Drei Serienkonzepte für Südtirol

Im Drehbuchautorenprogramm RACCONTI von IDM entstehen international vermarktbare Serienideen

Wie bereits im Vorjahr setzt man auch 2016 wieder auf die Zusammenarbeit mit zwei Produktionsfirmen aus Italien und Deutschland und mit international renommierten Referenten. Schauplatz der RACCONTI-Workshops ist die Ski- und Almenregion Gitschberg Jochtal, gemeinsam mit Eisacktal Marketing auch Sponsor der Initiative.

Spannung, Emotionen, Dramatik: Die drei Serienkonzepte, an denen insgesamt 12 Autoren gerade intensiv arbeiten, haben alles, was es zu einem internationalen Serienerfolg braucht. Weiterentwickelt werden sie in drei so genannten Writers‘ Rooms, die von den Produktionsfirmen Palomar Television & Film Production aus Rom und Letterbox Filmproduktion aus Hamburg betreut werden. Palomar ist eines der führenden TV-Produktionsunternehmen Italiens und hat so erfolgreiche Produktionen wie „Commissario Montalbano“ oder die Teenager-Serie „Braccialetti rossi“ auf die Beine gestellt. Letterbox hingegen zeichnet für Serien wie „Großstadtrevier“, „Notruf Hafenkante“ oder „Der Tatortreiniger“ verantwortlich. 

Bei der innovativen und international anerkannten Schreibmethode Writers‘ Room treiben alle beteiligten Autoren in einem kreativen Prozess und in Teamarbeit die Serienidee voran. „Wir setzen bei RACCONTI seit mittlerweile drei Jahren auf diese Methode und haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht“, sagt Christiana Wertz, Leiterin der Filmförderung der IDM. Da die Initiative RACCONTI auf eine Koproduktion zwischen Italien und Deutschland sowie auf den internationalen Markt ausgerichtet sei, würden der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen deutsch- und italienischsprachigen Autoren besonders im Mittelpunkt stehen, so Wertz. Deshalb setzen sich die drei Autorenteams, die seit April gemeinsam an ihren Drehbuchideen arbeiten, aus insgesamt 12 Teilnehmern beider Sprachräume zusammen. Am Ende von RACCONTI #5 sollen für die Serienprojekte aller Writers´ Rooms die Drehbücher für eine erste Staffel stehen.

Die zum Script Lab geladenen Drehbuchautoren wurden gezielt nach ihren Fähigkeiten und ihrer Nähe zu den Schwerpunktthemen der beiden Produktionsfirmen ausgewählt. Sie werden in den Writers‘ Rooms von den beteiligten Produktionsfirmen und international erfahrenen Serienexperten angeleitet. Gearbeitet wird in zwei Workshops in der Ski- und Almenregion Gitschberg Jochtal, welche die Initiative so wie auch Eisacktal Marketing durch ein Sponsoring unterstützt. Derzeit läuft gerade der zweite Termin der Initiative, zu dem IDM den amerikanischen Drehbuchautor J.V.Hart („Hook“ von Steven Spielberg, „Bram Stokers’ Dracula“) und die britische Produzentin Manda Levin („The Tunnel“) eingeladen hat. Die beiden Experten teilen in Masterclasses mit den Teilnehmern ihre Erfahrungen und Kenntnisse bei der Entwicklung erfolgreicher Serien. Neben den fachlichen Informationen und Inputs erhalten die Teilnehmer des Workshops noch Einblick in die Südtiroler Kultur und Gastronomie. Außer einem Besuch der Franzensfeste stehen ein Ausflug auf die Fane Alm in der Ski- und Almenregion Gitschberg Jochtal sowie ein Rundgang durch Brixen und das Chorherrenstift Neustift auf dem Programm.

Dass das Konzept von RACCONTI funktioniert, zeigt das Beispiel von Caterina Carone: Das Drehbuch für ihren Spielfilm „Fräulein – Una fiaba d'inverno“ mit Christian De Sica in der Hauptrolle – derzeit gerade in den heimischen Kinos - wurde bei RACCONTI #1 entwickelt. Und auch für weitere Serienprojekte der Initiative RACCONTI gibt es sehr konkretes Interesse, etwa für das Konzept der Serie „School of Champion“, entwickelt in RACCONTI #2 von Clemens Aufderklamm, für das im Jänner eine Produktionsvorbereitungsförderung durch den Südtiroler Filmfonds genehmigt wurde.

Newsletter
Kalender
Merkliste
Menü
Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren oder diesen Hinweis schließen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen
ok