Phasen der Entstehung zu erarbeiten – von der Filmidee bis zur Vorführung im Kinosaal. 

In kleinen Gruppen durchlaufen die Jugendlichen dabei den gesamten Prozess der Entstehung, Produktion und Postproduktion eines Kurzfilms: Zunächst lernen sie, wie ein Drehbuch aufgebaut ist und wie dramatische und emotionale Handlungen eines Films entwickelt werden. So entstehen ihre eigenen Geschichten und Drehbücher. Danach geht es an die Produktion des Kurzfilms, bei der sich die Teilnehmer mit Kameraarbeit und Regie sowie mit diversen Aspekten von Technik und Organisation befassen. Nach den Dreharbeiten beginnt die Postproduktion. „Diese Initiative für Jugendliche ist Teil einer Strategie, die die Entwicklung der Filmbranche in Südtirol zum Ziel hat. Diese Strategie wurde von der BLS ausgearbeitet und wird nun von IDM weitergeführt. Wir wollen mit solchen Initiativen junge Leute an Berufsbilder im Sektor Film und TV heranführen“, sagt Christiana Wertz, Leiterin der Filmförderung bei IDM.

Die diesjährige Auflage des Film-Workshops für Jugendliche bringt einige Neuerungen gegenüber 2015 mit sich; so findet der Kurs zur Gänze im Bildungszentrum Lichtenburg in Nals statt, wo die Teilnehmer auch übernachten werden. Die Kurse werden in Deutsch und Italienisch abgehalten; neben den beiden Dozenten des letzten Workshops, Rainer Niermann und Georg Zeller, wird heuer auch erstmals Maura Delpero mit dabei sein. Rainer Niermann ist Regisseur, Autor und Produzent und organisiert für die Münchner Filmwerkstatt e. V. regelmäßig Filmworkshops für Jugendliche. Georg Zeller betreute über zehn Jahre die Filmstudenten bei ZeLIG sowie die Produktion ihrer Abschlussfilme und entwickelte die ersten Ausgaben des Fortbildungsformats „MOV(I)E IT!“. Seit 2013 leitet er den Filmgeräteverleih REC-Südtirol in Bozen. Maura Delpero ist eine Südtiroler Lehrerin, Drehbuchautorin und Regisseurin. Derzeit entwickelt sie ihren ersten Spielfilm; das Drehbuch dazu gehört zu den zehn Projekten, die bei der Berlinale Script Station 2015 ausgewählt worden sind.

Die Teilnahmegebühr für den Workshop beträgt 150 Euro pro Person (Mittagessen und Übernachtung inbegriffen). Nähere Informationen zu Kurs und Anmeldung gibt es online unter www.movie-it.info.

Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok