Marktaktionen

Südtirol zu Gast in Hamburg

„Ausflug der Sinne“ nach Südtirol
Das Format "Südtirol zu Gast in..." hat sich von einer Presseveranstaltung zu einem Abend mit „Südtirol Erfahrung“ entwickelt. Anstatt der Pressekonferenz früherer Jahre wurden Formate erdacht, die durch den Fokus auf wenige Themen, Interaktion und stimmige Inszenierung in Erinnerung bleiben.
Südtirol zu Gast in Hamburg war ein Experiment in zweierlei Hinsicht. Ging es doch darum eine Destination zu erfahren, die auf Bilder verzichtet und sich auf einen Dialog im Dunkeln einzulassen. In einem völlig abgedunkelten Raum führten Blinde uns Sehende zu einer besonderen Erfahrung. Eine Annäherung an Südtirol über den Geruch-, Tast- und Geschmacksinn. Latschenduft war alpiner als Myrte, der Loden griffiger als Kaschmir und der Speck hatte die richtige Balance von Rauch und Salz. Heinrich Schneider vom Auener Hof zeigte dann bei Licht wie Südtirol mit kulinarischen und kulturellen Traditionen umgeht und in die Zukunft blickt. Selchkarree als Praline mit Heuasche und Eis von der Sarner Latsche mit roten Rüben als süßer Abschluss waren so unerwartet wie einprägsam.
 

GEOlino extra

GEOlino extra Berge mit starken Geschichten aus Südtirol
In Zusammenarbeit mit den Familienhotels Südtirol und dem Archäologiemuseum Bozen ist ein starkes GEOlino extra „Berge“ entstanden, das mit einem Südtirol-Berge-Spiel, Geschichten über die Bletterbachschlucht, dem Schafauftrieb der Schnalstaler Bauern und einem Advertorial über die Familienhotels  Klein und Groß gleichermaßen begeistert. Das GEOlino extra erscheint zweimonatlich mit einer Auflage von 61.832 Stück, davon sind 17.000 Abonnenten.
 

Daily Mail Ski Magazine Online Channel

Abenteuer – und Infotainment Blog - Der britische Reisejournalist Matt Caroll hat sich im Spätsommer auf das Abenteuer Südtirol eingelassen und hält seine sportlichen wie kulinarischen Erlebnisse in Form eines Video-Blogs fest. Unter anderem umrundet der junge Journalist die Sellaronda per Bike, klettert auf der Via Ferrata, wandert auf dem Kaiserjägersteig und joggt auf der Seiser Alm. Alle Print und Online-Beiträge waren im Daily Mail Ski Magazin zu lesen bzw. sehen. Nachfolgend ein Auschnitt davon.

Biking Tour Seiser Alm

Seiser Alm Running Park

 

Themenservice – in neuem Kleid

Was ist der Themenservice?
Der Themenservice versteht sich als Recherchehilfe für Journalisten. Mit Informationen, Zitaten, Bildern und Videos wird Südtirol in unterschiedlichsten Kontexten vorgestellt. Nun ist er im neuen Kleid erschienen: Kein gebundenes Heft, sondern eine Mappe mit losen Setcards zu einem übergeordneten Thema ist ab sofort erhältlich. Zum einen erhalten die Fotos damit eine größeren Stellenwert, zum anderen werden die darin publizierten Geschichten nur mehr angeteasert und nicht mehr zur Gänze auserzählt, damit für den Journalisten der Anreiz bleibt, sich selbst mit dem Thema auseinanderzusetzen. Außerdem besteht nun die Möglichkeit, Journalisten auch einzelne Setcards zu diversen Themen zuzuschicken, je nach Interessensausrichtung. Die Filme sind kürzer gehalten, sie sollen in erster Linie Stimmung erzeugen. Die Clips bestehen aus vielen verschiedenen Bildern und Einstellungen, damit der Journalist einen Eindruck über das verfügbare Material bekommt, das er bei Bedarf direkt bei der SMG anfragen kann.

Hier geht's zur Onlne-Ausgabe
 

Medienpreis lockt junge Talente nach Südtirol

Ab dem 1. Dezember 2011 kann sich der Nachwuchs aus den Bereichen Journalismus und Fotografie wieder für den „Südtirol Medienpreis“ bewerben. Unter diesem neuen Namen schreibt die Südtirol Marketing Gesellschaft gemeinsam mit der Stiftung Südtiroler Sparkasse bereits zum neunten Mal den Förderpreis für junge Journalisten und zum sechsten Mal das Pendant für junge Fotografen aus. Der „Südtirol Medienpreis“ steht für ein erfolgreiches und nachhaltiges Engagement in der Förderung junger Talente aus der Medienwelt. Die Preise beider Kategorien sind mit jeweils 3.000 Euro dotiert. Die neue Website www.suedtirolmedienpreis.it verleiht dem Preis mehr Sichtbarkeit und liefert alle relevanten Informationen.
 

Meridiani

Spezial Meridiani Alto Adige/Südtirol

Am 28. April ist das Spezial als Ergebnis aus der Zusammenarbeit mit dem Verlag Domus, einem der angesehensten Verlage Italiens im den Bereichen Tourismus, Autos und Architektur, erschienen. Die 172 Seiten starke Ausgabe wird italienweit mit 70.000 Exemplaren verteilt. Im Gegensatz zu klassischen Printkooperationen sieht diese Initiative keine Beteiligung von lokalen Partnern vor. Die Themen wurden von Süditrol Marketing mit der Redaktion abgestimmt und von zwei Autoren und einem Fotografen vor Ort recherchiert.
Die Themen variieren von Südtiroler Kirchtürmen, über den Loden, die Rückkehr von bedrohten Tierarten, Ötzi, die Dolomiten, die Gastronomie, traditionelle Kleider, Hexen, Klimahaus bis hin zu berühmten Südtirolern.
Das Titelbild, so erklärt der Art-Director von Meridiani, wurde vom Fotografen Tappeiner mit vielen Farben gestaltet, um den künstlerischen Eindruck hervorzuheben. Damit wird das Bild surrealer und die Emotionen und die Verblüffung über die Schönheit der Landschaft verstärkt.
 

Themenservice Jubiläen

Zehn Ausgaben, 55 Persönlichkeiten und ihre Geschichten, 5.000 Journalistenkontakte – so präsentiert sich die Erfolgsgeschichte unseres Themenservice, dessen Jubiläumsedition soeben frisch erschienen ist. Der Themenservice dient als Recherchehilfe für Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum und soll auf unerwartete und neue Aspekte Südtirols aufmerksam machen.

Themenservice "Jubiläen" zum Blättern.
 

Zehn Jahre Gault-Millau Kooperation

Happy Birthday Gault Millau Südtirol
2000 und 2001 werden in Südtirol Meilensteine gelegt: Die ersten beiden regionalen Ableger der renommierten Gourmetführer „Le Guide de l’ Espresso“ und „Gault Millau“ erscheinen. Damit dürfen sich die nach strengen Auswahlkriterien bewerteten Restaurants, Hotels und Weingüter erstmals in die Reihe jener stellen, die auch in anderen Ländern Europas zu den Spitzenbetrieben einer Branche zählen. Diesen besonderen Anlass haben die Herausgeber der Gourmetführer „Gault Millau“ und „Le Guide de l’Espresso“ im Oktober 2011 gewählt, um im Rahmen einer Pressekonferenz in der Kochschule „condito“ die Südtirol Jubiläumsausgaben 2012 vorzustellen. Eine wahre Sensation in der Königsdisziplin von „Gault Millau Südtirol“ ist die erstmalige Vergabe von vier Hauben an den Kochkünstler Norbert Niederkofler, Küchenchef im Hotel Rosa Alpina in St. Kassian. Seine Leistungen wurden nicht nur vom wichtigsten Restaurantführer Österreichs, sondern auch vom italienischen Pedant „Le Guide de l’Espresso Alto Adige-Südtirol“ mit der höchsten Punktezahl dotiert. „Südtirols Gastronomie und Weinwirtschaft hat in den vergangenen zehn Jahren stets nach vorne geblickt mit dem Ergebnis, dass das Land heute gastronomisch wie winzerisch zu Europas Spitze gehört,“ resümierte Christoph Engl, Direktor der Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG).

Dank international anerkannter Gastro-Kritik zu mehr Qualität
Mitverantwortlich für den Qualitätssprung seien auch die regionalen Gastrofibeln, hieß es auf der Pressekonferenz. Während 2002 der „Gault Millau Südtirol“ nur ein einziges Drei-Hauben-Lokal zählte, gibt es 2012 neben den der vier Hauben von Niederkofler, gleich vier Lokale mit drei Hauben. In der regionalen Ausgabe von „Le guide de l’Espresso “, die bereits im elften Jahr erscheint, herrscht ein ähnliches Bild: Auch hier lässt sich ein Qualitätssprung in Sachen Gastronomie feststellen.

„Gault Millau Südtirol 2012“ wird über das Verlagshaus Athesia zum Preis von 7,00 Euro vertrieben und auch in deutschen, österreichischen und Schweizer Buchhandlungen angeboten. Der Gourmetführer „Le Guide de l’Espresso Alto Adige-Südtirol 2012“ wird in Italien über den Verlag L’Espresso vertrieben und ist im Buchhandel und am Kiosk zum Preis von 6,20 Euro erhältlich.  Im November erschien „Gault Millau Deutschland“, in welchem auch alle Betriebe der Südtiroler Ausgabe gelistet sind. Besonders lohnend für Web-Affine ist die App für Smartphones. Mehr dazu lesen Sie hier.

Mehr zum Presseevent im Oktober erfahren Sie hier



 

50 Seiten Südtirol Special im Gault Millau 2012

Gut platziert ist halb gewonnen

50 Seiten Südtirol Special im Gault Millau 2012
Gault Millau 2012 widmet in seiner Deutschlandausgabe dem kleinen Gourmetland Südtirol erstmals 50 Seiten Südtirol Special. Die SMG unterstützt dies, um bei Südtirols wichtigster Urlaubsgruppe Südtirol als Genussland zu positionieren. Auch digital ist Südtirol dabei: Die ganze Gourmet-Fibel "Gault Millau Deutschland" kann ab sofort im iTunes Store zum Preis von 7,90 Euro heruntergeladen werden. So haben nicht nur jene die richtige Adresse auf der Reise durch Südtirol bei der Hand, bei denen der Gault-Millau-Führer im Auto liegt.
Hier geht's zum iTunes-Store

Lesen Sie mehr zum Gault Millau-Führer Deutschland 2012
 

DIE PRESSE

Südtirol Beilage in der Tageszeitung DIE PRESSE

Im österreichischen Verlag „Die Presse“ erscheint heuer erstmals eine redaktionelle Südtirol-Beilage. Das Ergebnis zum Thema „Genuss und Lifestyle“ lässt sich sehen und trägt das Logo Die Presse auf dem Titel. Das Südtirol-Special war am 6. April der Samstagsausgabe der Qualitätstageszeitung Die Presse beigelegt, die mit einer Auflage von 136.000 Stück und über 300.000 Lesern für eine sehr gute Verbreitung in Österreich sorgte. Die redaktionelle Südtirol-Beilage wurde mit Beteiligung von Partnern realisiert und zwar gemeinsam mit der Ferienregion Eisacktal und der Business Location Südtirol (BLS).
 

GEO - zum Thema Nachhaltigkeit

Mit der Monatszeitschrift Geo begeben sich Leser auf 68 Seiten auf eine Reise ins nachhaltige Südtirol. Diese erfahren dabei, wo man in Südtirol grün lebt, grün arbeitet und vor allem grün denkt. Protagonisten der Green Economy wie Heiner Oberrauch, Walther Theiner oder Stefan Rubner erzählen ihre Erfolgsgeschichte und die Veränderungen, die der grüne Lebensstil mit sich geführt haben. Die zunehmende Bedeutung von umweltfreundlicher Mobilität und „Green Economy“ im Tourismus steht im Fokus dieser Ausgabe.

Partner: BLS, Vini Alto Adige, Prodotti di Qualità
Erscheinungstermin: März bis April 2012
Druckauflage: 247.000 Exemplare
 

Südtirol zu Gast in Berlin, Hamburg & München

Vom Presseabend zum persönlichen Erlebnis: Journalisten erhalten für 365 Tage im Jahr rund 3.500 Einladungen zu Events, Pressekonferenzen, get together, Premieren, roundtables, Eröffnungen und täglich weit mehr als 50 Pressemitteilungen.
Das Format „Südtirol zu Gast“… in Berlin, Hamburg und München geht über den Rahmen eines herkömmlichen Presseevents hinaus und versucht weniger Themen an den Mann oder die Frau zu bringen als eine Atmosphäre zu schaffen, in der das Lebensgefühl Südtirol zum Tragen kommt. Dieses Jahr erlebten die Teilnehmer das exzellente Essen von Anna Matscher gepaart mit exklusivem Hörgenuss beim Privatkonzert der Ganes.

Video zum Abend in Berlin

 

Tafelspitz 2012

Es ist wieder soweit: Der erfolgreichste Gourmet-Guide Österreichs ist seit 17. März in allen Trafiken des Landes Österreich erhältlich. Die Redaktion hat nach dem Erfolg des letzten Jahres bereits zum zweiten Mal kulinarische Kleinode jenseits des Brenners ausgemacht. Mit einer 16-seitigen redaktionellen Rubrik ist Südtirol präsent. Von regionalen Spezialitäten in urigen Almhütten, über Szenelokale bis über Haute Cusine Luxusrestaurants, in denen junge, aus der weiten Welt in die Heimat zurückgekehrte Köche experimentieren – stellt der Gourmet-Guide seine Favoriten vor. Vier Produktanzeigen machen Lust auf Südtirol.

Um nur 6 Euro in allen Trafiken des Landes (Österreich) erhältlich
 

Cicero

Südtirol-Special im Cicero

Cicero steht als anspruchsvolles und meinungsbildendes Autorenmagazin für einen erstklassigen Journalismus. Prägende Persönlichkeiten der Zeitgeschichte und renommierte Journalisten beziehen hier monatlich Stellung zu relevanten Themen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Cicero erreicht Meinungsmacher, Vordenker, Entscheider. Genau aus diesem Grund wurde dieses Magazin als Trägertitel für eine Südtirol-Beilage ausgewählt.

Das Special hat Wein und Architektur zum Thema, die Business Location Südtirol (BLS) ist Themenpartner. Die Redaktion hat eigenständig zu diesem Thema vor Ort recherchiert und dabei alle Freiheiten bei der Umsetzung des Specials genossen. Der Fotograf Peter Neusser bietet einen besonderen Blick auf Südtirol.

Das Special ist in einer Auflage von ca. 90.000 Exemplaren in der Sonderheftreihe Cicero Choice erschienen. Die Luxus-Beilage Cicero Choice erscheint zweimal jährlich als Heft im Heft im regulären Magazin.

Das letzte Südtirol-Special des Jahres 2013 am deutschen Markt erscheint am 17. Oktober in der Wochenzeitschrift Stern zum Thema Alpine Kompetenz.
 

facebook-Fanpage

4,5 Millionen Polen, also circa jeder Neunte, ist im Besitz eines Facebook-Accounts, Tendenz rapide steigend. Facebook beginnt sich in Polen als Kommunikationsplattform zu etablieren und wird vor allem in unserer Zielgruppe stark genutzt. Dies hat uns dazu bewogen, www.facebook.com/poludniowytyrol am 3.12.2010 ins Leben zu rufen.
 

facebook-Fanpage

Jeder vierte Tscheche ist im Besitz eines Facebook-Accounts, Tendenz steigend. Mit einer Facebook-Verbreitung von 25,6% der Gesamtbevölkerung, kommt Facebook in Tschechien sogar auf eine ähnliche Popularität wie in Italien und ist damit doppelt so stark wie in Deutschland. Um dieses Potential besser auszuschöpfen und den Bedürfnissen der tschechischen Südtirol-Fans auf Facebook besser Rechnung tragen zu können, haben wir eine eigene tschechische Facebook-Seite ins Leben gerufen.
 

FOCUS – zum Thema Natur

Nachhaltige und naturnahe Ferien auf einem Bio-Bauernhof oder in einem Niedrigenergiehotel sind mehr als ein Trend: In Südtirol, wo 42 Prozent der Landesfläche mit Wäldern und Naturparks und Bergen besiedelt ist, wo es über 3000 Klimahäuser gibt und die Region schöpft bereits heute seinen Energiebedarf zu 56% aus regenerativen Quellen schöpft und das Stadtbild von Fahrradfahrern dominiert wird, ist ein nachhaltiger Urlaub gewiss. Gutes Essen und die unberührte Natur und die Kultur der drei Sprachgruppen inklusive. Südtirol, das bereits jetzt eine Vorbildfunktionen gegenüber Italien hat will sich auch im europäischen Vergleich aufstellen.

Partner: Südtirols Süden, Familienhotels, Eisacktal, Südtirol Wein und die Qualitätsprodukte
Druckauflage: 370.000 Exemplare
Erscheinungstermin: März bis April 2012
 

Förderpreisreportagen fürs Ohr

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Südtiroler Sparkasse wurde auch 2011 eine Hör-CD mit den fünf Reportagen der Finalisten des SMG Förderpreises für junge Journalisten produziert. Gelesen werden die Reportagen vom bekannten deutschen Synchronsprecher Christian Brückner.
Die Reportagen gibt es auch als Podcast unter nachfolgendem Link zum Anhören oder Downloaden.

Podcasts der Reportagen
 

Gault Millau Südtirol 2012

Die neu erschienenen Gourmet-Fibeln "Gault Millau Südtirol 2012" und „Le Guide de l’Espresso Alto Adige-Südtirol“ lassen es wieder Hauben und Mützen regnen auf die Südtiroler Gourmet-Szene. Die krönende Bilanz nach zehn Jahren „Gault Millau Südtirol“: Zum ersten Mal wird die begehrte Auszeichnung der vier Hauben an Küchenchef Norbert Niederkofler vergeben.

2000 und 2001 werden in Südtirol Meilensteine gelegt: Die ersten beiden regionalen Ableger der renommierten Gourmetführer „Le Guide de l’ Espresso“ und „Gault Millau“ erscheinen. Damit dürfen sich die nach strengen Auswahlkriterien bewerteten Restaurants, Hotels und Weingüter erstmals in die Reihe jener stellen, die auch in anderen Ländern Europas zu den Spitzenbetrieben einer Branche zählen. Eine wahre Sensation in der Königsdisziplin von „Gault Millau Südtirol“ ist die erstmalige Vergabe von vier Hauben an den Kochkünstler Norbert Niederkofler, Küchenchef im Hotel Rosa Alpina in St. Kassian. Seine Leistungen wurden nicht nur vom wichtigsten Restaurantführer Österreichs, sondern auch vom italienischen Pedant „Le Guide de l’Espresso Alto Adige-Südtirol“ mit der höchsten Punktezahl dotiert. „Südtirols Gastronomie und Weinwirtschaft hat in den vergangenen zehn Jahren stets nach vorne geblickt mit dem Ergebnis, dass das Land heute gastronomisch wie winzerisch zu Europas Spitze gehört,“ weiß Christoph Engl, Direktor der Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG). Mitverantwortlich für den Qualitätssprung sind auch die regionalen Gastrofibeln.

„Gault Millau Südtirol 2012“ wird über das Verlagshaus Athesia zum Preis von 7,00 Euro vertrieben und auch in deutschen, österreichischen und Schweizer Buchhandlungen angeboten. Im November 2011 erschien „Gault Millau Deutschland“, in welchem auch alle Betriebe der Südtiroler Ausgabe gelistet sind. Besonders lohnend für Web-Affine ist die App für Smartphones. Der Gourmetführer „Le Guide de l’Espresso Alto Adige-Südtirol 2012“ wird in Italien über den Verlag L’Espresso vertrieben und ist im Buchhandel und am Kiosk zum Preis von 6,20 Euro erhältlich.
 

La cucina italiana

La cucina Italiana – Themen aus Gastronomie und Weinkultur

Am 24. April ist die Spezialausgabe La Cucina Italiana "Alto Adige/Südtirol le alpi a km zero" erschienen und wird italienweit der gleichnamigen Monatszeitschrift beigelegt. In den Regionen Lombardei, Venetien, Emilia Romagna, Toskana und Latium wird das Spezial am 6. Mai der Wirtschaftszeitung Il Sole 24 Ore beigelegt. Insgesamt erscheinen 210.000 Exemplare der Beilage.
Themenpartner dieser Initiative sind der Vinschgau, das Eisacktal und die Südtiroler Weinwirtschaft. Die Ausgabe ist in Reiserouten durch die Partnerregionen unterteilt, aus denen die jeweils typischen Produkte und Besonderheiten vorgestellt werden. Außerdem beinhaltet die Beilage jeweils einen Abschnitt, welcher dem Wein und der Gastronomie gewidmet ist. Das Format schließt mit dem klassischen Inhalt „Die guten Geschmäcker aus Südtirol von A-Z.“
 

Südtirol ist eine ZEIT REISE wert

Mit dem renommierten deutschen Reiseveranstalter ZEIT REISEN sind wir diese Jahr eine größere Kooperation eingegangen: eine 8-seitige Beilage in 622.000 Exemplaren der Wochenzeitschrift DIE ZEIT inklusive Schweiz und Österreich. Neben vielen Genussthemen wird auch die Sonder-ZEIT-Reise zum Genussfestival beworben. Darüber hinaus werden fünf weitere Südtirol-Reisen im ZEIT REISEN–Katalog angeboten.
 

Südtirol Magazin Sommerausgabe

Südtirol Magazin Schweiz mit Gröden Spezial

Die Schweizer Zeitschriften Das Magazin, Marmite und Bilanz sind mit insgesmat 210.000 Stück auflagenstarke Medien. Deshalb wurde Anfang Mai das zweite und letzte Südtirol Magazin des Jahres 2013 beigelegt.  Diese Sommerausgabe wurde zusammen mit Gröden Marketing realisiert.

Der weise Herr, der so ernst vom Cover herunterschaut, ist Josef Rifesser da Stufan und gilt als der Initiator des Baus der Grödner Bahn zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Diese Eisenbahn schrieb ein kurzes Kapitel der Verkehrsgeschichte, aber ein höchst abenteuerliches.

Das Magazin ist auch wieder als iPad-App erhältlich.
 

Tafelspitz 2013

Verstärkte Präsenz am österreichischen Markt

Der österreichische Gourmetführer Tafelspitz kürt seit 14 Jahren die guten und besten Küchen: 600 Lokale von Wien bis Bregenz, von Regionen wie dem Salzkammergut und den Kärntner Seen bis hin über die Grenze nach Südtirol, wurden auch dieses Jahr neu getestet. Südtirol ist mit 36 Restaurants vertreten. Der Tafelspitz 2013 ist seit 27. April österreichweit in allen Trafiken und im Buchhandel um 6 Euro erhältlich. Für Smartphone-Besitzer gibt es den Gourmet-Führer auch als App um 3,59 Euro. Begleitet wird die Erscheinung des Tafelspitzes mit einem Bericht von sechs Seiten über das Genussland Südtirol im Freizeit Kurier.

Durch die Präsenz im Tafelspitz ist Südtirol in der obersten Liga der Gourmetführer  und auch in regionalen Ausgaben mit hohen Auflagenzahlen vertreten.
 

Winter in Italien

Das Thema Winter wurde von den Original Südtiroler Christkindlmärkten belegt und zwar zum einen in Form von Advertorials in nationalen Magazinen und in Form von Radio-Spots in regionalen Sendern.
 

Magico Südtirol

Kleinode ganz groß

Neuer Südtirol Bildband "Magico Südtirol"
In Zusammenarbeit mit SMG haben der Fotograf und Südtirol-Kenner Stefano Scatà und die Autorin Margherita Schachter einen italienischsprachigen BIldband aus der Reihe LUXURY BOOKS herausgegeben. Auf über 100 Seiten entführen die beiden den Leser zu magischen Orten und Refugien der ganz besonderen Art. Der Fotoband passte gut zum SMG-Pressegespräch „salotto arte“ in Mailand, wo auch die künstlerischen Holzschnitzer der Grödner Vereinigung UNIKA vorgestellt wurden. Die SMG schickt den flinksten 20 Interessierten ein Exemplar kostenlos zu.
Hier geht's zur Bestellung
 

Verstärkte TV-Präsenz in der Vorweihnachtszeit

In der Vorweihnachtszeit zeigt Südtirol mit einer Reihe von TV-Dokumentation Präsenz auf dem italienischen Markt: So wurde beispielsweise am 25.11 bei TG1 „Terra e sapori“ ein Beitrag über biodynamische Weine anhand des Beispiels von Alois Lageder gesendet. Am 27.11 wurde bei TG1 um 13.30 über die Christkindlmärkte berichtet. Dieser Beitrag war ebenfalls am 27.11 bei Canale 5 um 20.28 Uhr zu sehen. Am 29.11 bei RAI 3 ist es in der Sendung „Geo&Geo“ um die „dolci sofisticati“ (Krapfen, Strudel und Schneemilch) gegangen und last but not least wurde am 30.11 bei TG2 um 18.15 Uhr von den „centri benessere“ Südtirols berichtet. Letztere Aufnahmen sehen Sie hier.

Balneum in Sterzing

 

Video-Kampagne für LebensART

Fast eine Million User haben das Video beim ersten Flight in diesem Jahr erneut angeschaut (Replay-Button angeklickt), was auf einen enormen Auseinandersetzungsgrad schließen lässt. Im Monat November erfolgte der dritte Flight, bei dem das Kundenbindungsmagazin LebenART über die Portale geo.de, sueddeutsche.de, merian.de, kompass.de scheehöhen.de etc. beworben wurde. Südtirol-Videobanner stimmten die User winterlich, der Link führte anschließend auf LebensART05. Die sofortige Optimierbarkeit des Werbmitteleinsatzes im Internet war einer der Grüne, die die SMG dazu bewogen hat die Destinationsspots nicht mehr im klassischen TV sondern im Web zu schalten.
 

Ausgezeichnete Werbung

NC Awards 2012: Südtirol sticht Weltmarken wie Europe-Car und Sony aus
Die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) wurde am vergangenen Mittwoch mit dem NC Award, einem der wichtigste Werbepreise in Italien, ausgezeichnet und spielt somit in einer Liga mit Campari, Danone und Sky.
Die Kommunikationskampagne „Migrazioni“ erhielt den ersten Preis in der Kategorie Reise, Transport und Unterhaltung „Mit den bewährten TV-Spots, einer kreativen Onlinekampagne, aufmerksamkeitsstarken Anzeigen und einem neuen multimedialen Südtirol-Magazin sind wir eine starke Italienkampagne gefahren, die die Marke Südtirol auf dem italienischen Markt weiter gestärkt hat. Doch nicht nur: Das ganzheitlich gedachte Konzept konnte die hochkarätige Jury aus Marketingchefs von Firmen wie Barilla und BMW überzeugen und sich so in einem nicht touristischen Umfeld behaupten“, freut sich SMG-Direktor Christoph Engl über den Preis.
In der Begründung der Jury heißt es: „Der Preis wird für die perfekte Integration der Kampagnen auf den verschiedenen Medienkanälen wie TV, Presse und Web vergeben. Das Konzept wurde durch eine hohe kreative Leistung perfekt an die einzelnen Medien und ihre Erfordernisse angepasst.“
Die SMG konnte sich gegen 140 eingereichte Kampagnen, darunter Sony und Europe-Car hinwegsetzen und sich den ersten Platz sichern. In der Kampagne, die von der italienischen Werbeagentur White Red Green konzipiert wurde, geht es um die Flucht aus dem grauen oder fordernden Alltag nach Südtirol. Landesrat Hans Berger, der an der Veranstaltung aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen konnte, sprach der SMG ein großes Kompliment für die Marketingleistung aus: „Wenn die SMG es schafft, Weltmarken auf die Plätze zu verweisen, deren Werbe-Etats um ein Vielfaches höher sind, dann kann die SMG und ganz Südtirol stolz sein.“ Die Kampagne heimste überdies für das Graphik Design im Bereich Web die Auszeichnung Special Star ein und wird somit in die Short-list des Technikpreises der italienischen Werbung aufgenommen, die eine besondere Anerkennung darstellt.
Nicht nur die Kampagne „Migrazioni“ sorgte für Preisregen. Bereits im Mai wurde das SMG-Imagevideo „Culturonda“ und dessen besondere Umsetzung mit dem Premio Nazionale “La Pubblica Amministrazione che si vede – la tv che parla con te” in Rom ausgezeichnet.

 

Bloggen für den guten Gaumen

Slow-Food-Seminar, Wineparty, Gewürztraminer-Degustation, Apfelkistenrennen oder Kochkurs auf dem Waltherplatz: Am ersten Genussfestival Südtirol wurde vier Tage lang in und um Bozen geschwelgt. Aber nicht nur. Auch danach war das Thema noch in aller Munde. Besonders zwei italienischen Journalistinnen brannte das Thema auf der Zunge bzw. war es ein Anliegen, das Erlebte in Form eines Blogs wiederzugeben. Was Chiara und Angela Maci - zwei der wichtigsten italienischen Bloggerinnen -  von ihrer Reise auf das Genussfestival berichten, lesen Sie hier:

sorelleinpentola.com

 

BUYITALY

Mit Handschlag zum Erfolg

Reiseveranstalter treffen auf touristische Leistungsträger
BUYITALY ist die wichtigste Kontaktbörse in Italien für internationale Reiseveranstalter und touristische Leistungsträger. Sie findet am 17. und 18. Februar 2012 im Rahmen der Touristikfachmesse „Borsa Internazionale del Turismo“ (BIT) in Mailand statt. Auf der BUYITALY treffen sich 500 „Buyer“ aus über 50 Ländern, die mit Beherbergungsbetrieben und touristischen Anbietern Kontakte knüpfen und Verträge abschließen. Wenn auch Sie die Gelegenheit nutzen wollen, neue Geschäftsverbindungen anzubahnen, melden Sie sich bitte unter nebenstehendem Link bis spätestens 13. Jänner an. Bitte beachten Sie, dass in diesem Jahr der "Workshop Südtirol" nicht wie gewohnt im Februar stattfindet, sondern im Herbst anlässlich der Messe Hotel 2012.

 

Culturonda- Film preisgekrönt

Unter dem Motto "La PA che si vede" schreibt das Ministerium für die öffentliche Verwaltung in Rom seit dem Jahr 2005 einen Wettbewerb für die besten Video-Produktionen aus. Unter den diesjährigen Preisträgern ist auch Südtirol.

Unter 261 Einsendungen in der Kategorie Tourismus ist es der Südtirol Marketing Gesellschaft SMG gelungen, gleich bei der ersten Wettbewerbsteilnahme mit dem Internet-Video "Culturonda" den dritten Preis zu erzielen. Landeshauptmannstellvertreter und Tourismuslandesrat Hans Berger nahm im Rahmen des Kongresses für die öffentliche Verwaltung Italiens in Rom die hohe nationale Anerkennung entgegen.
"Südtirol hat in seinen Marketingauftritten sehr früh die Chancen erkannt, die sich durch die neuen Medien mit bewegten Bildern ergeben", unterstrich Berger bei der Preisverleihung in Rom. Als eine der ersten Marketinggesellschaften habe die SMG eine Datenbank mit Filmsequenzen aus der Luft in HD-Qualität zu bestimmten Themen aufgebaut, viele davon auf den eigenen Youtube-Kanal gesetzt und diese auch allen Partnern in Südtirol zur Verfügung gestellt.
Die Jury, die sich aus Vertretern der Universität IULM in Mailand, der nationalen Journalistenkammer, des Ministeriums für öffentliche Verwaltung und namhaften Videoagenturen zusammensetzt, lobte in ihrer Begründung "die Art und Weise der Videoproduktion, die ohne Text auskommt und nur die Musik in eine gelungene Kombination mit den suggestiven Bildern setzt. Diese schaffen es, die wesentlichen Aspekte dieser Region im Wechselspiel zwischen Menschen, Landschaften und Produkten ohne Übertreibung und Anbiederung sehr eindrucksvoll zu vermitteln."
 

Lebensart im Winter

Ende November 2011 wurde die 2. Ausgabe des multimedialen Südtirol Magazins LebensArt an 48.000 Kundenadressen aus Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz gesendet. Die aktuelle Ausgabe enthält praktische Tipps für Familien, spannende Vorschläge für kulturinteressierte Entdeckernaturen und zahlreiche Hintergrundinformationen zum Wintergenuss in Südtirol. Ein Rezept von Sterneköchin Anna Matscher rundet die Themenvielfalt ab. Und wer das Magazin abonniert, nimmt an einem Gewinnspiel teil (ist nur für Gäste aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gültig). Die Winterausgabe des Online Magazins LebensArt und daVivere konnte bereits in den ersten drei Tagen 7.800 (!) Besucher verzeichnen: durchschnittliche Verweildauer von knapp 4 Minuten und pro Besucher ein durchschnittlich Aufruf von 6,7 Seiten. In ein paar Tagen wird das Magazin dann auch über die iPad App erhältlich sein.

LebensART Südtirol
 

Online-Kooperationen „sueddeutsche.de“ und „stern.de“

Noch bis Anfang April läuft die Webkampagne auf sueddeutsche.de. Ein Banner und ein eigener Menüpunkt „Südtirol-Tipps“ führen auf die Microsite, auf der 16 Beherbergungsbetriebe und Tourismusorganisationen die Möglichkeit nutzen, um ihren Betrieb bzw. ihre Region zu präsentieren. Die Banner laufen konstant im Reisebereich, in Rotation auch auf der gesamten Webseite sueddeutsche.de und auf sz-magazin.sueddeutsche.de.
Eine ähnliche Kampagne fahren wir den ganzen April über auf stern.de, mit 15 Südtiroler Partnern. Südtiroler Partner, die sich bisher nur an Kooperationen im Printbereich beteiligen konnten, haben somit zum ersten Mal die Möglichkeit, sich an einer Kooperation im Web zu beteiligen und sich dabei im hochwertigen Südtirol-Umfeld zu präsentieren.
 

SMG Salotti in Mailand

Salotti 2012 
Die Zusammenführung von Südtiroler Stammtischkultur mit dem „Salotto-Flair“ großer italienischer Metropolen ergibt das Erfolgsformat der „Salotti Milanesi“. "Nach zwei Jahren PR-Events mit vielen Südtiroler Persönlichkeiten und Starköchen, war es an der Zeit das Format auszubauen. Es finden im Jahr nur mehr vier Events statt, dabei stehen die Alpine-Kompetenz-Themen im Vordergrund und die geladenen Journalisten müssen sich das Thema selbst erarbeiten.", erklärt SMG-Direktor Christoph Engl. Die geladenen Journalisten befassen sich bei den persönlichen Zusammenkünften mit je 30 Teilnehmern mit einem jeweils anderen Südtirol-Thema. Dabei spielt die Interaktion der Salotto-Teilnehmer eine wichtige Rolle. 

Mehr darüber lesen Sie auf diesem Blogg:
http://www.domitillaferrari.com/pappa-e-ceci/primi-piatti/canederli-vegetariani/

 

Südtirol-Kooperation mit der DB/ÖBB für Frühjahr/Sommer 2012

Kostenlose Mobilcard in Verbindung mit Anreise aus Österreich und Deutschland mit den Zügen der DB/ÖBB
Gäste, die aus Österreich und Deutschland mit den Zügen der DB/ÖBB in den Urlaub nach Südtirol reisen, bekommen gegen Vorlage ihres Bahntickets eine kostenlose Mobilcard. Die Karte ermöglicht die unbegrenzte Fahrt mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln an drei bzw. sieben aufeinanderfolgenden Tagen (3 oder 7 Tage). Die Mobilcard kann in den Ausgabestellen in Brixen, Bozen, Meran, Bruneck und Innichen bezogen werden. Die Züge der DB/ÖBB halten zwar nicht in Bruneck, Innichen, Schlanders, Mals und Meran, aber seit kurzem ist es möglich, die Fahrkarte bis zu diesen Zielbahnhöfen zu lösen. Die Aktion gilt vom 30. März bis 31. August 2012.
Weiterführende Informationen
 

Adventsgruß

5.000 deutsche und 5.000 italienische Gäste erhalten Mitte November 2009 einen traditionellen Wand-Adventkalender. Das Motiv ist ein Aquarell von Ute Complojer.
 

Adventsgruß

5.000 italienische und 5.000 deutsche Gäste erhalten Mitte November 2009 einen traditionellen Wand-Adventkalender. Das Motiv ist ein Aquarell von Ute Complojer.
 

Alto Adige daVivere

Im Juli wurde ein neues elektronisches Magazin „Alto Adige daVivere“ als Kundenbindungsmaßnahme versendet. Das Online-Magazin nutzt alle Tools der Online-Welten: Bild-Animationen, Integration von Videos, Musik, social media und geo-referenzierte Daten gepaart mit klassischen Textboxen sowie Reportageseiten. Davon wird es insgesamt vier Ausgaben geben und geht an 20.000 Kunden-Adressen in Italien.

Alto Adige daVivere
 

Anzeigenkampagne

Erste integrierte Südtirol-Kampagne in Italien: 40 ausdrucksstarke Anzeigen in italienischen Tageszeitungen stützen die TV-Kampagne. Die zehn Motive aus den Spots erzielen einen hohen Wiedererkennungseffekt bei den Lesern.
Zeitraum: 4. Juni - 12. Juli 2010
Zeitungen: Corriere della sera, La Repubblica, Il Messaggero, Il Giornale, Libero, La Stampa, Quotidiano Nazionale

Finden Sie hier alle Anzeigenmotive
Anzeigenkampagne
Anzeigenkampagne
 

Bell'Italia

Prinkooperation mit Bell'Italia - Natural Style - Di Più
Seit 5. September ist das Themenheft „Alto-Adige/Südtirol“ der Zeitschrift Bell'Italia beigelegt. Diese Initiative wurde von der Europäischen Union für die Entwicklung von historisch und kulturell bedeutenden Reisewegen gefördert. Ebenso zu finden ist es im Monatsmagazin „Natural Style“ und im Familienmagazin, „Di Più“, das wöchentlich erscheint. Insgesamt wurden 602.000 Stück gedruckt.
Auf 32 Seiten erfährt der Leser mehr über historische Weinreben, Kirchtürme und Kirchenglocken in Südtirol, außerdem bekommt er Einblick in Südtiroler Traditionen.
 

BIT Mailand

Von 17. bis 20. Februar ist Südtirol mit einem Stand in Mailand auf der BIT - Borsa Internazionale del Turismo - präsent, welche die wichtigste Touristikfachmesse für den italienischen Markt ist.
Im Rahmen der BIT, am 19. und 20. Februar, findet auch die BUY ITALY statt, welche die wichtigste Kontaktbörse in Italien für internationale Reiseveranstalter und touristische Leistungsträger ist. Dort treffen sich über 500 „Buyer“ aus über 50 Ländern, die mit Hotels und touristischen Anbietern Kontakte knüpfen und Verträge abschließen möchten.
Die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) bietet Ihnen die Möglichkeit, am Workshop teilzunehmen. Finden Sie hierzu das Teilnahmeformular - Anmeldeschluss ist der 31. Januar.
 

Crossmediale Kampagnen: "Observer Monthly" und "The independent"

Im Herbst 2008 erschienen in drei Ausgaben des "Observer Monthly" Advertorials zu den Themen Essen, Frauen und Sport. Auflage jeweils 453.000. Unterstützt wird die Advertorialkampagne durch eine Südtirol-Microsite auf guardian.co.uk/southtyrol.

Eine weitere Crosspromotion war die Kooperation mit „The Independent“: Von Oktober bis Februar wurden in der Tageszeitung Anzeigen und Advertorials geschalten. Unterstützt wurde die Printkampagne von einer Südtirol-Microsite auf independent.co.uk/southtyrol.
 

Crossmediale Kampagnen: "Reizen" und "Italie Magazine"

Das niederländische Reisemagazin „REIZEN“, es erscheint in einer Auflage von 50.000, hat ein 24-seitiges Südtirol-Special heraus gegeben und dieses durch einen Online-Auftritt auf dem Portal des Magazins www.reizen. nl begleitet.

Um Südtirols Kontraste auch in den Niederlanden gut zu spielen, ist im „Italie Magazine“ ein dreiseitiger Artikel zur Gastronomie in den Südtiroler Dolomiten erschienen. Begleitet wurde auch dieser im Internet und zwar auf www.italiemagazine.nl.
 

Das Niederländische facebook

In den Niederlanden gibt es fünf Mal mehr Accounts beim niederländischen Social-Network „Hyves“ als bei Facebook. Grund genug, eine Hyves-Südtirol-Fanpage seit Mai 2010 ein zu richten.
 

De Morgen Magazine

Im Mai erscheint das 36 Seiten starke Südtirol Special, welches in einer Auflage von 100.000 Stück dem De Morgen-Magazin, dem Wochenmagazin Belgiens, beigelegt wird. Inhaltlich dreht sich das Magazin, um Reinhold Messner, das Aktivland Südtirol, Südtiroler Weine, Alta Badia, Bozen, Meran und vielen anderen auf die belgische Zielgruppe zugeschnittenen Themen. Der Leser findet zudem 32 Hotelpakete aus den Ferienregionen Meranerland, Ortlergebiet, Eisacktal und Kronplatz.
 

Die neuen TV- Spots und die TV-Kampagne 2009

Zwei neue Südtirol TV-Spots laufen ab April über die Bildschirme in Italien. Die Stärke der Destination Südtirol liegt im Zusammenspiel von einmaliger Landschaft und hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten.

Erstmals hat Südtirol jetzt zwei TV-Spots, die diese Synergie in einer ganzjährigen TV-Kampagne nutzen: Die 30-sekündigen Werbefilme orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und sind aus einem Guss. Sie präsentieren Südtirol einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.

Sender: RAI 1 / 2 / 3, Mediaset, LA 7, Sky, Discovery Channel, Marco Polo
Sendezeit: ab April bis Dezember2009

TV Spot Destination

TV Spot Produkte

 

Die neuen TV- Spots und die TV-Kampagne 2009

Zwei neue Südtirol TV-Spots laufen ab Ende Februar über die Bildschirme in Deutschland. Die Stärke der Destination Südtirol liegt im Zusammenspiel von einmaliger Landschaft und hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten.

Erstmals hat Südtirol jetzt zwei TV-Spots, die diese Synergie in einer ganzjährigen TV-Kampagne nutzen: Die 30-sekündigen Werbefilme orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und sind aus einem Guss. Sie präsentieren Südtirol einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.
Sender: ARD, ZDF, RTL, VOX, SAT 1
Sendezeit: ab Februar 2009 bis November 2009

TV Spot Destination

TV Spot Produkte

 

Die Südtirol Mailing Aktion 2010

Die Mailing-Aktion wird auch 2010 im Frühling/Sommer, Herbst und Winter weitergeführt. Nicht nur die SMG und die Tourismusverbände sondern auch die Beherbergungsbetriebe kontaktieren somit ihre Adressen in den Hauptmärkten Deutschland, Italien, Schweiz und Österreich.

Die neue Mailingvorlage im Südtirol-Stil kann einfach und in wenigen Schritten mit eigenen Inhalten gefüllt werden: mit Bildern, Urlaubspaketen und Veranstaltungen. Interaktive Tools wie das blätterbare Südtirol Buch sind bereits eingebaut und können von den Empfängern der elektronischen Post herunter geladen werden.

Das Südtirol-Mailing ist eine Gemeinschaftsaktion der SMG, des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV), des Verbandes der Privatvermieter Südtirols (VPS), der Angebotsgruppe Urlaub-auf dem-Bauernhof und des Landesverbandes der Tourismusorganisationen (LTS).
Die Südtirol Mailing Aktion 2010
Die Südtirol Mailing Aktion 2010
 

Dolomiten Weltnaturerbe

Juli 2010: die tschechische Ausgabe von National Geographic übernimmt die 36 Seiten starke Dolomiten-Titelgeschichte des National Geographic Deutschland vom März 2010 mit einer Auflage von 55.000 Exemplaren.

Blättern Sie in der tschechischen Ausgabe
Blättern Sie in der deutschen Ausgabe
 

DOVE – zum Thema alpine Wellness

Regionale Wellnessanwendungen- und Produkte, die auf eine lange Tradition zurückgreifen und mithilfe moderner Techniken Wirkung und Komfort verbessern tragen dazu bei, dass die alpine Wellness zunehmend Südtirols Aushängeschild wird. So lässt sich der harzige Duft der Latsche atmen, im Heubad innehalten oder die wohltuende Wirkung der Molke auf der Haut spüren. Und sich kulinarisch durch Südtirols Qualitätsprodukte und reichhaltige Küche verwöhnen zu lassen.


Partner: Meran Marketing, Belvita Hotels und Qualitätsprodukte
Erscheinungsdatum: März bis Arpil 2012
Druckauflage: 734.000 Exemplare
 

Farout in Belgien

Begleitend zum Südtirol-Special, erscheinen inhaltlich auf die Südtirol-Positionierung, geographisch auf die Partnerregion Seiser Alm abgestimmt, verschiedene redaktionelle Anzeigen – sog. Advertorials – in niederländischen Print-Medien, wie z.B. im belgischen Aktiv-Magazine „Farout“.
 

Feinschmecker-Guide

Gemeinsam mit der März-Ausgabe des „Feinschmecker“ ist die Südtirol-Feinschmecker-Guide erschienen. Die Redaktion recherchierte eigenständig in Südtirol und bewertete 300 Betriebe. Für Südtirol ist dies eine weitere Publikation welche die Destination - weit entfernt von jedem werblichen Charakter - als ausgesprochenes Genussland ausweist.
 

Focus Extra

Focus Extra: Familienaktivitäten in der freien Natur

Am 19. April ist das Heft Focus Extra Alto Adige/Südtirol erschienen und wird der Monatszeitschrift Focus beigelegt. Die Leser der italienischen Wochenzeitschrift Donna moderna erhalten die Beilage außerdem am 2. Mai und jene der Monatszeitschrift Geo am 24. Mai. Mit insgesamt 380.000 Exemplaren sind die drei Zeitschriften sehr auflagenstark und werden hauptsächlich in den Regionen Lombardei, Venetien, Emilia Romagna, Toscana und Latium verteilt.
Themenpartner sind in dieser Ausgabe das Eggental, Hochpustertal, Kronplatz und die Familienhotels. Die Spezialausgabe ist in 4 Bereiche unterteilt, welche sich auf die Elemente Luft, Wasser, Erde und Feuer beziehen. Außerdem werden Themen wie die Gesundheit in der reinen Bergluft, die Sternwarte, die Naturparke, die Dolomitensagen, die Badeseen, die Dolomiten, die Bergwerke, die Haflingerpferde, die Qualitätsprodukte, die Traditionen und die Gastronomie behandelt.
Für die Recherche haben ein Autor und ein Fotograf vier Tage lang Südtirol besucht und im Besonderen Johanna Gutwenger (Pure Mountain, Sulden), Franz Senfter (Speck), Stefano Cicalò (Cascade) und Margherita Fuchs von Mannstein (Forst) interviewt.
 

Förderpreis Reportagen fürs Ohr

In Zusammenarbeit mit der Stiftung Südtiroler Sparkasse wurde eine Hör-CD mit den sechs Siegerreportagen der vergangenen sechs Ausgaben des SMG Förderpreises für junge Journalisten produziert. Gelesen werden die Reportagen vom bekannten deutschen Synchronsprecher Christian Brückner.
Die Reportagen gibt es auch als Podcast unter nachfolgendem Link zum Anhören oder Downloaden.

Podcasts der Siegerreportagen
 

FTI

Mit dem klassischen Reiseveranstalter FTI wird die Zusammenarbeit von 2010 fortgesetzt. Inhalt der Kooperation 2011 sind eine fünfseitige Präsenz im Online Magazin „Megazin“ von FTI und eine Expedientenschulung über das Portal „FTI-Academy“, der Online Schulungsplattform. Im „Megazin“ finden die User – das sind die Expedienten und Endkunden - Insider-Tipps zu Destinationen mit Eigenanreise.
 

Gault Millau Südtirol 2011

Immer wenn die neuen Genusslandbotschafter Südtirols erscheinen, herrscht im Land Spannung. „Gault Millau“ hatte in der neuen Ausgabe 106 Restaurants gelistet, 69 davon mit Haube. Fünf Restaurants kamen neu in die Wertung, 16 erhielten eine bessere Bewertung als im Vorjahr, zehn Betriebe konnten die Bewertung nicht halten. Der Führer hat eine Auflage von 4.000 Stück und ist ein exzellenter Genussbotschafter, weil er untermauert, dass Südtirol eine hochwertige Küche zu bieten hat.
 

Geo Saison Extra

Neue Themen im GEO Saison Extra - Südtirol für Genießer

GEO Saison Extra ist die monothematisch ausgerichtete Sonderheft-Reihe von GEO Saison, die dreimal jährlich erscheint. Wie schon in den Jahren 2008 und 2010 ist nun wieder ein GEO Saison Extra zu Südtirol erschienen. Weil die Ausgaben der Jahr 2008 und 2010 für GEO Saison Verkaufsschlager waren, hat sich der Verlag Gruner+Jahr auch 2013 wieder für eine Südtirol-Ausgabe entschieden.

Die GEOSaison-Redaktion ist so begeistert von Villnöss, dass es dieses postkartenähnliche Motiv wieder auf die Titelseite geschafft hat. Diesmal mit einem ausklappbaren Cover. Das Heft ist ab nun am Kiosk und bleibt dort für einige Monate im Verkauf.

Neben den klasischen Reisethemen geht es im Heft neben neuen Unterkunfts- und Essenstipps auch um moderne alpine Architektur und die junge Südtiroler Musikszene.

Gleichzeitig mit dem Erscheinen des Specials gibt es auf geo.de für vier Monate weitere Tipps und Infos zur Gastronomie, Südtirol für Einsteiger, Aktiv in Südtirol und Grün reisen in Südtirol.

Hier geht's zur GEO-Webseite.
 

Gräfe & Unzer - Der leckere Kalender

"Der leckere Kalender", so der Titel des Südtirol-Kochkalenders des Verlages "Gräfe & Unzer (GU)". Der Leser findet monatlich ein Rezept mit Südtiroler Qualitätsprodukten, passendem Wein und interessanten Tipps zu Südtirol.
"Gräfe & Unzer" vertreibt den Kalender kostenlos als Kundenbindungsmaßnahme in einer Auflage von 700.000 Stück im deutschsprachigen Buchhandel. Mit der Ausgabe von 2010 endet die dreijährige Kooperation mit dem "Gräfe & Unzer" Verlag.
 

Guida Alto Adige Gambero Rosso

Die italienische Gourmetzeitschrift „Gambero Rosso“ vertreibt gemeinsam mit der Mai-Ausgabe des Magazins einen exklusiven Südtirol-Gourmetführer.
Der Führer zählt 500 Adressen, darunter Beherbergungsbetriebe, Restaurants, Geschäfte und Kellereien. Fünf Routen liefern dem Leser jeweils ein kurzes Profil zum Gebiet, ein Veranstaltungs-kalender gibt einen Überblick über viele gastronomische Events.
Südtirol schafft es mit diesem Gourmetführer, sich einmal mehr und noch nachhaltiger als begehrte Genussregion am Binnenmarkt Italien zu etablieren.
 

Gusto

In Österreich wurde den Zeitschriften Gusto und Woman ein Südtirol-Booklet beigelegt. Das 36 Seiten umfassende Booklet hatte eine strake Gewichtung auf mediterranee, genussorientierte Themen.
 

Intersport und skionline.pl

Im Dezember wird in 20 Filialen des Sporthändlers Intersport das Südtirol Booklet verteilt und in Zusammenarbeit mit skionline.pl ein Gewinnspiel organisiert.
Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.
 

Kampagne im Internet

Begleitend zur Bannerkampagne auf 17 Aktiv-, Ski- und Winterportalen in Polen, wurden Südtiroler Skigebiete den ganzen Winter 2008/09 über im Rotationsprinzip auf dem größten Skiportal www.skionline.pl vorgestellt. Die Seite zählt 1,5 Millionen Visitors pro Wintersaison.
 

Kampagne im Internet

Von Mitte November bis Ende Februar war Südtirol auf dem tschechischen Newsportal www.tyden.cz präsent. Im Rotationsprinzip wurden den ganzen Winter hindurch Südtiroler Winterskigebiete im redaktionellen Umfeld im Reisechannel vorgestellt. Tyden.cz ist mit monatlich 340.000 unique users eines der reichweitenstärksten Portale der Tschechischen Republik.

Parallel dazu wurden auch auf dem Frauenlifestyle- Portal www.marianne.cz die Skigebiete vorgestellt. Marianne verzeichnet 40.000 unique users pro Monat.
 

Kampagne im Internet

Kampagne von November 2008 bis Februar 2009 im Netzwerk von „Bluelithium“, zu dem Reichweitenportale wie yahoo, msn, times-online und ebay gehören.
 

Kampioen

Das redaktionelle 16-seitige Südtirol-Special wird vom niederländischen Verlag ANWB herausgegeben und im Oktober 2009 drei Titeln des Verlagshauses – Kampioen, Oppad und Reizen – in einer Auflage von 215.000 Stück beigelegt. Zudem wird es über Mailingaktionen und Messen verteilt. Südtirol präsentiert sich darin mit buchbaren Paketen von Hotels aus verschiedenen Skigebieten.
 

Kampioen Winter

Das redaktionelle 20-seitige Südtirol-Special wird vom niederländischen Verlag ANWB herausgegeben und Anfang November drei Titeln des Verlagshauses – Kampioen“, „Toeractief“ und „ANWB Wintersport“ – in einer Auflage von 392.000 Stück beigelegt. Im Heft erhält der Leser neben dem Hauptthema Winter auch Informationen zu Veranstaltungen der Partnerregionen und Urlaubs-Paketen.

E-Book von "Kampioen"
 

Kooperation mit TUI Deutschland

Kooperation mit TUI Deutschland 
Jedes Jahr wählt die SMG auf den jeweiligen Märkten wichtige Reiseveranstalter aus, um mit ihnen gemeinsam ihr Produkt Südtirol zu kommunizieren und zu vermarkten. Einer der Reiseveranstalter ist dieses Jahr TUI. Da die TUI sehr viele Hotels in der Ferienregion Meraner Land im Katalog führt, hat sich die Marketinggesellschaft Meran bei diesem Projekt eingeklingt. Realisiert wurde ein eigener Südtirol-Folder, der an 6.000 TUI-Reisebüros verschickt wurde und sowohl für Expedienten als auch für den Endkunden bestimmt ist. Inhalt des Flyers sind Regioneninformationen wie „Was macht Südtirol aus?“, Hoteltipps, Kulinarik, Wanderinfos, Insider-Tipps etc. Des Weiteren liegen in den Reisebüros Flyer mit Südtirol-Angeboten auf.
 

Kooperation mit Reisveranstaltern

Die belgische TUI - in Belgien Jetair genannt – bewarb Südtirol in einem Südtirol-Online-Special auf den eignen Seiten, die Jetair-Newsletter-Abonnenten wurden über das Online-Special und die Angebote informiert. Begleitet wurde die Maßnahme von einem Südtirol- Advertorial im Jetair-Kundenmagazin „Smile“. Die Online-Maßnahmen und die Präsenz im Kundenmagazin waren Teil eines Jahres-Kooperationspakets mit dem Veranstalter.

Außerdem war in Belgien eine Südtirol- Microsite den ganzen Winter über auf der Website des belgischen Veranstalters Josk online. Auch diese Site wurde vom Reiseveranstalter beworben.
 

Kooperation mit Reisveranstaltern

Kooperationen mit den Reiseveranstaltern in Westeuropa sind nicht nur Vertriebs- sondern auch wichtige Kommunikationspartner. Teil der Anzeigenkampagne wird in Form einer Reiseveranstalter-Kooperation abgewickelt: klassische Anzeige mit konkretem TO-Angebot.
 

Kooperation mit Reisveranstaltern

In Großbritannien wurde eine Südtirol- Microsite den Winter über auf der Webseite des Aktiv-Veranstalters "Neilson" geschaltet. Die Website wurde über Neilson-Anzeigen in special und general-interest-Medien, über eine Newsletter und auf suedtirol. info beworben.

Der Reiseveranstalter "Inghams" verschickte im Herbst einen Dolomites-Special-Newsletter an knapp 38.000 skiinteressierte Newsletter-Abonnenten seiner Datenbank und bewarb darin vor allem die Dolomiti-Superski-Region und -Pakete. Die Maßnahme wurde von Dolomiti Superski mitfinanziert.
 

Kurier Plus

Ausgabe: 4. April 2008
Druckauflage: 280.200 Exemplare
Reichweite: 668.000 Leser
Zielgruppe: die Leser der wöchentlichen Lifestyle- und Reisebeilage der Tageszeitung Kurier sind 50% Männer und 50% Frauen, über 30 Jahre alt, urlauben überdurchschnittlich oft und verfügen über ein mittleres bis hohes Einkommen
 

Le Guide de L'Espresso Alto Adige - Südtirol 2010

Immer wenn die neuen Genusslandbotschafter Südtirols erscheinen, herrscht im Land Spannung. „Le Guide de L’espresso“ haben im Führer 2010 vier neue Restaurants aufgenommen, sieben haben ihre Bewertung verbessern, neun die Bewertung aus dem Vorjahr nicht halten können.

Der Führer hat eine Auflage von 10.000 Stück und ist ein exzellenter Genussbotschafter, weil er untermauert, dass Südtirol eine hochwertige Küche zu bieten hat.
 

Le Guide de L'Espresso Alto Adige - Südtirol 2011

Immer wenn die neuen Genusslandbotschafter Südtirols erscheinen, herrscht im Land Spannung. „Le Guide de L’espresso“ haben im Führer 2011 sieben neue Restaurants aufgenommen, sechs haben ihre Bewertung verbessern, sieben die Bewertung aus dem Vorjahr nicht halten können.

Der Führer hat eine Auflage von 10.000 Stück und ist ein exzellenter Genussbotschafter, weil er untermauert, dass Südtirol eine hochwertige Küche zu bieten hat.
 

Lust auf Genuss

Themenkooperation „Lust auf Genuss“ 

Das Food – und Genussmagazin Lust auf Genuss aus dem Hause Burda erscheint monatlich in einer Auflage von ca. 180.000 Exemplaren und ist für die Bewerbung des wichtighen Südtiroler Reisethemas Natur und Genuss die passende Plattform.

Das Heft wird der Aprilausgabe (Erscheinungstermin 20.3.2013) beigelegt. Das Eisacktal wird prominent als „Trendregion Eisacktal„ im und auf dem Special dargestellt. Der Leser findet im Heft Wander- und genusstipps. Die Autorinnen heben die Dichte an kulinarischen Spitzenprodukten und spannenden Produzenten der Region hervor, schreiben über die jungen wilden Winzer und Restaurants und Hotels mit Aussicht. Das Ganze rundet eine Seite mit besonderen Souvenirs von Pur Manufactur zum Bestellen ab.
 

Medienpreis-CD erschienen

Christian Brückner liest Südtirol
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Südtiroler Sparkasse wurde auch 2012 eine Hör-CD mit den vier Reportagen der Finalisten des SMG Förderpreises für junge Journalisten produziert. Gelesen werden die Reportagen vom bekannten deutschen Synchronsprecher Christian Brückner.
Die Reportagen gibt es auch als Podcast unter zum Anhören oder Downloaden.
 
Christian Brückner
ist ein bekannter deutscher Schauspieler, Synchronsprecher sowie Rezitator und Interpret von Hörbüchern. Mit seiner markanten unverwechselbaren Stimme gilt er derzeit als erfolgreichster Sprecher Deutschlands udn wird von der deutssprachigen Presse als "The Voice" bezeichnet.
 

Melaverde in Südtirol

„Melaverde“, die Reisesendung von Rete4, widmet erstmals die ganze Sendezeit einer Destination. Im Zentrum des Beitrages „I Tesori dell’ Alto Adige“, welche am 21. November um 12 Uhr ausgestrahlt wird, stehen der Reschensee mit dem Haflingergestüt vom Hirschhof des Sepp Waldner sowie das K.u.K-Museum beim Restaurant Onkel Taa Bad Egart auf der Töll. Weiter geht die Reise über das Etschtal nach Aldein zum Eggerhof, wo der Koch Erich Gruber seine umfangreiche Nudelproduktion präsentiert, während Hofbetreiber Kurt Lantschner über die Freilandhaltung von Hennen spricht. Präsentiert wird die Sendung von Moderatorin Ellen Hidding und Gastronomiepapst Edoardo Raspelli.
 

Merian Live! Jizní Tyrolsko: ein neuer Reiseführer im Buchhandel

Ab sofort ist der neue Südtirol-Reiseführer aus der „Merian“-Reihe in tschechischer Sprache erhältlich. Merian Live! Jizní Tyrolsko ist die zweite Südtirol-Monografie in tschechischer Sprache, nachdem 2002 der erste Führer im Marco Polo Verlag erschienen war.

Auf 128 Seiten präsentiert der Reiseführer dem Leser das vielfältige Südtirol mit seinen kontrastreichen Facetten: Dazu gehören Südtirols Mehrsprachigkeit, die Wein- und Esskultur und die vielen Freizeitaktivitäten für Familien und Aktive.
 

Monografie: Geo Saison Extra Südtirol

Mai 2008: Erstmals widmet GEO Saison Südtirol ein 138 Seiten starkes monothematisches Heft. In den Reportagen und Beiträgen wird das Land in all seinen Facetten beschrieben: vom kulina-rischen Angebot, über Einkaufs- und Ausgehtipps bis hin zu Portraits von herausragenden Südtirolern. Eine große Panorama-karte mit 125 nützlichen Adressen zum Herausnehmen bietet zudem einen umfangreichen Serviceteil.
Südtirol-Hefte, wie das GEO Saison Extra, sind ein wichtiges Instrument, um Südtirol-Themen zu vertiefen und die Destination in der Riege der attraktivsten Urlaubsgebiete zu positionieren. Die SMG hat die Journalisten bei ihrer Recherche organisatorisch und logistisch unterstützt.

Auflage: 125.000 Exemplare
Verlag: Gruner & Jahr
Preis: 10,50 Euro
Zeitraum: ab Mai für einen Zeitraum von drei Monaten im Handel erhältlich, in der Folge über die Webseite www.geosaison.de zu bestellen
 

News Leben & Woman

Ausgabe: April 2010
Druckauflage: 84.862 Exemplare in News Leben und als Teilauflage von "Woman" in den Bundesländern Wien und Niederösterreich
Reichweite: 250.000 Leser
Zielgruppe: Leserinnen im Alter zwischen 20 und 40 Jahre alt.
 

Online-Kampagne

März bis Juni 2010: Teil der Brandingkampagne in der deutschsprachigen Schweiz sind die Online-Advertorials zur Vertiefung der Inhalte, welche mittels Anzeigen und Südtirol Magazin sonst kommuniziert werden. Internetauftritt von Magazinen aus den Bereichen Wirtschaft und Genuss & Lifestyle.
Online-Kampagne
Online-Kampagne
 

Ötzi goes to London

Zahlreiche Journalisten von „Financial Times“, „The Guardian“ oder „Vanity Fair“ kamen zum PR Event, um den Sensationsfund „Ötzi“ aus einem neuen Blickwinkel kennenzulernen. Neben den neuesten Erkenntnissen aus der Forschung konnten die Gäste auch das Ötzi-Kunstwerk der britische Künstlerin Marilene Oliver bestaunen. Dabei hat sie alle CT-Daten von Ötzi verwendet. Gemeinsam mit dem Archäologiemuseum Bozen und „EURAC Institut für Mumien und den Iceman“ lud die SMG zum 20-Jahre Ötzi-Jubiläum der besonderen Art.

Video zum PR-Event

 

Panorama Travel e Starbene

Beiden Zeitschriften wird ein von der Zeitschrift "Panorama Travel" erstelltes Südtirol-Heft zu den Themen Kultur, Genuss, Aktiv und Mobilität beigelegt.

Panorama Travel
Erscheinungsdatum
: 17. April 2009
Druckauflage: 92.700 Exemplare, welche der Gesamtauflage von "Panorama Travel" beigelegt werden
Reichweite: 299.000 Leser
Zielgruppe: Die monatliche Reisezeitschrift spricht Leser mit einem mittleren bis hohen Einkommen.

Starbene
Erscheinungsdatum
: 10. April 2009
Druckauflage: 197.915 Exemplare, welche den "Starbene"-Ausgaben der Regionen Venetien, Emilia Romagna, Lombardei, Latium und Toskana beigelegt werden.
Reichweite: 978.400 Leser.
Zielgruppe: 80% der Leser sind Frauen, mit einem mittleren bis hohen Einkommen im Alter von 25 bis 44 Jahren.
Panorama Travel e Starbene
Panorama Travel e Starbene
 

Piazza "Küche"

Das F.A.Z.-Special Piazza „Küche” wird einmal im Jahr der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ und der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ beigelegt. Im Innenteil von Piazza „Küche” erscheint eine 16-seitige Südtirol-Strecke.

Auflage: 690.000.000 Exemplare
Verlag: F.A.Z. Verlag
Zeitraum: Mai 2009
 

Plakatkampagne 2008

Auch im Jänner 2008 setzen 1.087 Großflächenplakate in norditalienischen Provinzhauptstädten den Winter Südtirols in Szene. Sie sind an viel besuchten Straßen, Plätzen, Bushaltestellen und Telefonkabinen installiert. Die Passanten können die Motive der Plakate über einen SMS-Dienst auf das eigene Handy laden. Die kreative Idee der Kampagne ist es, den Winterurlaub in Südtirol in den Kontext des urbanen Alltags zu setzen.

Zeitraum: von 7. bis 20. Jänner 2008
Städte: zwölf italienische Provinzhauptstädte in der Lombardei, in Venetien und in der Emilia Romagna
Plakatkampagne 2008
Plakatkampagne 2008
 

Plakatkampagne 2009

Im Jänner 2009 wecken 1.100 Großflächenplakate in norditalienischen Provinzhauptstädten Lust auf einen Winterurlaub in Südtirol. Sie sind an viel besuchten Straßen und Plätzen installiert. Die kreative Idee der Kampagne ist es, den Winterurlaub in Südtirol in den Kontext des urbanen Alltags zu setzen.

Zeitraum: von 5. bis 18. Jänner 2009
Städte: zwölf italienische Provinzhauptstädte in der Lombardei, Venetien und der Emilia Romagna
Plakatkampagne 2009
Plakatkampagne 2009
 

Pressekonferenz Winter 2007/2008

Südtirols Winter wird am 10. Oktober 2007 in der italienischen Botschaft in Warschau präsentiert. 30 Journalisten der wichtigsten Medien Polens nehmen teil und erhalten von den Vertretern der SMG Informationen zu Südtirol. Im Mittelpunkt sind die italienische Atmosphäre in Südtirol, die Schneegarantie, die einzigartige Landschaft der Dolomiten und das Familienland Südtirol.
Unter den Journalisten wird ein Paar Südtirol Ski verlost. Auch die Südtiroler Qualitätsprodukte fehlen nicht: Jeder Teilnehmer erhält Speck und Schüttelbrot als Geschenk.
Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.
 

Pressekonferenz Winter 2007/2008 in Prag

Am 11. Oktober wird Südtirols Winter den Pressevertretern in Prag vorgestellt. Im italienischen Restaurant „Aromi“ werden 25 Vertreter von wichtigen Medien Tschechiens über die Schlüsselbotschaften Südtirols informiert: Italienische Atmosphäre, Schneegarantie, 300 Sonnentage, die einzigartige Landschaft der Dolomiten und der hohe Standard bei den Unterkünften.

Ein Menü zusammengestellt aus italienischen und Südtiroler Speisen begleitet den Abend. Unter den Journalisten wird ein Paar Südtirol Ski verlost und auch die Südtiroler Qualitätsprodukte fehlen nicht: Jeder Teilnehmer erhält Speck und Schüttelbrot als Geschenk.
 

Pressereise zum Thema Wein und Kultur

Mitte Juni kommen britische Journalisten vier Tage lang nach Südtirol, um Weinproduzenten und Vinotheken zu besuchen, an geführten Verkostungen und an der „Nacht der Keller“ teilzunehmen. Auch der Besuch des neu eröffneten Museion, das Museum für moderne Kunst, ist Teil des Reiseprogramms. Vertreter namhafter Medien wie Daily und Sunday Mirror nehmen an der von der SMG organisierten Pressereise teil.
Ziel dieser Pressereise ist es, das Genussland Südtirol auch in Großbritannien zu positionieren.
 

Pressetermin in der Brasserie La Paix

Februar 2008: In der bekannten belgischen Brasserie La Paix bereitet der Küchenchef David Martin gemeinsam mit Jörg Trafoier vom Restaurant Kuppelrain in Kastelbell ein alpin-mediterranes Menü zu. Umrahmt wird das Abendessen mit Südtiroler Wein der Kellerei St. Michael/Eppan, der von Kellermeister Hans Terzer vorgestellt wird. Die Gäste, Pressevertreter ausgewählter Medien in Belgien, genießen einen stimmungsvollen Abend.
In der Kommunikation in Belgien steht das Thema „Genussland Südtirol“ im Vordergrund, denn belgische Gäste sind Genießer und Kulturliebhabende.
Presseevents dieser Art eignen sich, um auch in nicht-touristischen Medien, etwa Lifestyle-Magazinen, präsent zu sein.
 

Pressevent "Faszination Gewürztraminer"

Südtirol lädt ausgewählte deutsche Medienvertreter zu zwei Weinevents mit Gewürztraminern aus aller Welt. In München und in Hamburg begleiten Cornelius und Fabian Lange, Deutschlands angesagteste Weinexperten, die Journalisten durch den Abend. Ziel der Weinevents ist es, Medien über das Thema Wein für Südtirol zu begeistern: Der Südtiroler Gewürztraminer als Aushängeschild, der im internationalen Vergleich zu einem der besten seiner Riege gehört. Neben den Einblicken in die Welt des Gewürztraminers erhalten die Pressevertreter Informationen über Südtirol.
 

Print in Österreich

Im Rahmen der Kooperation mit dem österreichischen Kurier-Verlag können sich die LeserInnen (507.000 pro Ausgabe) der Samstagsbeilage der Tageszeitung KURIER, des Freizeit KURIERS, eine vierteilige Reihe von redaktionellen Südtirol-Geschichten zu Gemüte führen. Die insgesamt 10 Seiten befassen sich mit den Themen Gesundheit&Wellness, Gastronomie, Kultur&Genuss und Winteraktiv in Südtirol.
Erscheinungstermine: KW7, KW13, KW19, KW37

Im „Freizeit Kurier“ erschien ebenso eine fünfteilige Advertorial-Serie zum Thema Genussfestival Südtirol. Der rote Faden dieser Advertorialstrecke stellten die fünf menschlichen Sinne dar.
Erscheinungstermine: KW7, KW11, KW14, KW15, KW18
Print in Österreich
Print in Österreich
 

Reizen

Ende Juni erscheint zusammen mit der Juli-Ausgabe des niederländischen Reisemagazins „Reizen“ ein 24-seitiges Südtirolheft. Autor Hans Avontuur ist durch zahlreiche Pressereisen zum Südtirol-Kenner avanciert und beschreibt im Heft viele Facetten der Destination von Freizeitaktivitäten über gastronomische Höhepunkte bis zu praktischen Reiseinformationen.

Erscheinungsdatum: 27. Juni 2008
Auflage: 50.000 Stück
 

Salotto Milanese zum Thema Apfel

In Mailand hat Südtirol Marketing (SMG) seit bereits drei Jahren in der „Dream Factory“, einer der trendigen Gegenden der Stadt, eine „Casa Alto Adige-Südtirol“ eingerichtet, wo in regelmäßigen Abständen Pressetreffen zu Südtiroler Produkten stattfinden. Im Mai inszenierte die SMG den Apfel und dessen Derivate.

Weitere Infos zu diesem besonderen Event finden Sie hier.
 

Skitest von "Wintersportgids"

Das belgische Wintersportmagazin “Wintersportgids” veranstaltet seinen alljährlichen Skitest am Schnalstaler Gletscher.
25 Skiprofis testen zusammen mit fünf Redakteuren im April 2008 eine Woche lang die Ski der nächsten Saison. Unter den 70 getesteten Modellen mit dabei auch der Südtirol-Ski von Black Thunder. Im Rahmen des Aufenthaltes werden Freizeitangebote, wie z.B. die Therme Meran besucht.
Im September-Magazin der Zeitschrift erscheint die Titelgeschichte zu Südtirol und auf www.wintersportgids.be wird im Winter 2008/2009 mittels einer Microsite über Südtirol berichtet.

Auflage des Magazins: 40.000
Partner der Aktion: Marketinggesellschaft Meran (MGM), Tourismusverein Schnals und Schnalstaler Gletscherbahnen
Anzahl der getesteten Ski: 70 Modelle
 

Sommer in Tschechien

Erstmals Maßnahmen in Tschechien, um Südtirol als Aktivdestination in der warmen Jahreszeit zu positionieren. Auftakt ist eine Cross-Promotion mit Wild-Cat im Mai, einem Frauen-Aktivmagazin, in dem ein fünfseitiges Advertorial erscheinen ist. Parallel dazu ist Südtirol über längere Zeit auf der Wild-Cat-Website präsentiert.
 

Sommermailing Themenkarten

Im Mai 2008 werden 12.940 potentielle Kunden, die zwischen 2005 und 2007 eine Familien- oder Aktiv-Themenkarte bestellt haben, mit den neu überarbeiteten Karten beschickt. Ein im Südtirol-Stil gestalteter Umschlag mit einem Textgruß verleiht dem Sommermailing 2008 einen hohen Wiedererkennungswert mit dem Absender Südtirol.

Länderspezifische Verteilung:
Deutschland 7.360
Italien 4.270
Schweiz 780
Österreich 530
 

Sporthandels-Kooperationen: "Skiteam"

Die Südtirol-Magazine in Tschechisch und Polnisch wurden schon in Vergangenheit über den Sporthandel vertrieben. Neu war im Vorjahr, dass Südtirol nur mehr an ausgewählten Standorten von „Sportissimo“ in Tschechien und „Skiteam“ in Polen auflagen: 20.000 Südtirol-Magazine.
 

Sportissimo

Vom 1. November bis 31. Jänner 2008 wird das Südtirol Booklet in 35 Sportissimo-Filialen in ganz Tschechien verteilt. Daneben enthält die Aktion Werbeanzeigen im Kundenflyer von Sportissimo und ein Online-Gewinnspiel auf www.sportissimo.cz .
Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.
 

Südtirol im Gambero Rosso

August 2008: Die italienische Gastronomiezeitschrift Gambero Rosso publiziert einen zehnseitigen Beitrag über den „Itinerario Goloso Alto Adige“ (Genusspfad Südtirol). Autorin Luciana Squadrilli beschreibt Eindrücke, die sie im Februar bei ihrer Recherchereise für den exklusiven Südtirol-Gourmetführer gesammelt hat, welcher der Mai-Ausgabe der Zeitschrift beigelegt war (siehe Rubrik Kooperationen).
 

Südtirol in Wein & Bild

Wer im Herbst 2009 auf Mailands Shoppingmeile Nummer eins, Via Garibaldi, flanierte, konnte eine Woche lang Fotografien aus Südtirol bestaunen und dazu Südtiroler Wein verkosten. Um Weine und Bilder in Szene zu setzen, wurde das Geschäft, teMporary 1910, angemietet. Die Export Organisation Südtirol (EOS) organisierte gemeinsam mit der SMG diese Südtirol-Ausstellung der besonderen Art: Zu den 20 Südtirol-Aufnahmen des italienischen Starfotografen Stefano Scatà gesellten sich jeweils ein passender Südtiroler Wein. Das Bild «Tradtion» war beispielsweise mit einem Lagrein gepaart und zum Bild mit dem Thema «Heimat» ein Vernatsch.
 

Südtirol LebensART

Im Juli wurde ein neues elektronisches Magazin „Südtirol LebensART“ als Kundenbindungsmaßnahme versendet. Das Online-Magazin nutzt alle Tools der Online-Welten: Bild-Animationen, Integration von Videos, Musik, social media und geo-referenzierte Daten gepaart mit klassischen Textboxen sowie Reportageseiten. Davon wird es insgesamt vier Ausgaben geben, die erste Ausgabe ging an 53.000 Kunden-Adressen in Italien und Deutschland.


LebensART Südtirol
 

Südtirol Magazin 2008

Seit bereits fünf Jahren erscheint das Südtirol Magazin, das wichtigste Kommunikationsmedium der SMG auf dem Schweizer Markt. Die Hefte werden der Aboauflage von Schweizer Titeln beigelegt. Neu im Jahr 2008 ist die Winterausgabe des "Südtirol Magazin", die im Oktober erscheint.


Erscheinungsdatum: Februar, Juni, August und Oktober 2008
Druckauflage: je 238.000 Exemplare
Medienträger: das Frauen-Liefestyle-Magazin "Annabelle", das Weinmagazin "Vinum" und die monatliche Beilage der Neuen Züricher Zeitung "NZZ-Folio"
Südtirol Magazin 2008
Südtirol Magazin 2008
 

Südtirol Magazin 2009

Seit bereits sechs Jahren erscheint das Südtirol Magazin, das wichtigste Kommunikationsmedium der SMG auf dem Schweizer Markt. Die Hefte werden der Aboauflage von Schweizer Titeln beigelegt. Die erste von ingesamt zwei Ausgaben 2009 ist nun erschienen: es handelt sich um die Sonderausgabe der Marketingesellschft Meran.

Erscheinungsdatum: Frühling und Herbst 2009
Druckauflage: je 238.000 Exemplare
Medienträger: das Frauen-Liefestyle-Magazin "Annabelle", das Weinmagazin "Vinum" und die monatliche Beilage der Neuen Züricher Zeitung "NZZ-Folio"
 

Südtirol Magazin 2010

Seit bereits sieben Jahren erscheint das Südtirol Magazin, das wichtigste Kommunikationsmedium der SMG auf dem Schweizer Markt. Die Hefte werden der Aboauflage von Schweizer Titeln beigelegt. Die erste von ingesamt zwei Ausgaben 2010 erscheint Anfang Juni.

Erscheinungsdatum: Sommer und Herbst 2010
Druckauflage: je 236.000 Exemplare
Medienträger: das Frauen-Liefestyle-Magazin "Annabelle", das Weinmagazin "Vinum" und die monatliche Beilage der Neuen Züricher Zeitung "NZZ-Folio"
Südtirol Magazin 2010
Südtirol Magazin 2010
 

Südtirol Magazin 2011

Seit bereits acht Jahren erscheint das Südtirol Magazin, das wichtigste Kommunikationsmedium der SMG auf dem Schweizer Markt. Die Hefte werden der Aboauflage von Schweizer Titeln beigelegt. Die erste von ingesamt drei Ausgaben 2011 ist im März erschienen.

Erscheinungsdatum: Frühling, Sommer und Winter 2011
Druckauflage: je 239.500 Exemplare
Medienträger: das Frauen-Liefestyle-Magazin "Annabelle", das Weinmagazin "Vinum" und die monatliche Beilage der Neuen Zürcher Zeitung "NZZ-Folio".
Südtirol Magazin 2011
Südtirol Magazin 2011
 

Südtirol Magazin Winter 2011

Ab dem 26.September wird die 3. Ausgabe des Südtirol Magazins dieses Jahres den Schweizer Zeitschriften NZZ Folio, Annabelle und Vinum beigelegt, insgesamt ca. 210.500 Stück. Für dieses Heft konnten wir den Skiverbund Dolomiti Superski mit ins Boot holen. Daher bilden Themen aus den Dolomiti Superski-Ferienregionen den Schwerpunkt dieser Winterausgabe. Verbunden sind sie durch ihr gemeinsames Motto: Skifahren mit Genuss. Erstmals wurde der Bereich „Schweiz-Südtirol retour“ zu Gunsten der neuen Rubrik „Kulinarischer Schlusspunkt“ reduziert. Ebenso erleichtern dem Leser nun kleine stilisierte Karten, die den einzelnen Themen beigefügt sind, die geographische Orientierung.
Die ausführlichen Anreisetipps sowie zusätzliche multimediale Inhalte sind jetzt auf der Online-Version des Magazins www.suedtirolmagazin.ch zu finden.
 

Südtirol Mailing Aktion 2010

Die Mailing-Aktion wird auch 2010 im Frühling/Sommer, Herbst und Winter weitergeführt. Nicht nur die SMG und die Tourismusverbände sondern auch die Beherbergungsbetriebe kontaktieren somit ihre Adressen in den Hauptmärkten Deutschland, Italien, Schweiz und Österreich.

Die neue Mailingvorlage im Südtirol-Stil kann einfach und in wenigen Schritten mit eigenen Inhalten gefüllt werden: mit Bildern, Urlaubspaketen und Veranstaltungen. Interaktive Tools wie das blätterbare Südtirol Buch sind bereits eingebaut und können von den Empfängern der elektronischen Post herunter geladen werden.

Das Südtirol-Mailing ist eine Gemeinschaftsaktion der SMG, des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV), des Verbandes der Privatvermieter Südtirols (VPS), der Angebotsgruppe Urlaub-auf dem-Bauernhof und des Landesverbandes der Tourismusorganisationen (LTS).
Südtirol Mailing Aktion 2010
Südtirol Mailing Aktion 2010
 

Südtirol reloaded in München

In München wurde am 6. Juni das Thema „Südtirol reloaded“, also Südtirol „neu erfunden“ in Szene gesetzt. Im Münchener Priscohaus konnten 25 Journalisten und Blogger im Rahmen eines künstlerischen Spazierganges ausgewählte Objekte von Südtiroler Künstlern und Designern ansehen und mit den Kunstschaffenden selbst ins Gespräch kommen.

Mehr Infos zum spannenden Event gibt es hier.

 

Südtirol zu Gast in... Wien

Die alpin-mediterrane Küche Südtirols verbunden mit Wissenswertem über das Land, wird am 24. April in Wien präsentiert. Joachim Gradwohl und Norbert Niederkofler kreieren ein Sechs-Gänge-Menü in Kombination mit passenden Weinen aus Südtirol für 22 österreichische Journalisten.
Erstmals ist man im Rahmen der Eventreihe „Südtirol zu Gast in…“ auf Besuch in Österreich und präsentiert sich der Presse mit dem Schwerpunktthema Genussland Südtirol.
Der Markt Österreich gehört zu den Top5-Quellmärkten für Südtirol.
 

Südtirol-Beilage im Uit-Magazine

Anfang Juni erscheint in Belgien gemeinsam mit dem UIT-Magazin ein 24-seitiges Südtirolheft. Das UIT-Magazin ist die Mitgliederzeitschrift des belgischen Automobilclubs und wird in einer Auflage von 250.000 Exemplaren vertrieben. Vornehmlich werden im Magazin Genussthemen wie Essen und Trinken, Architektur und Kultur, Handwerk und Produkte, sowie Südtiroler Persönlichkeiten vorgestellt.

E-Book von dem Südtirolheft
 

Südtiroler Reiseleiter erkunden Culturonda® Graubünden – Südtirol

Der Grenzer fragte, ob wir etwas zu verzollen hätten. „Wenn wir alles, was wir jetzt im Kopf haben, verzollen müssten, könnten wir schön viel zahlen“, sagte ein Mitreisender im Bus. Drei Tage lang Mitte August reisten zehn Südtiroler Reiseleiter und Vertreter von Culturonda® Punkten auf Einladung von Südtirol Marketing (SMG) und des Tourismusverbandes Graubünden hin durch Graubünden, auf den Spuren von Culturonda® Graubünden – Südtirol, der grenzübergreifenden Route alpin-mediterraner Alltagskultur. Culturonda® Graubünden – Südtirol ist entstanden im Rahmen eines Interreg-Projektes zwischen Südtirol und Graubünden.

Die Etappen der Reise waren: Bozen – Zillis – mit der Rhätischen Bahn über die Alpen nach Poschiavo– Nationalparkzentrum Zernez – Kloster St. Johann in Müstair – Glurns.

Fazit: Graubünden ist uriger, die Berge spektakulärer als in Südtirol, zugleich spürt man, dass die Schweizer immer Pioniere waren, wenn es darum ging, das Leben am Berg zu meistern. Nahe sind sie uns durch die gemeinsame Geschichte, durch das Leben mit drei Sprachen, durch den sorgsamen Umgang mit ihren Produkten.

Den digitalen Reiseführer erleben und downloaden.
 

Südtirol-Sommerspot 2008

111 mal wird der Südtirol-Sommerspot in den letzten zwei Mai-Wochen gesendet. Als Sendezeit wird hauptsächlich die Zeitspanne zwischen 23.30 und 01.00 Uhr gewählt. Die Programme in dieser Sendezeit sind anspruchsvoller als jene in der "prime time".

Sender: alle Rai-Kanäle, Mediaset-Sender
Sendezeit: vom 18. Mai bis 1. Juni 2008

Sommerspot 1

Sommerspot 2

 

Themenservice

Der Themenservice ist ein Heft, welches den Journalisten als Recherchegrundlage dient. Anhand von Informationen, Zitaten und Bildern werden Südtiroler aus verschiedenen Lebensbereichen vorgestellt.
Der Themenservice erscheint zwei Mal jährlich.

Bereits erschienen sind die Themenservice-Hefte:
2006 - "Grenzgänger"
2007 - "Böse Weiber, weise Frauen" & „Weltenbummler“
2008 - "Meisterwerke"

In 2009 gibt es die Themenservice-Hefte erstmal auch als E-Book: 
"Zeitverschwender"
"Kleine Helden, große Träume"
"Energiespender"
 

Themenservice Schöngeister

Der Themenservice ist ein Heft, welches den Journalisten als Recherchegrundlage dient. Anhand von Informationen, Zitaten und Bildern werden Südtiroler aus verschiedenen Lebensbereichen vorgestellt.
Im ersten Heft von 2011 und dem 9. Heft insgesamt der Reihe Themenservice werden fünf Schöngeister aus Südtirol aus den Bereichen zeitgenössische Kunst, Comics, Südtiroler Produkte, Geisteswissenschaften und ladinische Popmusik vorgestellt. Die fünf Protagonisten sprechen über ein Südtirol abseits der klassischen Reisethemen und machen somit Journalisten auf unser Land aufmerksam, die kaum Interesse an einer klassischen touristischen Destination haben. Gleichzeitig schärfen sie die Wahrnehmung für Südtirol als ein „Lebensgefühl“.

Themenservice "Schöngeister" zum Blättern.
 

TuttoTurismo und Quattroruote

Beiden Zeitschriften wird ein von der Zeitschrift "TuttoTurismo" erstelltes Südtirol-Heft zu den Themen Kultur, Genuss, Aktiv und Mobilität beigelegt.

TuttoTurismo
Erscheinungsdatum
: 14. April 2008
Druckauflage: 36.900 Exemplare, welche der Gesamtauflage von "TuttoTurismo" beigelegt werden
Reichweite: 222.000 Leser
Zielgruppe: Die monatliche Reisezeitschrift spricht Leser mit einem mittleren bis hohen Einkommen im Alter von 25 bis 54 Jahren an. 73% sind Männer, 27% Frauen.

Quattroruote
Erscheinungsdatum
: 25. April 2008
Druckauflage: 391.100 Exemplare, welche den "Quattroruote"-Ausgaben der Regionen Venetien, Emilia Romagna, Lombardei, Latium und Toskana beigelegt werden.
Reichweite: 4.524.000 Leser
Zielgruppe: 83% der Leser des monatlichen Fachmagazins zum Thema Auto sind Männer mit einem mittleren bis hohen Einkommen.
 

TV Spots und TV Kampagne 2011

Die zwei Südtirol TV-Spots laufen erneut über die Bildschirme in Italien. Die Stärke der Destination Südtirol liegt im Zusammenspiel von einmaliger Landschaft und hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten.

Die Südtirol TV-Spots ergeben eine Synergie in der ganzjährigen TV-Kampagne: Die 30-sekündigen Werbefilme orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und sind aus einem Guss. Sie präsentieren Südtirol einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.

Sender: Canale 5, Italia 1, Rete 4, LA7, La7 D, Sky, Discovery Channel und Marco Polo
Sendezeit: 1 Woche im April, 2. Hälfte im Juni, Anfang September, Ende Dezember 2011 bis Anfang Januar 2012

TV Spot Landschaft

TV Spot Produkte

 

TV- Spots und TV-Kampagne 2010

Die zwei Südtirol TV-Spots laufen erneut über die Bildschirme in Italien. Die Stärke der Destination Südtirol liegt im Zusammenspiel von einmaliger Landschaft und hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten.

Die Südtirol TV-Spots ergeben eine Synergie in der ganzjährigen TV-Kampagne: Die 30-sekündigen Werbefilme orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und sind aus einem Guss. Sie präsentieren Südtirol einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.

Sender: RAI 1, 2, und 3, Mediaset, LA7, Sky, Discovery Channel und Marco Polo
Sendezeit: 2 Wochen im April, 2 Wochen Anfang Juni, Ende August bis Mitte September, Ende Dezember 2010 bis Anfang Januar 2011

Tv Spot Destination

TV Spot Produkte

 

TV- Spots und TV-Kampagne 2010

Die zwei Südtirol TV-Spots laufen erneut über die Bildschirme in Deutschland. Die Stärke der Destination Südtirol liegt im Zusammenspiel von einmaliger Landschaft und hochwertigen landwirtschaftlichen Produkten.

Die Südtirol TV-Spots ergeben eine Synergie in der ganzjährigen TV-Kampagne: Die 30-sekündigen Werbefilme orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und sind aus einem Guss. Sie präsentieren Südtirol einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.

Sender: ARD, ZDF, VOX, N-TV, VOX, RTL
Sendezeit: Anfang März bis Ende April, Ende Juli bis Ende August und Anfang Oktober bis Ende November 2010

TV-Spot Destination

TV-Spot Produkte

 

TV-Kampagne in Italien

Nach den Erfolgen der vergangenen drei Jahre, laufen auch in diesem Jahr die beliebten Südtirol TV-Spots über die Bildschirme in Italien.   
Die Südtirol TV-Spots ergeben eine Synergie in der ganzjährigen TV-Kampagne: Die 30-sekündigen Werbefilme orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und sind aus einem Guss. Sie präsentieren Südtirol einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.
 

Vinschger Bahn Winter 2007/2008

Ein Partnerprojekt der besonderen Art ist das Interreg-Projekt Vinschger Bahn, bei dem die Europäische Union die Zusammenarbeit zwischen Südtirol und der Schweiz fördert.
Urlaubspakete mit Genussland-Schwerpunkt sind neben der guten Erreichbarkeit mit Schweizer Bundesbahn (SBB) und Postbus die Inhalte der Online-Maßnahmen.
Zum ersten Mal wird dieses Jahr auch Budget für die Winterkommunikation am Schweizer Markt reserviert. Auch im Winter greift die Genussland-Positionierung. Gastronomie, Sonnentage und ein gutes Wellness-Angebot sind für den Schweizer Gast interessant.

Dauer der Kampagne: vom 3. Dezember 2007 bis 3. Jänner 2008
Medium: auf  www.nzz.ch/reisen, www.sonntagszeitung.ch und www.annabelle.ch
 

Webkampagne Deutschland

Auch in diesem Jahr setzt die SMG in Deutschland auf Web-TV, auch wegen der sehr guten Ergebnisse des vergangenen Jahres. So laufen das ganze Jahr über mit einer Sommerpause die beiden Markenspots als Pre-, Mid- und PostRoll auf den wichtigsten hochwertigen online TV-Umfeldern wie z.B. rtl.de „Die Super Nanny“, „Rach - der Restauranttester“, „Dr.House“, vox.de „Das perfekte Dinner“ und „CSI NY“, sat1.de „The Mentalist“ und „Britt“, pro7.de „Gallileo“, aber auch auf bunte.de, cosmopolitan.de, menshealth.de, shape.de, earthTv.de, planet-snow.de, klettern.de, alpin.de. zylom.de, web.de, t-online.de, wetter.de, superRTL.de/Reisen, geo.de, frauenzimmer.de, wetter.de, etc.
Bis Ende Februar wurden die Pre-, Mid- und PostRoll-Integrationen mit sogenannten Retargeting-Bannern (Motiv „Mit Airberlin zum Skifahren nach Südtirol“) ergänzt, die dem User, der den Spot gesehen hat, zum späteren Zeitpunkt nochmals erinnern und ihm vertiefende Inhalte zu unterschiedlichen Südtirol-Themen bieten. Deren vordergründige Aufgabe war es, den User zu aktivieren bzw. zum Klicken zu bringen. Der User wird erst emotional angesprochen und erhält daraufhin ein konkretes Angebot.
 

Webkampagne Sommer 2008

In den Sommermonaten ist Südtirol auf acht Portalen in Belgien und den Niederlanden präsent. Schwerpunkt der Kampagne ist der Vertrieb von Urlaubspaketen im breitenwirksamen oder alpinen Umfeld: Vorgestellt und verlinkt werden dabei Hotelpakete aus der suedtirol.info-Datenbank; der Austausch der Pakete erfolgt im 3-Wochen-Rhythmus.
Die Kampagne setzt auch auf internationale Portale. Grund für die breit gestreute Internetkampagne sind die guten Zugriffszahlen auf diesen Portalen aus Belgien und den Niederlanden.

Portale: msn.be, vab.be, lycos.nl, bergfex.com, bergsteigen.at, soq.de, bike2b.com, italiemagazine.nl.
Zeitraum: von 3. Juni bis maximal 31. August 2008
 

Web-Marketing Winter 2007/2008

Auf dem themenspezifischen Portal skionline.pl läuft bis Ende Dezember 2007 eine Kampagne die mittels Bannerwerbung für einen Urlaub in Südtirol wirbt. Beim Online-Gewinnspiel auf dem Portal im Dezember darf der Sieger einen Skiurlaub in Südtirol verbringen.
Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.
 

Web-Marketing Winter 2007/2008

Die Kampagne im Bereich Web-Marketing umfasst Banner, PR-Artikel und ein Gewinnspiel, dessen Preis ein Winterurlaub in Südtirol ist.
Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.

Der nachstehende Banner ist ein Beispiel aus der Kampagne.

Portale: Suchportal www.centrum.cz von November 2007 bis Jänner 2008, Portal zum Thema Ski www.skinet.cz von November 2007 bis April 2008, Newsportal www.idnes.cz von Mitte November 2007 bis Jänner 2008
 

Weekend-Knack Winter

Das redaktionelle 20-seitige Südtirol-Special wird vom belgischen Verlag Roularta herausgegeben und Anfang November 2010 vier Titeln des Verlagshauses – Plus-Magazine, Gentlemen, Nest und Trends – in einer Auflage von 289.500 Stück beigelegt. Im Heft erhält der Leser neben dem Hauptthema Winter auch Informationen zu Veranstaltungen der Partnerregionen und Urlaubs-Paketen.

E-Book von "Weekend-Knack"
 

Wienerin

Gärten, die Paradiesen gleichen

Fast schon zur Tradition gehört das Südtirol Special, das bereits zum dritten Mal in der März-Ausgabe der bekanntesten österreichischen Frauenzeitschrift "Wienerin" (Auflage 92.000 Exemplare) erscheint.

Die Chefredakteurin Daniela Schuster ist immer wieder auf's neue von Südtirol überrascht. "Mit Gärten, die kleinen Pardiesen gleichen, oder mit Bauernhöfen, die Wellness-Oasen um nichts nachstehen. Nicht zu vergessen unsere Begegnung mit der Herrin des Lichts (Anm. d. Red. Flora Kröss/EWO) und Ötzis Chefin (Anm. d. Red. Angelika Fleckinger)" schreibt sie im Editorial. Diese Ausgabe macht wirklich Lust auf Südtirol, überzeugen Sie sich selbst.
 

Winterbooklet: Jizni Tyrolsko

Das Winterbooklet zu Südtirol hat eine Auflage von 278.000 Stück und wird über renommierte Wochen- und Tageszeitungen, den Reiseveranstalter ALPE und Mailingaktionen verteilt. Die 20-seitiger Beilage stellt das Winterangebot Südtirols vor und eingeheftet ist zudem ein 24-seitiger Hotel- und Skigebietsteil. Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv, mit besonderem Schwerpunkt für Skialpin.

Erscheinungsdatum: September 2010
Zielgruppe: kaufkräftige und reisefreudige Personen mit höherem Bildungsgrad

Booklet zum Blättern
 

Winterbooklet: Jizni Tyrolsko

Das Winterbooklet zu Südtirol hat eine Auflage von 353.000 Stück und wird über renommierte Wochen- und Tageszeitungen, Sporthandelsketten und Mailingaktionen verteilt. Die 28seitiger Beilage stellt das Winterangebot Südtirols mit buchbaren Paketen von Hotels aus verschiedenen Skigebieten vor. Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv, mit besonderem Schwerpunkt für Skialpin.

Erscheinungsdatum: Oktober/November 2009
Druckauflage: insgesamt 353.000 Stück
Zielgruppe: kaufkräftige und reisefreudige Personen mit höherer Ausbildung

 

Winterbooklet: Jizni Tyrolsko

Das Winterbooklet zu Südtirol wird in einer Auflage von 320.000 Stück hochwertigen Printmedien beigelegt, 30.000 Stück werden in den Sporthandelsketten Sportissimo und über Messen und Mailings verteilt. Das Magazin selbst bietet Themen zum Genuss-, Aktiv und Familienland Südtirol und beinhaltet außerdem eine Beilage, die dem Leser Hotels aus den verschiedenen Skigebieten Südtirols vorstellt.
Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.

Erscheinungsdatum: November 2007
Druckauflage: insgesamt 350.000 Stück
Zielgruppe: kaufkräftige und reisefreudige Personen mit höherer Ausbildung
Trägertitel: Tyden, Reflex, IN Magazin/Hosposdarske noviny, 21.stoleti
 

Winterbooklet: Potudniowy Tyrol

Das Winterbooklet zu Südtirol hat eine Auflage von 376.200 Stück und wird über renommierte Wochen- und Tageszeitungen, den Reiseveranstalter ALPE und Mailingaktionen verteilt. Die 20-seitiger Beilage stellt das Winterangebot Südtirols vor und eingeheftet ist zudem ein 24-seitiger Hotel- und Skigebietsteil. Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv, mit besonderem Schwerpunkt für Skialpin.

Erscheinungsdatum: September 2010
Zielgruppe: kaufkräftige und reisefreudige Personen mit höherem Bildungsgrad

Booklet zum Blättern
 

Winterbooklet: Potudniowy Tyrol

Das Winterbooklet zu Südtirol hat eine Auflage von 429.000 Stück und wird über renommierte Wochen- und Tageszeitungen, Sporthandelsketten und Mailingaktionen verteilt. Die 28seitiger Beilage stellt das Winterangebot Südtirols mit buchbaren Paketen von Hotels aus verschiedenen Skigebieten vor. Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv, mit besonderem Schwerpunkt für Skialpin.

Erscheinungsdatum: Oktober/November 2009
Druckauflage: insgesamt 429.000 Stück
Zielgruppe: kaufkräftige und reisefreudige Personen mit höherer Ausbildung

 

Winterbooklet: Potudniowy Tyrol

Das Winterbooklet zu Südtirol wird in einer Auflage von 310.000 Stück hochwertigen Printmedien beigelegt und 40.000 Stück werden in den Sporthandelsketten Intersport und über Messen und Mailings verteilt. Das Magazin selbst bietet Themen zum Genuss-, Aktiv- und Familienland Südtirol und beinhaltet in der Mitte noch eine Beilage, die dem Leser Hotels aus den verschiedenen Skigebieten Südtirols vorstellt.

Für die Gäste aus Zentraleuropa ist Südtirol insbesondere als Winterdestination attraktiv.

Erscheinungsdatum: November 2007
Druckauflage: insgesamt 350.000 Stück
Zielgruppe: kaufkräftige und reisefreudige Personen mit höherer Ausbildung
Trägertitel: Gazeta Wyborcza, Wprost, Voyage, Logo und Wino
 

Winterpräsentation in Prag

Im November 2009 findet der Winter-Pressetermin in Prag statt - gemeinsam mit TechnoAlpin, dem Weltmarktführer in der Produktion von Beschneiungsanlagen. Südtirol beweist somit seine hervorragende Kompetenz im Bereich der Schneeproduktion unter Beweis stellen.
 

Winterpräsentation in Warschau

Im November 2009 findet der Winter-Pressetermin in Warschau statt - gemeinsam mit TechnoAlpin, dem Weltmarktführer in der Produktion von Beschneiungsanlagen. Südtirol beweist somit seine hervorragende Kompetenz im Bereich der Schneeproduktion unter Beweis stellen.
 

Zeit Reisen

Zeit Reisen: Der hochwertige Nischenreiseveranstalter führt schon seit Jahren Südtirol-Reisen im Programm. Besondere Renner sind unter anderem die Ski- und Wanderreise mit Hans Kammerlander, wo dieser selbst die Reiseleitung übernimmt. Zum Genussfestival 2011 wurde eine eigene Genussreise mit Zeit Reisen organisiert, die auch prompt ausgebucht war.
www.zeitreisen.zeit.de
 

Zuid Tirol

Winterkampagne Niederlande
Mitte September erscheint die Winterausgabe des niederländischen Südtirol-Magazins. In Kooperation mit dem Verlag von Luxusmagazinen Pelican Hearst wurde das 36seitige Südtirol-Special realisiert und mit einer Gesamtauflage von 215.000 Stück den Trägertiteln Elegance (einem Frauen- Lifestyle-Magazin), Residence (einem Einrichtungs-Magazin) und dem Big Black Book (Männer-Magazin) beilegt. Entsprechend spannt sich der thematische Bogen vom Ferrari-Test am Kronplatz, über Wintergenuss bei der Veranstaltung „Swing on Snow“ oder dem Hotel Alpina Dolomites bis hin zu einem Portrait von Stefano & Giorgia Barbini und deren San Lorenzo Mountain Lodge. Neu ist der Kooperationspartner Holidaycheck: Den Partnerhotels stand es frei, im Magazin auch deren Holidaycheck-Bewertung zu nennen. Weiters wird Holidaycheck.nl im November einen Special-Newsletter zu Südtirol an 2.000 niederländische Holidaycheck-User versenden.
 

TUI

TUI Deutschland baut sein Südtirol-Angebot im Sommer aus und spricht noch gezielter Südtirols Zielgruppen an. Im Sommer 2012 bewerben TUI und Südtirol Marketing das Südtirol-Angebot anhand eines eigens produzierten Folders. Mit dabei im Boot ist auch die Marketinggesellschaft Meran sein.
www.tui.de

 

Video-Banner-Kampagne

Die Web-TV-Kampagne wird durch eine Videobannerkampagne ergänzt. Auf hochwertigen Webseiten wie focus.de, zeit.de und den Reiseseitengeo.de, lonelyplanet.de, marcopolo.de, 4trips.de, dumontreise.de, baedeker.de, kompass.de, schneehöhen.de, tiscover.de, bergfex.de und discover-outdoor.de wird mittels Videobannern die Begehrlichkeit Südtirols gesteigert und in die Erlebniswelten eingeführt. Bis Ende Mai ist ein Videobanner zum Thema Kultur im Einsatz, der dann ab September von seinem Winterpendant abgelöst wird. Das aktuell eingesetzte Videobanner zahlt voll auf die Erlebniswelt Culturonda ein.
Während die Web-TV–Kampagne für Branding und Impuls sorgt, ist die Aufgabe der Videobanner neben Branding die konkrete Aktivierung und das Miteinbeziehen des Gastes. Die hohe Verweildauer im Bereich der Bannerplatzierung deutet auf hohe Sichtbarkeit und Involvement des Users. Die Platzierungen sind sehr exklusiv und haben eine starke Präsenz (z.B. am 13.04., 29.05. und 30.10. eine Tages-Exklusivplatzierung auf der Startseite von focus.de und am 23.04. und 22.10. auf zeit.de).
 

Die Landpartie

Der Radreiseveranstalter führt seit 2011 erstmals Südtirol im Programm. Die geführte Radreise zum Thema „Alpentäler und Tiroler Bauernstuben“ wird auch 2012 an vier Terminen wieder angeboten. Zusätzlich baut der Reiseveranstalter sein Südtirol-Angebot aus: die Radreise ist nun auch für individuelle Radler buchbar.www.dielandpartie.de
 

Ameropa

Der Reiseveranstalter der DB (Deutsche Bahn) baut sein Südtirol-Programm aus für den Winter 2012/2013 aus. Zudem hat Ameropa den „Südtiroler Weinweg“ ins Programm für Sommer 2012 aufgenommen.
www.ameropa.de
 

Dertour

Der klassische Reiseveranstalter bietet seit kurzem auch Rad- und Wanderreisen an und übernimmt dabei Programme von spezialisierten Anbietern. Erstmals für 2012 übernimmt Dertour die Radreise „St.Moritz – Südtirol- Venedig“ vom Schweizer Rad- und Wanderspezialisten „Baumeler Reisen“. 
www.dertour.de www.baumeler.ch
 

Weinradel

Weinradel: Der Spezialist für Fahrradreisen bietet seit Sommer 2011 erstmals auch Südtirol an. Die „Kulinarische Südtirol Tour“ wird sowohl geführt als auch für individuelle Radler angeboten. Thomas Cook kooperiert mit Weinradel und nimmt auch die Südtirol Reise mit ins Programm auf.
www.weinradel.de
 

Heideker Reisen

Der Spezialist für Rund-Wander- und Studienreisen baut sein Südtirol-Angebot aus und führt nun 2012 die neue Reise „Kunst/Kultur im Pustertal und Vinschgau“ neben drei anderen Südtirol-Reisen.
www.heideker.de
 

One World - Reisen mit Sinnen

Der Nischenreiseveranstalter will sich auf nachhaltiges Reisen spezialisieren. Gemeinsam wurde an einer klimafreundlichen Reise gebastelt, die 2012 an vier Terminen stattfinden wird. Gefahren wird meist mit öffentlichen Verkehrsmitteln, besichtigt werden Naturparke, energiefreundlichen Betriebe und Gemeinden.
www.reisenmitsinnen.de
 

Bayerisches Pilgerbüro

Der Reiseveranstalter hat für 2012 gleich drei neue Südtirol Reisen im Programm: Meditatives Wandern rund um Kloster Neustift, Panoramawege in Südtirol und Winterwandern in der Bergwelt der Dolomiten. Angekündigt schon für 2013: Winterwanderreise Vinschgau
 

VinoVia

Der kleine Reiseveranstalter organisiert Weinreisen. Neu im Jahre 2012: individuelle Weinreisen nach Südtirol. Eine geführte Weinreise gibt es nach St. Andrä im Winter mit Kombination von Schneeschuhwandern.
www.vino-via.de
 

Hafermann Reisen

Der Gruppenreiseveranstalter führt erstmals Südtirol seit Sommer 2011 im Programm und führt diese auch im Jahre 2012 wieder aus.
www.hafermann.wol.de
 

Eurobus

Der Gruppenreiseveranstalter bietet seit Sommer 2011 erstmals einen wöchentlichen Transfer (sonntags) von der Schweiz übers Vinschgau bis nach Meran an. Die Kunden reisen als Individualgäste und nächtigen in den Partnerhotels von Eurobus. 

www.eurobus.ch
 

Inghams

Der Reiseveranstalter führt seit Jahren Südtirol sowohl im Sommer als auch im Winter. Für den Sommer 2012 wurde das Südtirol Programm erweitert und Betriebe zusätzliche Betriebe in Alta Badia aufgenommen.
www.inghams.co.uk
 

Winetours

Der Spezialist für Weinreisen aus England hat seit mehreren Jahren 2012 endlich wieder eine Weinreise, wo auch Südtiroler Kellereien besucht werden. www.winetours.co.uk
 

Bizztravel

Der Reiseveranstalter, der Südtirol sowohl im Sommer als auch Winter führt, baut sein Angebot aus und bietet ab Sommer 2012 auch Golfferien an. Mit im Programm werden auch Angebote von Südtirol sein.
www.zomer.bizztravel.nl www.winter.bizztravel.nl

 

Nev Dama

Der tschechische All-round Reiseveranstalter hat sein Angebot vom Winter 2011/2012 ausgebaut und führt nun auch die Skigebiete Meran 2000 und Reinswald im Programm. www.nev-dama.cz
 

Smart travel

Der Aktivreiseveranstalter führt Südtirol sowohl im Winter als auch im Sommer. Neben der Radtour vom Brenner nach Bozen gibt es 2012 einen neue dazu, welche von St. Moritz bis nach Meran führt. www.smarttravel.cz
 

Alles Südtirol im italienischen Herbst

Im Oktober vergangenen Jahres kam der reiseinteressierte Leser um die Destination Südtirol nicht herum. In der italienischen Fachpresse, allen voran in "Dove", "Bell’Italia" und "In Viaggio", wurde kräftig über das Land berichtet: Das Monatsmagazin "Dove", mit einer Auflage von 175.000 Stück, stellte in der Rubrik “Weekend” die typischen Produkte in den Fokus. Das Titelblatt von "Bell’Italia" zierte Südtirol, gefolgt von einem Beitrag auf zehn Seiten zum Thema Törggelen. "Bell’Italia" hat eine Auflage von 110.000 Stück. Im selben Zeitraum erschien weiters die Zeitschrift "In viaggio", ebenso mit neun Seiten Südtirol in einer Auflage von 71.000 Stück.

Im vergangenen Jahr war ein besonderes Interesse von Seiten der italienischen Journalisten für das Thema Törggelen und die damit zusammenhängenden Bräuche feststellbar.

 

Anzeigenkampagne

Bereits im Herbst 2009 findet in der deutschsprachigen Schweiz eine Branding-Kampagne in Form von ganzseitigen Anzeigen statt. Von Mitte März bis Mitte Juni 2010 wird diese mit anderen Sujets wiederholt.

Medienträger: "Annabelle", "NZZ-Folio", "NZZ am Sonntag", "Sonntagszeitung", "Schweizer Illustrierte", "Die Weltwoche", "Das Magazin", "Bilanz" und "adress"
Anzeigenkampagne
Anzeigenkampagne
 

Condé Nast Traveller, Vanity Fair

30 Seiten zum Thema Nachhaltigkeit in Südtirol: sanfte Mobilität, "grüne" Hotels, besondere Wander- und Radrouten, einheimische Produkte. Die Beiglage wurde vom Reisemagazin "Condé Nast Traveller" erstellt und wird auch der Frauenzeitschrift "Vanity Fair" beigelegt.
Erscheinungsdatum: Juni 2010
Druckauflage: 305.000 Exemplare

Beilage zum Blättern
 

Crossmediale Kampagnen: "Reizen" und "Italie Magazine"

Das niederländische Reisemagazin „REIZEN“, es erscheint in einer Auflage von 50.000, hat ein 24-seitiges Südtirol-Special heraus gegeben und dieses durch einen Online-Auftritt auf dem Portal des Magazins www.reizen. nl begleitet.

Um Südtirols Kontraste auch in den Niederlanden gut zu spielen, ist im „Italie Magazine“ ein dreiseitiger Artikel zur Gastronomie in den Südtiroler Dolomiten erschienen. Begleitet wurde auch dieser im Internet und zwar auf www.italiemagazine.nl.
 

Die Südtirol Mailing Aktion 2009

500.000 Adressen von Menschen, die sich in den vergangenen zwei Jahren für einen Urlaub in Südtirol interessiert haben, waren im März 2009 in der zentralen Südtirol-Datenbank verspeichert. Sie wurden erstmals durch eine Erinnerungsbotschaft aus Südtirol aktiviert. Nicht nur die SMG und die Tourismusverbände kontaktierten ihre Adressen: Auch die Beherbergungsbetriebe waren eingeladen, ihre eigenen Adressen im Rahmen dieser gemeinsamen Aktivierungsmaßnahme für die Hauptmärkte Deutschland, Italien, Schweiz und Österreich zu beschicken. Die Frühlingsbotschaft aus Südtirol ging in einem einheitlichen Erscheinungsbild an potentielle Südtirolgäste und Stammkunden.

Das Südtirol-Mailing war eine Gemeinschaftsaktion der SMG, des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV), des Verbandes der Privatvermieter Südtirols (VPS), der Angebotsgruppe Urlaub-auf dem-Bauernhof und des Landesverbandes der Tourismusorganisationen (LTS).
 

Förderpreis für junge Journalisten und Fotografen

Der Förderpreis der Südtirol Marketing Gesellschaft hat sich mittlerweile zu einem in der Branche renommierten Preis entwickelt. Seit vier Jahren richtet er sich nicht mehr ausschließlich an Journalisten von Print- und Online- Medien, sondern auch an Foto-Journalisten und Fotografen.

In der Ausgabe von 2010 aus insgesamt 86 Bewerbungen für Print und 78 Bewerbungen für Foto haben zwei hochkarätig besetzte Jurys die Reportage von Daniel Müller „Einer, sie zu einen“, sowie die Fotoreportage von Jakob Hoff „Dorf unter“ als Sieger auserkoren.

Der Förderpreis richtet sich an Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die jünger als 30 Jahre sind. Er wurde 2010 zum siebten Mal ausgetragen.

Weitere Informationen zum Förderpreis finden Sie hier.
 

Gault Millau Südtirol 2010

Immer wenn die neuen Genusslandbotschafter Südtirols erscheinen, herrscht im Land Spannung. „Gault Millau“ hatte in der neuen Ausgabe 99 Restaurants gelistet, 65 davon mit Haube. Zwei Restaurants kamen neu in die Wertung, 13 erhielten eine bessere Bewertung als im Vorjahr, 12 Betriebe konnten die Bewertung nicht halten. Der Führer hat eine Auflage von 4.000 Stück und ist ein exzellenter Genussbotschafter, weil er untermauert, dass Südtirol eine hochwertige Küche zu bieten hat.

 

GEO e Focus

GEO
Erscheinungsdatum: 15. April 2009
Druckauflage: 175.000 Exemplare
Reichweite: 490.000 Leser
Zielgruppe: Die monatliche Zeitschrift spricht Leser mit einem hohen Bildungsgrad.

Focus
Erscheinungsdatum: 15. April 2009
Druckauflage: 330.000 Exemplare, welche den "Focus"-Ausgaben der Regionen Lombardei, Venetien, Emilia Romagna, Latium und Toskana beigelegt werden.
Reichweite: 3.045.000 Leser
GEO e  Focus
GEO e  Focus
 

GU Küchenratgeber „Südtiroler Küche“

In der Reihe der kleinen GU-Küchenratgeber gibt es seit Anfang August auch einen zur „Südtiroler Küche“. Das 64-seitige Buch ist das Ergebnis einer Kooperation mit dem Münchner Verlag Gräfe & Unzer. Eine Mischung zwischen Alpin und Mediterran, welche die Südtiroler Küche ausmacht, wird darin anhand einladender Bilder und tollen Rezepten dargestellt. Der Küchenratgeber hat eine Auflage von 15.000 Stück und ist im Buchhandel in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Südtirol erhältlich.
 

Im Web in Österreich

Darüber hinaus wurde auf den folgenden österreichischen Portalen ein Banner platziert, der auf ein Online-Advertorial zum Thema Genussfestival führte.
Portale: gusto.at, news.at/reisechannel, news.at/gourmetchannel, woman.at, news.at/womansworld
 

Kampioen Sommer

Das redaktionelle 20-seitige Südtirol-Special wird vom niederländischen Verlag ANWB herausgegeben und im April 2010 drei Titeln des Verlagshauses – Kampioen, Oppad und Reizen – in einer Auflage von 189.000 Stück beigelegt. Zudem wird es über Mailingaktionen und Messen verteilt.

E-Book von "Kampioen"
 

Le Guide de L'Espresso Alto Adige - Südtirol 2009

Immer wenn die neuen Genusslandbotschafter Südtirols erscheinen, herrscht im Land Spannung. „Le Guide de L’espresso“ haben im Führer 2009 vier neue Restaurants aufgenommen, sieben haben ihre Bewertung verbessern, neun die Bewertung aus dem Vorjahr nicht halten können.

Der Führer hat eine Auflage von 10.000 Stück und ist ein exzellenter Genussbotschafter, weil er untermauert, dass Südtirol eine hochwertige Küche zu bieten hat.
 

Melaverde in Südtirol

„Melaverde“, die Reisesendung von Rete4, widmet sich u.a. Südtiroler Spezialitäten allen voran den Knödeln, das Südtiroler „Ur-Gericht“, sowie den Schlutzkrapfen. Am Sonntag 13. Februar ab 12.05 Uhr steht die Herstellung dieser Gerichte laut traditionellen Rezepten im Mittelpunkt. Ellen Hidding, die Moderatorin der Sendung, trifft dabei auf Egon Strauss, der das Familienunternehmen mit viel Elan und Einfallsreichtum leitet.
Zudem zeigen zwei Sarner Bäuerinnen in einer typischen Stube wie man heute noch im Sarntal dieses traditionelle Gericht zubereitet. Ellen Hidding hilft dabei und verwandelt sich in eine perfekte „Sarnerin“… 
Seit mehr als zehn Jahren besteht nun die redaktionelle Zusammenarbeit mit Melaverde, die immer wieder Südtirol durch verschiedenste Aspekte dem italienischen Publikum präsentiert. Bereits Anfang Februar laufen die Aufnahmen für die nächste Sendung, die dem Thema des „Klangholzes“ gewidmet sein wird.
 

Monografie mal 2: Geo Saison Extra Südtirol und Merian Südtirol

Mai 2008: Erstmals widmete GEO Saison Südtirol ein 138 Seiten starkes monothematisches Heft. In den Reportagen und Beiträgen wurde das Land in all seinen Facetten beschrieben: vom kulinarischen Angebot, über Einkaufsund Ausgehtipps bis hin zu Portraits herausragender Südtiroler. Eine große Panoramakarte mit 125 nützlichen Adressen zum Herausnehmen bot zudem einen umfangreichen Serviceteil. Südtirol-Hefte, wie das GEO Saison Extra, sind ein wichtiges Instrument, um Südtirol-Themen zu vertiefen und die Destination in der Riege der attraktivsten Urlaubsgebiete zu positionieren.

Auflage: 125.000 Exemplare;
Verlag: Gruner & Jahr.

Im Juli 2008 erschien das Merian-Heft „Südtirol“. Auch dieses Produkt wagte sich an neue Perspektiven: kontrastreiche Themen und Bilder, neue Inhalte rückten in den Vordergrund. Zusätzlich zu den Reportagen enthielt die 148 Seiten starke Ausgabe einen umfangreichen Serviceteil.

Auflage: 110.000 Exemplare;
Verlag: Jahreszeiten Verlag GmbH.
Monografie mal 2: Geo Saison Extra Südtirol und Merian Südtirol
Monografie mal 2: Geo Saison Extra Südtirol und Merian Südtirol
 

Monografie: Brigitte

April 2009: Brigitte widmet Südtirol ein 32 Seiten monothematisches Heft mit den Themen Genuss, Aktiv, Kultur und Wellness. Brigitte ist eine der meistgelesenen Frauenzeitschriften deutschlandweit, die bereits seit 50 Jahren auf dem Markt ist. Das hochwertige Format ist ein idealer Partner für Südtirol.

Auflage: 1.000.000 Exemplare
Verlag: Gruner & Jahr
Zeitraum: ab April im Handel erhältlich
 

Monografie: Merian

Neben Geo Saison widmet 2008 auch Merian Südtirol ein monothematisches Heft. Zusätzlich zu den Reportagen der Merian Redakteure enthält die 148 Seiten starke Ausgabe auch einen umfangreichen Serviceteil.

Auflage: 110.000 Exemplare
Verlag: Jahreszeiten Verlag GmbH
Preis: 8 Euro
Zeitraum: ab Juli im Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich
 

Qui Touring

Am 13. Mai erscheint das alle zwei Monate erscheinende monothematische Heft von Qui Touring - diese Ausgabe ganz zu Südtirol. Gemeinsam mit einer Landkarte des Touring Club Italiano ist die 180 Seiten starke Monographie in ganz Italien in einer Auflage von 200.000 Stück erhältlich. Darin wird Südtirol als eine äußerst dynamische Region dargestellt: Verlagshäuser, neue Museen, Outdoor-Aktivitäten, Beherbergungsbetriebe, biologische Landwirtschaft und moderne Festivals sowie die Kastelruther Spatzen und viele Adressen und nützliche Informationen.
 

Salotto in Mailand & Rom

Presse-Events in einem besonderen Format in Mailand und Rom: Die Stammtischkultur Südtirols vereint mit der „Salotti“-Kultur der großen italienischen Städte hat in den vergangenen Monaten zu einer Reihe von interessanten Begegnungen mit Südtiroler Persönlichkeiten geführt: Alois Lageder, Gustav Thöni, Norbert Lantschner oder Margherita Fuchs von Mannstein erzählen in stilvoller, lockerer Atmosphäre ihre Erfahrungen an ausgewählte Journalisten und Blogger.
 

Schulung Reisebüros

Im Mai 2010 findet die englische Online-Schulung für Reisebüro-Expedienten statt. Bis Jahresende ergibt sich dadurch ein Zugang zu 30.000 britischen Reisebüro-Expedienten, die nach erfolgreicher Beantwortung von Fragen, an einem Gewinnspiel teilnehmen.
 

Sonnenklar TV

Im Rahmen der ITB hat ein 10 Minuten langes Live-Interview stattgefunden, wo die Südtirol Genussbotschaften untergebracht werden konnten. Im gleichen Zeitraum gab es neun Tage lang einen Banner auf der Sonnenklar TV Homepage mit Verlinkung zum Imagefilm Südtirol und eine Landingpage mit Südtirolangeboten.

ITB Interview

 

Sporthandels-Kooperationen: "Sportissimo"

Die Südtirol-Magazine in Tschechisch und Polnisch wurden schon in Vergangenheit über den Sporthandel vertrieben. Neu war im Vorjahr, dass Südtirol nur mehr an ausgewählten Standorten von „Sportissimo“ in Tschechien und „Skiteam“ in Polen auflagen: 20.000 Südtirol-Magazine.
 

Südtirol "zieht an"

Seit August 2010 verkauft die Merchandising-Kette Robe di Kappa in ihren Verkaufsstellen in Brixen und Sterzing Südtirol-gebrandete Polos und Sweatshirts.
Die Kleidungsstücke sind für Herren in den Größen S, M, L, XL, XXL, XXXL verfügbar. An einer Sortimenterweitung in Form von Schildmützen und T-Shirts wird gearbeitet, ebenso wie an einer Damen-Linie.

Robe di Kappa
 

Südtirol Mailing Aktion 2009

500.000 Adressen von Menschen, die sich in den vergangenen zwei Jahren für einen Urlaub in Südtirol interessiert haben, waren im März 2009 in der zentralen Südtirol-Datenbank verspeichert. Sie wurden erstmals durch eine Erinnerungsbotschaft aus Südtirol aktiviert. Nicht nur die SMG und die Tourismusverbände kontaktierten ihre Adressen: Auch die Beherbergungsbetriebe waren eingeladen, ihre eigenen Adressen im Rahmen dieser gemeinsamen Aktivierungsmaßnahme für die Hauptmärkte Deutschland, Italien, Schweiz und Österreich zu beschicken.

Die Frühlingsbotschaft aus Südtirol ging in einem einheitlichen Erscheinungsbild an potentielle Südtirolgäste und Stammkunden. Das Südtirol-Mailing war eine Gemeinschaftsaktion der SMG, des Hoteliers- und Gastwirteverbandes (HGV), des Verbandes der Privatvermieter Südtirols (VPS), der Angebotsgruppe Urlaub-auf dem-Bauernhof und des Landesverbandes der Tourismusorganisationen (LTS).
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
In Deutschland erhalten den Newsletter 16.000 Abonnenten
Südtirol Newsletter
Südtirol Newsletter
 

Südtirol TV-Spot ausgezeichnet

Im November 2009 erhält der Südtirol TV-Spot den Key Award, Italiens renommiertesten Preis für Werbe-Spots.
Der ausgezeichnete Landschafts-Spot zeigt Südtirol erstmals als Ganzjahresdestination und überzeugt durch seinen innovativen und emotionalen Charakter.
In Mailand nehmen SMG-Direktor Christoph Engl und die Marketingverantwortliche Greti Ladurner gemeinsam mit Christoph Reden und Michele Moscon von der Agentur AdverPerformance den Key Award entgegen.
 

Südtirol zu Gast in....

... Deutschland. Das Familienland Südtirol lädt in den wichtigen Medienstädten Hamburg, Berlin und München Journalisten mit deren Kindern zu einem Kochevent. „Südtirol zu Gast in…” ist ein etabliertes PR-Format, welches jedes Jahr das Schwerpunktthema ändert. 2009/10 war Kochen angesagt: Kinder bereiten mit ihren Eltern Tagliatelle mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum zu, sowie dreierlei Knödel (Brennnessel-, Speck- und Käse-Knödel) – mit eigenen Händen gerollt. Vermittelt sollte werden, dass Südtirol ein Land ist, in dem Kinder und Eltern bei einem gemeinsamen Urlaubsprogramm voll auf ihre Kosten kommen.
Südtirol zu Gast in....
Südtirol zu Gast in....
 

Südtirol zu Gast in...Wien

Im Rahmen eines PR-Events mit dem Thema Faszination Gewürztraminer präsentierte man der österreichischen Presse die autochthone Südtiroler Weinsorte. Der Sommelier des Restaurant Palais Coburg begleitete die Journalisten durch den Abend. Zusätzlich zu den Einblicken in die Welt des Gewürztraminers haben die Gäste touristische Informationen über Südtirol erhalten.

Hintergrund des PR-Formates "Südtirol zu Gast in ..." ist es, in wichtigen Medienstädten über Südtiroler Persönlichkeiten Themen zu lancieren.
 

Südtiroler Speck & Wein im Fernsehen

Von Mitte September bis Anfang Oktober sind die TV Spots von Speck und Wein im nationalen Fernsehen zu sehen. 1.262 Spots à 15 Sekunden, davon 616 mit dem Südtiroler Speck g.g.A. und 646 mit dem Südtiroler Wein, werden auf den nationalen Sendern RAI, La7 (sowie La7 digital) und Sky den Zuschauern Appetit auf die beiden Produkte aus Südtirol machen. Die Spots sind der Südtirol TV-Kampagne entlehnt und wurden mit eigenen Bildern und Inhalten ergänzt und abgerundet

TV Spot Wein Italien

TV Spot Speck Italien

 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
In Italien erhalten den Newsletter 4.400 Abonnenten.
Südtirol-Newsletter
Südtirol-Newsletter
 

Südtirol-Sommerspot 2008

Der Südtirol-Spot zeigt nicht alle Facetten Südtirols, sondern erzählt eine Geschichte, einen Traum. Die suggestiven Bilder sind Instrument, um die Emotionen des Fernsehzuschauers anzusprechen.

Sender: ZDF, ARD, RTL, Sat1, Pro7, N-TV
Sendezeit: April bis Juli 2008

Sommerspot

 

Südtirol-Winterspot 2008

Mittels 1.200 Spots zum Thema Aktiv- und Genussland wurde Südtirol beworben. Durch die Auswahl der Sender wurde ein anspruchsvolles Publikum mit gutem Einkommen angesprochen. Der Spot wurde 2008 bereits das vierte Jahr in Folge ausgestrahlt.

Sender:
SKY, Discovery, Sitcom, Eurosport
Sendezeit: Mitte November bis Mitte Dezember 2008

Winterspot 1

Winterspot 2

 

Südtirol-Winterspot 2008

Im Herbst 2008 wurde bereits zum vierten Mal der Südtirol-Winterspot im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Das Sendeumfeld wurde so ausgewählt, dass eine winteraffine und etwas jüngere Zielgruppe als im Sommer erreicht wird.

Sender: ZDF, ARD, RTL, Sat1, Pro7 und N-TV

Winterspot 1

Winterspot 2

 

Themenservice

Der Themenservice ist ein Heft, welches den Journalisten als Recherchegrundlage dient. Anhand von Informationen, Zitaten und Bildern werden Südtiroler aus verschiedenen Lebensbereichen vorgestellt.
Der Themenservice erscheint zwei Mal jährlich.

Bereits erschienen sind die Themenservice-Hefte:
2006 - "Grenzgänger"
2007 - "Böse Weiber, weise Frauen" & „Weltenbummler“
2008 - "Meisterwerke"

In 2009 gibt es die Themenservice-Hefte erstmal auch als E-Book:
"Zeitverschwender"
"Kleine Helden, große Träume"
"Energiespender"

In 2010 gerade erschienen ist das Themenservice-Heft "DenkMal Dolomiten" - hier als E-Book
"DenkMal Dolomiten"
 

V&S und Cucina Italiana

Den beiden Zeitschriften wird ein von der Zeitschrift "V&S" erstelltes Südtirol-Heft zum Thema Familie beigelegt.

V&S
Erscheinungsdatum
: 24. April 2008
Druckauflage: 99.900 Exemplare
Reichweite: 239.000 Leser
Zielgruppe: Die monatliche Reisezeitschrift mit Kultur-, Genuss- und Kunst-Themen spricht Leser mit einem hohen Bildungsgrad und einem mittleren bis hohen Einkommen an. Das Durchschnittsalter liegt zwischen 25 und 54 Jahre.

Cucina Italiana
Erscheinungsdatum
: 27. April 2008
Druckauflage: 87.100 Exemplare, welche den "Cucina Italiana"-Ausgaben der Regionen Lombardei, Venetien, Emilia Romagna, Latium und Toskana beigelegt werden.
Reichweite: 781.000 Leser
Zielgruppe: 74% der Leser der Monatszeitschrift zum Thema Gastronomie und Esskultur sind Frauen mit einem mittleren bis hohen Einkommen im Alter von 30 bis 60 Jahren.
 

Weekend-Knack Sommer

Das redaktionelle 20-seitige Südtirol-Special wird vom belgischen Verlag Roularta herausgegeben und im April 2010 drei Titeln des Verlagshauses – Weekend-Knack, Nest und Trends – in einer Auflage von 289.000 Stück beigelegt. Zudem wird es über Mailingaktionen und Messen verteilt.

E-Book von "Weekend-Knack"
 

Wintermailing 2007/2008

6.000 deutsche, 5.000 italienische und 1.600 Schweizer Gäste erhalten im Dezember 2007 jeweils drei vorfrankierte Postkarten mit Wintermotiven Südtirols, die sie an ihre Verwandten, Bekannten und Freunde verschicken können. Dabei ist auch eine vierte sogenannte Antwortkarte, über die Südtirol Marketing erfahren möchte, um welchen Typ Gast es sich handelt.

Versand: Mitte Dezember 2007
 

Wintermailing 2007/2008

6.000 deutsche, 5.000 italienische und 1.600 Schweizer Gäste erhalten im Dezember 2007 jeweils drei vorfrankierte Postkarten mit Wintermotiven Südtirols, die sie an ihre Verwandten, Bekannten und Freunde verschicken können. Dabei ist auch eine vierte sogenannte Antwortkarte, über die Südtirol Marketing erfahren möchte, um welchen Typ Gast es sich handelt.

Versand: Mitte Dezember 2007
 

Woman

Ausgabe: 11. April 2008
Druckauflage: 110.000 Exemplare in der Teilauflage von "Woman" in den Bundesländern Wien und Niederösterreich
Reichweite: 300.000 Leser
Zielgruppe: 50% der Leserinnen des Frauenmagazins verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen von 2.250 Euro und sind zwischen 20 und 40 Jahre alt.
Woman
Woman
 

Woman

Ausgabe: 27. März 2009
Druckauflage: 110.000 Exemplare in der Teilauflage von "Woman" in den Bundesländern Wien und Niederösterreich
Reichweite: 250.000 Leser
Zielgruppe: Leserinnen im Alter zwischen 20 und 40 Jahre alt
 

Bell'Italia, Natural Style, Di Più

Ein 36 starkes Südtirol-Heft mit dem Schwerpunkt Burgen&Schlösser zum Besichtigen, Wohnen&Genießen erstellt vom Reisemagazin "Bell'Italia", wird den Zeitschriften "Natural Style" und "Di Più" beigelegt und zwar in den Regionen Lombardei, Emilia-Romagna, Toskana, Lazio und Veneto.
Erscheinungsdatum: Mai 2010
Druckauflage: 650.000 Exemplare

Beilage zum Blättern
 

Blütensalzmailing

20.000 Adressen in Italien erhalten im Mai 2009 ein Blütensalz. Das passende Rezept zum Salz und weitere Südtirol-Rezepte sowie zum Thema passende Links finden die Empfänger auf www.suedtirol.info. Dasselbe Salz-Mailing wurde auch an 20.000 Adressen in Deutschland geschickt - anders die Salz-Mischung: die Deutschen freuten sich über ein Rotweinsalz mit Oregano.
 

Nalini

Jänner 2008: Der italienische Hersteller für Radsportbekleidung „Nalini“ fotografiert für den Katalog der kommenden Wintersaison in Südtirol. Die Betreuung des Teams während des Shootings erfolgt durch die SMG. Die Kooperation beinhaltet die Präsenz Südtirols im Winterkatalog von „Nalini“ und auf der Webseite sowie auf Radsportmessen als Partner des Bekleidungsherstellers.
Eine solche Medienarbeit ermöglicht der Destination Südtirol Aufmerksamkeit bei gezielten Interessensgruppen zu erreichen, ohne dafür eine eigene Vertriebsleistung zu erbringen.
 

Rotweinsalz-Mailing

20.000 Adressen in Deutschland erhalten im Mai 2009 ein Rotweinsalz mit Oregano. Das passende Rezept zum Salz und weitere Südtirol-Rezepte sowie zum Thema passende Links finden die Empfänger auf www.suedtirol.info. Dasselbe Salz-Mailing wurde auch an 20.000 Adressen in Italien geschickt - anders die Salz-Mischung: die Italiener freuten sich über ein Blütensalz.
 

Spiegel-Leserreise mit Studiosus

Am 23. Mai 2011 erscheint ein Beileger im Spiegel mit einer Leserreise nach Südtirol in einer Auflage von 700.000 Stück. Thema ist “Culturonda, eine Reise durch Kultur und Lebensart“ bei der nicht weniger als sieben von zwölf Culturonda-Punkten erlebt werden. Die Reise findet im Herbst 2011 an sieben verschiedenen Terminen statt.
Für die Programmerstellung und Reiseabwicklung zeigt sich der Nischenreiseveranstalter „Studiosus“ verantwortlich.
 

Südtirol Special x 3

Zwischen 14. April und 5. Mai wird in einer Gesamtauflage von 175.000 Stück das Südtirol-Special den drei Trägertiteln Elegance, Carros und Residence beigelegt: Elegance - ein Frauen-Lifestyle-Magazin -, Residence - ein Einrichtungs- und Design-Magazin - und Carros - ein Luxus-Auto-Magazin. 36 Seiten Design, Wein, Wellness, die schönsten Pass-Straßen, Top-Gastronomie und Top-Events gespickt mit QR-Codes über die die Leser zu youtube-videos und weiterführende Infos gelangen.

E-Book lesen
 

Südtirol TV-Spot erhält weitere Auszeichnung

Am 17. Mai 2010 hat der Südtirol TV-Spot die zweite Auszeichnung innerhalb weniger Monate erhalten. Im Teatro Nazionale in Mailand wurde der „Grand Prix della Pubblicitá“, einer der begehrtesten Werbespot-Preise Italiens, verliehen.

Der Südtirol TV-Spot ist der Gewinner in der Kategorie „Kleines Budget“ (low budget). Diese zeichnet TV-Spots aus, die trotz geringer Geldmittel die Markenstrategie erfolgreich umsetzen.
 

Colmar

"Colmar" kennt die Vorzüge Südtirols: Neben der Präsenz im aktuellen Katalog und im Internet des Sportartikelherstellers "Colmar", wird Südtirol in die Anzeigen-Kampagne mit Logo und Internetadresse integriert.

Aktionszeitraum: November und Dezember 2006 und 2007
 

Das Dolomitenrätsel auf dem italienischen Markt

Die italienische Version des Dolomitenrätsels ist seit Oktober online. Das Online-Spiel wurde auf dem italienischen Markt mittels Adverts-Kampagnen und klassischen Bannern beworben. Außerdem wurden per DEM (direct e-Mai-Marketing) 350.000 Interessenten auf das Dolomitenrätsel aufmerksam gemacht. Vierzig italienische Blogger promoteten das Spiel auf ihren Seiten.
 

Die Zeit

Erscheinungsdatum: 13. März 2008
Druckauflage: 578.400 Exemplare
Reichweite: ca. 2,1 Mio. Leser
Zielgruppe: Die Leser von "Die Zeit" sind zwischen 20 und 49 Jahre alt, überdurchschnittlich gebildet und verfügen über ein Haushaltsnettoeinkommen über 3.000 Euro.

 

Dove, A, Style

Ein von der Zeitschrift "Dove" erstelltes 68 starkes Südtirol-Heft zu den Themen Kultur, Genuss, Aktiv und Wellness wir auch den Zeitungen "A" und "Style" beigelegt und zwar in den Regionen Lombardei, Emilia-Romagna, Toskana, Lazio und Veneto.

Erscheinungsdatum: April 2010
Druckauflage: 870.000 Exemplare

Beilage zum Blättern
 

Feinschmecker Bookazine "Südtirol kulinarisch"

Juni 2010: Erstmals erscheint das Feinschmecker Bookazine zu Südtirol. Es ist ein Mix aus einem Buch und einem Magazin und darin finden die Leser 350 Gründe, die für eine Reise nach Südtirol sprechen. Auf 190 unterhaltsamen Seiten zu Südtirol werde Köche, Winzer, Städte und Wanderrouten vorgestellt. Ein umfangreicher Adressteil mit praktischer Faltkarte verrät die besten 400 Adressen für Genussreisende. Erhältlich ist das Feinschmecker Bookazine über im Buchhandel und am Kiosk.
Südtirol-Hefte, wie dieses, sind ein wichtiges Instrument, um Südtirol-Themen zu vertiefen und die Destination in der Riege der attraktivsten Urlaubsgebiete zu positionieren.

Auflage: 100.000 Exemplare
Verlag: Jahreszeiten Verlag, Hamburg

Blättern Sie hier im Feinschmecker Bookazine!
 

Förderpreis für Jungjournalisten und Fotografen

Der Förderpreis der Südtirol Marketing Gesellschaft hat sich mittlerweile zu einem in der Branche renommierten Preis entwickelt. Seit zwei Jahren richtet er sich nicht mehr ausschließlich an Journalisten von Print- und Online- Medien, sondern auch an Foto-Journalisten und Fotografen.

Aus insgesamt 120 Bewerbungen haben zwei hochkarätig besetzte Jurys die Reportage von Kati Thielitz „Adel verzichtet“, sowie die Fotoreportage von Paul Brunner „Schnitzkunst im Wandel der Zeit“ als Sieger auserkoren. Der Beitrag von Thielitz wurde in der Welt am Sonntag abgedruckt.

Der Förderpreis richtet sich an Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die jünger als 30 Jahre sind. Er wurde 2008 zum fünften Mal ausgetragen.
 

GEO - So liebevoll kann Schule sein!

Auf 17 Seiten wird in der Jänner-Ausgabe des Wissenschafts-magazins GEO eine Südtiroler Zwerg-Grundschule porträtiert. Die Idee für den Beitrag wurde anlässlich eines Abendessens von GEO-Chefredakteur Peter-Matthias Gaede und SMG-Direktor Christoph Engl geboren.
Die Geschichte rund um fünf Schulkinder zeigt Facetten des Lebens auf Bergbauernhöfen und vermittelt ein authentisches Bild der Destination.
Das Magazin erscheint monatlich in einer Auflage von 443.000 Exemplaren.

GEO - So liebevoll kann Schule sein!
GEO - So liebevoll kann Schule sein!
 

Hafermann-Reisen

Der Gruppenreiseveranstalter „Hafermann Reisen“ hat 2011 Südtirol neu im Programm. Um die Südtirol-Reise bekannt zu machen, werden vom Veranstalter gemeinsam mit Südtirol verschiedene Advertorials in den größten Tageszeitungen in Nordrhein Westfalen platziert: den Ruhr Nachrichten (Auflage 287.895), der Zeitungsgruppe Köln (Auflage 333.148), der Westdeutschen Zeitung (Auflage 165.274) und in der Zeitungsgruppe Westfalen (Auflage 300.024).
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
In Deutschland erhalten den Newsletter 12.000 Abonnenten
 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
In Italien erhalten den Newsletter 3.200 Abonnenten.
 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
In Tschechien erhalten den Newsletter 2.750 Abonnenten.
Südtirol-Newsletter
Südtirol-Newsletter
 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
Im flämischen Sprachraum erhalten den Newsletter 8.750 Abonennten.

Südtirol-Newsletter
Südtirol-Newsletter
 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps. 
Im deutschsprachigen Raum erhalten den Newsletter 15.600 Abonnenten.
Südtirol-Newsletter
Südtirol-Newsletter
 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps. 
In Polen erhalten den Newsletter 3.400 Abonnenten.
Südtirol-Newsletter
Südtirol-Newsletter
 

Südtirol-Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps. 
In Großbritannien erhalten den Newsletter 8.600 Abonnenten.
Südtirol-Newsletter
Südtirol-Newsletter
 

Kampagne zur Bewerbung des Online-Magazins daVIVERE

Um das neue Kundenbidnugnsmagazin daVIVERE zu bewerben, wurde am 12. November eine Online-Peformance-Kampagne in Form einer DEM (dedicated email) gestartet, die sich per CPL errechnet (cost per lead). Dabei wurde das Magazin daVIVERE genau jenen Zielgruppen näher gebracht, die dem gewünschten Target entspricht. In diesem Fall waren es nicht nur Personen über 25, die das touristische Angebot Südtirols schätzen, sondern Personen, die das Südtiroler Lebensgefühl bewundern. 5000 Neu-Abonnenten des Magazins daVIVERE soll diese Kampagne generieren.


DaVIVERE05
 

Monografie: GeoSaison Extra Südtirol

Mai 2010: Nach dem Erfolg von der Ausgabe im Jahr 2008 widmet GEOSaison erneut Südtirol ein 146 Seiten starkes monothematisches Heft. In den Reportagen und Beiträgen wird das Land in all seinen Facetten beschrieben: vom kulinarischen Angebot, über Einkaufsund Ausgehtipps bis hin zu Portraits herausragender Südtiroler. Eine große Panoramakarte mit nützlichen Adressen zum Herausnehmen bietet zudem einen umfangreichen Serviceteil. Südtirol-Hefte, wie das GEO Saison Extra, sind ein wichtiges Instrument, um Südtirol-Themen zu vertiefen und die Destination in der Riege der attraktivsten Urlaubsgebiete zu positionieren.

Auflage: 100.000 Exemplare
Verlag: Gruner & Jahr
 

Fotocontest “Seen und Berge" in Südtirol

Von 3. September bis 19. Oktober hatten Facebook User die Möglichkeit, ihr schönsten Sommer-Fotos auf der offiziellen Fanseite von Südtirol zu posten. Das Ziel, neue Fans zu generieren, wurde erreicht: 2.987  Mal wurde "Gefällt mir" geklickt. Das heißt, die Fanseite zählte pro Tag 196 neue Fans, während es normalerweise um die 60 pro Tag sind. 
 

Dolomitenrätsel

Neuestes Highlight im Onlinebereich der SMG: „Das Rätsel der Dolomiten“. Das anspruchsvolle Webspecial ist ein komplexes Online-Spiel, das vollständig in HTML 5 umgesetzt wurde und somit nicht nur am PC, sondern auch auf mobilen Endgeräten wie dem iPad spielbar ist. In vier Etappen werden die großen Erlebniswelten der Dolomiten vorgestellt: Natur, Kultur, Sport und Sagen. Die User werden permanent involviert. Ziel ist es, die Einzigartigkeit und Vielfalt der Dolomiten spielerisch zu entdecken. Große Bilder und emotionale Filme machen Lust, die Dolomiten als UNESCO Weltnaturerbe besser kennenzulernen. Herzstück des Spiels ist dabei eine interaktive Landkarte mit interessanten Hotspots. Christoph Engl, Direktor der Südtirol Marketing Gesellschaft, erklärt: „Unsere Zielgruppe zieht sich aus der klassischen TV-Nutzung immer mehr zurück und nutzt stärker als die Gesamtbevölkerung das Internet. Daher hat die SMG schon 2011 beschlossen, ganz aus dem klassischen TV-Umfeld auszusteigen und gezielt das Potential des Mediums Internet bestmöglich zu nutzen. Das Rätsel der Dolomiten ist dafür ein hervorragender Beweis.“ Das Webspecial geht in drei Sprachen online (Deutsch, Englisch und Italienisch). Begleitet wird es von einer Bannerkampagne auf reichweitenstarken Portalen wie 
alpin.de, klettern.de oder stern.de sowie Aktionen im Social Web begleitet.
Das Rätsel der Dolomiten
 

Südtirol zu Gast in....

... in Deutschland. Das Thema der diesjährigen PR-Format-Serie ist „Grenzgänge“. Journalisten der wichtigsten Medienstädte Deutschlands können auf einem Geruchs- und Touchparcour einige ihrer Sinne auf die Probe stellen und zu Tisch durch überraschende Gerichte auch ihren Gaumen. Miit diesem Thema soll das Aktivland in einer völlig anderen Weise als von Journalisten erwartet präsentieren.
 

Geo Saison Extra

GEO SAISON EXTRA ist die monothematisch ausgerichtete Sonderheft-Reihe von GEO SAISON. Im Mittelpunkt steht jeweils eine Reisedestination oder ein bestimmtes Thema wie "Reisen mit Kindern". In GEO SAISON EXTRA findet der Leser eine Fülle von Anregungen für Reisebedürfnisse jeder Couleur, bebildert mit großformatigen Fotos, die überraschend und inspirierend zugleich sind. Hefte, die Lust machen auf ferne und nahe Ziele, voller Ideen für Aktivurlaub, kulinarische Reisen, Familienferien, Wellnessurlaub und andere Erholungsreisen. Im Mai 2013 wird das neue GEO SAISON EXTRA Südtirol in einer Auflage von 100.000 Exemplare erscheinen.
 

Themenkooperation Brigitte Balance

Nun ist nach den beiden ZEIT Specials die dritte und letzte Themenkooperation 2012 in Deutschland erschienen. Das Südtirol-Special liegt der April/Mai-Ausgabe der Zeitschrift Brigitte Balance bei. Das Magazin richtet sich an fitness- und wellnessaffine Frauen, die in ihr Wohlbefinden investieren und erscheint sechsmal im Jahr in einer Druckauflage von je 145.000 Exemplaren. Diese redaktionelle Beilage zum Thema „Aktiv“ ist an das Look & Feel des Trägertitels angelehnt. Im Heft finden sich Tipps für aktives Wohlbefinden in der Natur wie Vitalpina Durchatmen, Speedhiking am Kronplatz und E-Mountainbiken rund um den Kalterer See. Die Autorinnen schreiben über Neues und Spannendes aus Südtirol und über kulinarische Spezialitäten aus Kräutern. Außerdem erfährt der Leser, warum die Bergsteigerin Tamara Lunger es nicht extrem findet, alleine bis auf 8.000 Meter Höhe zu steigen. Die an diesem Special beteiligten Partner sind die Ferienregionen Kronplatz, Eisacktal, Südtirols Süden und die Südtiroler Qualitätsprodukte. Das Endprodukt hat trotzdem eine vollkommen redaktionelle Anmutung, weil es ja auch von der Redaktion in Eigenverantwortung erstellt wurde.
 

Architektur&Wohnen

Das 36-seitige Südtirol Special erscheint als Beilage der August/September-Ausgabe der Wohn- und Lifestyle-Zeitschrift 'Architektur&Wohnen' in einer Auflage von 110.000 Stück . Im Special geht es um Architektur, Design, Kreativszene, Hotels und Gärten – Themen zu denen Südtirol viel zu bieten hat. Das zweitmonatlich erscheinende Magazin wendet sich an gebildete, kultivierte Leser mit hoher Affinität zu Highclass-Produkten.
 

DaVIVERE

Das multimediale Kundenbindungsmagazin daVIVERE ist mit eindrucksvollen Fotos, Video-Aufnahmen, interaktiven Karten und redaktionell verfassten Texten gespickt. Dieser Preis gilt als Oscar der deutschen Corporate Publishing-Branche. Christoph Engl, Direktor der Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG): „Kundenbindung verfolgt die Absicht, mit dem Gast in Verbindung zu bleiben und ihn an Südtirol zu erinnern. Diese neue Form zeigt, welche neuen Möglichkeiten die Online-Welt für Destinationen bietet.“ Während man früher Südtirol-Urlauber bzw. jene, die sich in irgend einer Form für Südtirol interessiert haben, über Grußkarten, Broschüren oder Katalogen an das Urlaubsland Südtirol erinnern wollte, seien die Möglichkeiten um den Einsatz neuer Medien schier unendlich geworden. DaVIVERE selbst verlinkt zu Partnerseiten und Kontaktdaten zu Hotels, Regionalseiten oder Restaurants und stärkt so den Tourismus und das begleitende Gewerbe. Als kostenlose iPad-Applikation ist daVIVERE ebenfalls erhältlich.
http://davivere.suedtirol.info/
 

Förderpreis für Jungjournalisten und Fotografen

Der Förderpreis der Südtirol Marketing Gesellschaft hat sich mittlerweile zu einem in der Branche renommierten Preis entwickelt. Seit drei Jahren richtet er sich nicht mehr ausschließlich an Journalisten von Print- und Online- Medien, sondern auch an Foto-Journalisten und Fotografen.

In der Ausgabe von 2009 aus insgesamt 142 Bewerbungen haben zwei hochkarätig besetzte Jurys die Reportage von Till Krause „Eine Burg und ihre Seele“, sowie die Fotoreportage von Christian Tasso „Zwischen Kuhstall und Wellness“ als Sieger auserkoren.

Der Förderpreis richtet sich an Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die jünger als 30 Jahre sind. Er wurde 2009 zum sechsten Mal ausgetragen.


Informationen zum Förderpreis 2010
Förderpreis für Jungjournalisten und Fotografen
Förderpreis für Jungjournalisten und Fotografen
 

Rilassati amico

Seit 11. Juni ist neben dem Online-Spiel "Das Rätsel der Dolomiten" die italienische Social-Media-Kampagne "rilassati amico" online, die noch bis Ende Juli unter www.rilassatiamico.it läuft. „Ziel des Spieles ist, dass Südtirol zum Gesprächsthema in den sozialen Netzwerken wird“, sagt SMG-Marktleiter Martin Bertagnolli. Beim Spiel rilassatiamico gehe es darum, einen Freund anzugeben, dem ein Urlaub in Südtirol gut tun würde und eine kreative Begründung dafür abzugeben. Mit der Genehmigung des Freundes wird ein Foto inklusive einer kurzen Beschreibung auf Facebook veröffentlicht. User mit besonders vielen Votings, nehmen an der Auslosung für einen Wellness-Urlaub in einem Vitalpina Hotel in Südtirol teil.
„Wenn unsere Online-Spiele gut ankommen, werden die User selbst sie weiterempfehlen und einen großen Anteil an der Verbreitung haben. Wenn der Schneeballeffekt gelingt, sind wir erfolgreich in einer neuen Ära der Online-Kommunikation angekommen“, beschreibt Bertagnolli die neuen Werbestrategien.
 

Themenkoopartion: Wein in der Südtirol ZEIT-Beilage

Die zweite Ausgabe von „LEBENSART – Das Südtirol Magazin“ liegt am 4. April 2012 der Osterausgabe der ZEIT (579.000 Exemplare) bei und hat den Themenschwerpunkt Wein.
Im Heft finden sich Tipps für besondere Touren, Ausflugsziele und Veranstaltungen. Namhafte Autoren schreiben dieses Mal über Kellerei-Architektur, kulinarische Spezialitäten, besondere Vinotheken und die Südtiroler Weine. Außerdem erfährt der Leser wie Weinfässer gefertigt werden und was Wein mit Wellness zu tun hat. In der Mitte des Hefts findet sich wieder eine vom preisgekrönten Illustrator Martin Haake gestaltete Landkarte, die jene Highlights zusammenfasst, die bei einem Urlaub in Südtirol auf dem Programm stehen sollten.
Kooperationspartner: Tourismusverband Südtirols Süden, Südtiroler Weinwerbung
 

Web-TV-Kampagne 2011

Rückblick auf die Web-TV-Kampagne 2011 Deutschland 
Die Zielgruppe in Deutschland zieht sich aus der klassischen TV-Nutzung immer mehr zurück und nutzt stärker als die Gesamtbevölkerung das Internet. Daher hat die SMG 2011 beschlossen, ganz aus dem klassischen TV-Umfeld auszusteigen und die Brandingkampagne mit den beiden Destinationsspots nur noch im Web-TV zu schalten. Die Endergebnisse zeigen, dass sich dieser Schritt gelohnt hat:

» Mehr als 10 Mill. User haben sich die Spots als Pre-, Mid-, PostRoll (nicht wegklickbare Werbung vor, während und nach dem Abrufen von Videoinhalten) zur Gänze angeschaut: Das TV erzielt zwar eine um ca. 20% höhere Nettoreichweite, im Web können die Spots jedoch bei demselben finanziellen Investment über das ganze Jahr kontinuierlich eingesetzt werden und dadurch eine hohe Sichtbarkeit erlangen.
» Videodurchsehraten von 81% (Durchschnitt bei PreRolls liegt bei 63%) lassen auf ein überdurchschnittliches Involvement der User schließen.

Zudem kommen beim Medium Internet Faktoren, wie Exklusivität (kein Werbeblock) und breite Mess-und Optimierungsmöglichkeiten hinzu.
Die beiden Markenspots selbst haben bei einer Onlineumfrage im Vergleich zur Konkurrenz sehr gut abgeschnitten. Südtirol hat sich bei den Befragten im Gedächtnis verankert und der Erinnerungsgrad der Spots war überdurchschnittlich hoch.

All diese Fakten verdeutlichen, die Notwendigkeit auch im Jahre 2012 ganz stark auf das Mediuim Internet zu setzten.
 

Im Winter flieht Italien nach Südtirol

Seit 1. Dezember läuft die zweite Staffel der neuen Webkampagne  "fughe" auf reichweitenstarken Portalen wie corriere.it, reppublica it., TGcom, il Giornale oder Liquida. Die Kampagne setzt das Thema des TV-Spots kreativ um: Es geht um die Flucht aus dem grauen oder fordernden Alltag nach Südtirol. Bis zum 20. Dezember macht die neuartige und spezielle Kampagne, konzipiert von der Verona Agentur White Red Green (ehemalige Adverperformance) Stimmung unter den Online-Usern.

daVivere.info

 

Beef!

Ein 28 Seiten starkes Südtirol-Special liegt in der Mai-Ausgabe von „BEEF!“ bei, dem Kochmagazin für Männer aus dem Verlaghaus Gruner und Jahr. Das Magazin erscheint viermal jährlich in einer Auflage von 115.000 Stücik und bietet weitaus mehr als Rezepte. Im Zentrum des Interesses der Redaktion standen Südtirols nach alter Tradition hergestellte Spezialitäten. Die Leser dürfen hinter die Kulissen der Erzeugung von echten Südtiroler Produkten schauen. Den Reportern ist es darüber hinaus gelungen, ein seltenes Interview mit dem Ötzi zum Thema Genuss zu führen.

 

Culturonda® Graubünden

Culturonda® Graubünden – Südtirol
Die Familie der Südtirol-Online-Magazine wächst laufend: Im Frühjahr 2011 wurde LebensART bzw. daVIVERE, auf dem deutsch- und italienischsprachigen Markt zum ersten Mal jeweils an 55.000 Südtirol-Interessierte versandt. Zum Winterauftakt hat man das Erfolgsformat auf den Märkten Tschechien, Polen und Großbritannien übernommen. Ein ähnliches Magazin dieser Art ist der Reiseführer Culturonda® Graubünden – Südtirol. Das Gemeinschaftsprojekt zwischen der Interreg-Partner SMG und Graubünden umfasst drei Welterbestätten: Dolomiten, Rhätische Bahn, Kloster Müstair.
Im Rahmen einer groß angelegten Bannerkampagne am deutschsprachigen Markt wurde Culturonda® Graubünden – Südtirol auf Portalen wie focus.de, zeit.de, geo.de und lonelyplanet.de beworben. Im Frühjahr 2013 wird das Online-Magazin als Newsletter verschickt.

Online-Reiseführer: Culturonda® Graubünden – Südtirol
 

Fotobuch hält Erinnerung an das Alpinitreffen hoch

In Form eines digitalen Fotobuches hält die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) Erinnerungen an das dreitägige Alpinitreffen in Bozen sowie an Land und Leute hoch. „Mit einem Mix aus Impressionen und Schnappschüssen werden Erinnerungen an das Alpini-Wochenende aufgefrischt und Südtirol in ein sympathisches Licht gerückt“, sagt SMG-Direktor Christoph Engl. Der Profifotograf Ivo Corrà war während der drei Tage in Bozen unterwegs und fing mit seiner Fotokamera besondere Blickwinkel, Impressionen und Eindrücke des Alpini-Treffens ein. Vergangene Woche wurde das digitale Fotobuch in Form einer Mail an 4950 Empfänger der nationalen und internationalen ANA-Zweigstellen sowie an den Hauptsitz der ANA, die insgesamt 375.000 Mitglieder zählt, zugesandt. Es zeigt die besten Momente eines friedlichen und unpolitischen Festes, bei dem die Teilnehmer zusammen gelacht, gefeiert und Erlebnisse ausgetauscht haben. Das Fotobuch ist auf dem Südtirol-Kanal von U-Tube abrufbar: http://www.youtube.com/suedtirolinfo
 

Italien flieht aus den Städten!

Seit dem 14. Juni läuft die Südtirol Webkampagne auf dem italienischen Markt, welche das Thema des TV-Spot “Migration” aufgreift. Das Internet gewinnt auch in Italien immer mehr an Bedeutung. Zudem ermöglichen die neuen Technologien animierte Formate, welche sich eignen, eine Geschichte zu erzählen, anstatt nur zu informieren. Die Idee hinter der Kampagne: Von einem Banner aus, beispielsweise auf repubblica.it, gelangt der User auf die Internetseite einer fiktiven Online-Tageszeitung‚daVivere-info’. Dort sieht man, wie Geschäftsleute, Sportler, ecc. aus dem Alltag aussteigen und in die Südtirol-Welt einsteigen. Die Banner sind im Rotationsverfahren auf den Informationsportalen www.corriere.it und www.repubblica.it sichtbar und ab Ende Juni auch auf Suchergebnis-Seite von www.youtube.com.

daVivere.info

YouToo

 

LebensART 05

Das neue LebensART 05 wird auf den Online-Portalen wie geo.de sueddeutsche.de, merian.de etc. über winterliche Südtirol-Videobanner beworben. Beim fünften und letzten Magazin dieses Jahres geht es um die Bewerbung winterlicher Themen in Südtirol. Neben Skifahren mit Genuss werden auch Themen wie der Christkindlmarkt oder Winteraktivitäten mit der ganzen Familie bespielt.

LebensART05
 

Online-Winter-Kampagne

Eine Onlinekampagne auf 14 Portalen (Reise-Sport-Familie, General Interest) macht auf den Winter aufmerksam. Mittels dem Spiel „Pack deinen Koffer und komm bei dir selbst an“ wurde anhand der eingepackten Gegenstände ermittelt, welcher Urlaubstyp der Spieler ist und auf suedtirol.info fand dieser dazu weiterführende Informationen.
 

Themenkooperation: Kultur in der Südtirol ZEIT-Beilage

Auch in diesem Jahr präsentiert sich Südtirol in Deutschland dort, wo Südtirol keiner so leicht vermuten würde. Mit dieser Vorgehensweise will Südtirol dem Ziel „begehrtester Lebensraum in Europa“ zu werden, ein Stück näher kommen. Mit der Wochenzeitschrift DIE ZEIT ist ein idealer Partner gefunden worden. Von „Alpenchic und Trachtenglück“ handelt die Kultur-Ausgabe des Südtirol Magazins, das am 1. März 2012 der Gesamtauflage (579.000 EX.) der ZEIT beigelegen ist. Die 36-seitige Beilage richtet sich an bestehende und potenzielle Südtirol-Urlauber unter den ZEIT-Lesern und gibt Tipps für Veranstaltungen, Ausstellungen und besondere Orte an der „schönsten Schnittstelle von Nord und Süd“.
Namhafte Autoren wie Bettina Schneuer, Julia Stelzner, Andreas Kolb, Bernd Matthies und Maik Novotny schreiben über Kultur, Tradition und Moderne in Südtirol. Mit dem täglichen Miteinander zweier Lebensarten setzt sich die Schriftstellerin Sabine Gruber, die in Südtirol aufgewachsen ist, auseinander. Ein echter Hingucker in der Mitte des Hefts ist die Landkarte, die der preisgekrönte Illustrator Martin Haake gestaltet hat.
Kooperationspartner: Tourismusverband Südtirols Süden, Landesabteilung Südtiroler Museen
 

ADAC Reisemagazin

Am 22. Februar erscheint das ADAC reisemagazin Südtirol, das unter dem Motto steht „gelebte Tradition und Innovationsdrang“ (so Chefredakteur Michael Ramstetter). Mit dem Elektroauto begibt sich die Autorin Verena Gaspar auf Spurensuche nach bahnbrechenden Erfindungen aus Südtirol und findet neben der Schreibmaschine, auch das In-Getränk Hugo oder das erste Apfelpapier der Welt. Redakteur Tobias Aigner erweckt Ötzi kurzerhand zum Leben und besucht mit ihm seine wichtigsten „Erforscher“. Den Stoff, aus dem Bäume sind, nimmt die Südtiroler Journalistin Verena Duregger genauer unter die Lupe. Ein Reisemagazin also, in dem neben klassischen Reisegeschichten auch unsere neuen Kommunikationsthemen Platz gefunden haben.

Hier geht's zur Bestellung
 

Belgisches DeMorgen-Special

Das De Morgen Special, ein 36-seitiges Themenheft über Südtirol, war der auflagenstarken, belgischen Wochenzeitschrift "De Morgen-Magazin" in einer Auflage von 100.000 Stück beigelegt. Inhaltlich dreht sich das Themenheft, recherchiert von Rudy Collier und Urbain van Dormael, um Reinhold Messner, das Aktivland Südtirol, Südtiroler Weine, Alta Badia, Bozen, Meran und vielen anderen auf die belgische Zielgruppe zugeschnittenen Themen. Der Leser findet zudem 32 Hotelpakete aus den Ferienregionen Meranerland, Ortlergebiet, Eisacktal und Kronplatz. Über diese Kooperation wurden 1.052 Südtirol affine Belgier per Newsletter informiert.


 

Eltern + Eltern Family

Iim März erscheint in den beiden Monatsmagazinen Eltern und Eltern Family die Südtirolbeilage. Der Inhalt ist getreu dem Magazin-Umfeld für Familien mit Kleinkindern und Kindern gedacht. Das Südtirol Extra-Heft gibt zahlreiche Südtiroltipps für einen unvergesslichen Urlaub in unterschiedlichen Beherbergungsbetrieben, vom Familienhotel bis hin zum Urlaub auf dem Bauernhof. Südtirol-Hefte dieser Art sind ein wichtiges Instrument, um Südtirol-Themen zu vertiefen und die Destination in der Riege der attraktivsten Urlaubsgebiete zu positionieren.

Auflage: Gesamtauflange 600.000
Verlag: Gruner + Jahr
Zeitraum: März 2010
 

LebensART04

In der vierten Ausgabe des multimedialen Magazins LebensArt standen Erzählungen und Geschichten zu den Themen Genuss, Aktiv, Kultur und Familie.
im Vordergrund.
 

MountainBIKE

MountainBIKE zählt zu den weltgrößten Mountainbike-Magazinen - Immer am Puls der Zeit informiert es aktive und begeisterte Biker über die neuesten Produkte und Trends, agiert als Fitnessberater, stellt Monat für Monat die schönsten Biketouren vor und fasziniert mit seinen Reportagen. In der April-Ausgabe stellt sich Südtirol als Top-Spot-Mountainbike-Region vor. Das 36-Seitige Beilagenheft widmet dort den beteiligten Partnern Eisacktal, Südtirols Süden, Rosengarten/Latemar und den Bikehotels je sechs Seiten. Mit redaktionellen Beiträgen zu diversen Bike-Events, Insidertipps und Porträts über Südtiroler Größen macht das Heft auf jeden Fall Lust auf Aktivferien in Südtirol.

Maxi-Special-Beilagenheft
- Zielgruppe: aktive, unternehmungslustige und kaufkräftige Zielgruppe mit überdurchschnittlichem Einkommen, die sich mit dem Bike fit hält.
- Umfang: 36 Seiten (inkl. Umschlag)
- Druckauflage für das Special: 130.000 Ex.
- Druckauflage Mountainbike: 126.860 Ex.

Hier gehts zur Online-Ausgabe




 

National Geographic Deutschland: 36 Dolomiten Weltnaturerbe

Erstmals fällt eine Titelgeschichte von National Geographic Deutschland so umfangreich aus. Anlass war die Ernennung der Dolomiten zum Weltnaturerbe. Federführend an der Geschichte drei Südtiroler: neben dem Chefredakteur von NG Deutschland Erwin Brunner, der in Hamburg lebende Journalist und Autor Ulrich Ladurner und der Fotograf Georg Tappeiner.

Finden Sie hier einen Auszug der Titelgeschichte.
 

Schöner Wohnen

In der Maiausgabe des Monatsmagazins „Schöner Wohnen“ erscheint ein 28-seitiges Südtirol–Extraheft. Über den Rizzi-Turm wird berichtet, Südtiroler Persönlichkeiten beantworten Fragen nach ihrem Lieblingsbauwerk und was man aus Südtirol mitnehmen sollte. Neun moderne Bauten werden dann näher vorgestellt. Die Druckauflage der Zeitschrift beträgt 260.000 Stück.
 

Sommerspecials des Verlages Pelicanhearst - 1.345 Kontakte werden darüber informiert

Zwischen 14. April und 5. Mai wurde in einer Gesamtauflage von 175.000 Stück das Südtirol-Special den drei Trägertiteln Elegance, Carros und Residence beigelegt: Elegance - ein Frauen-Lifestyle-Magazin -, Residence - ein Einrichtungs- und Design-Magazin - und Carros - ein Luxus-Auto-Magazin. 36 Seiten Design, Wein, Wellness, die schönsten Pass-Straßen, Top-Gastronomie und Top-Events gespickt mit QR-Codes über die die Leser zu youtube-videos und weiterführende Infos gelangen. Bereits im Vorfeld wurden über diese Printkooperation 1.345 Südtirol affine Niederländer per Newsletter informiert.

 

Web-TV

Vom 1. März bis 14. Mai 2010 erhält Südtirol massive Sichtbarkeit auf den Seiten RTL.de, vox.de, n-tv.de, geo.de und wetter.de. Die Umfelder, in denen Südtirol platziert wird, sind Reise- und Genuss- bzw. Gastronomiethemen.

Portale:focus.de, t-online.de, vox.de und weitere winteraffinen Portalen
 

Winter - Typ - Test 2009

Begleitend zum Südtirolspot im deutschen Fernsehen gibt es eine Winter-Web-Kampagne auf winteraffinen Portalen. Ziel der Kampagne ist es, die Benutzer auf die Angebote unter suedtirol.info zu führen. Mit Beantwortung einiger Fragen kann der User spielend herausfinden, welcher Wintertyp er ist und welcher Urlaub besonders zu ihm passt. Mit dem Ergebnis des Tests werden dem User auch maßgeschneiderte Südtirol-Winterangebote vorgestellt.

Zeitraum: von Anfang Oktober bis Dezember 2009
Portale:focus.de, t-online.de, vox.de und weitere winteraffinen Portalen
 

Stern + Stern Gesund Leben

Dem deutschen Wochenmagazin STERN Ausgabe 11/2010 und dem STERN Gesund Leben Ausgabe 2/2010 liegt ein 32-seitiges Südtirol Special bei. In den Beiträgen wird das Land in all seinen Facetten beschrieben: vom kulinarischen Angebot, über Einkaufs- und Ausgehtipps bis hin zu Portraits herausragender Südtiroler. Südtirol-Hefte dieser Art sind ein wichtiges Instrument, um Südtirol-Themen zu vertiefen und die Destination in der Riege der attraktivsten Urlaubsgebiete zu positionieren.

Auflage: Stern 900.000 Exemplare / Stern Gesund Leben 200.000 Exemplare
Verlag: Gruner + Jahr
Zeitraum: März 2010
 

Winter - Typ - Test 2008/09

Begleitend zum Südtirolspot im deutschen Fernsehen gibt es eine Winter-Web-Kampagne auf winteraffinen Portalen. Ziel der Kampagne ist es, die Benutzer auf die Angebote unter suedtirol.info zu führen. Mit Beantwortung einiger Fragen kann der User spielend herausfinden, welcher Wintertyp er ist und welcher Urlaub besonders zu ihm passt. Mit dem Ergebnis des Tests werden dem User auch maßgeschneiderte Südtirol-Winterangebote vorgestellt.

Zeitraum: von Anfang Oktober 2008 bis März 2009
Portale:focus.de, t-online.de, vox.de und weitere winteraffinen Portalen
 

Gusto

Ein 20-seitiges Sonderheft im Pocketformat mit dem Titel „Südtiroler Küche“ angebracht auf dem Cover des wichtigsten österreichischen Kochjournals GUSTO des Verlagshauses News. Das Magazin erscheint monatlich mit einer Auflage von 70.000 Stück und wird von 634.000 „Genuss-Menschen“ gelesen. Neben redaktionell gestalteten Seiten inkl. Weinempfehlungen und dazugehörigen Rezepten sind die Umschlagseiten mit Südtirol Anzeigen belegt.
 

Wienerin

Im März 2011 erscheint das Südtirol Special in der Wienerin, dem österreichischen Frauenmagazin. Auf 36 Seiten eine geballte Ladung Genussland Südtirol, mit Schwerpunkten Lifestyle, Kulinarik & Menschen, wie z.B. Edith Gräfin Khuen Belasi und Glacisse-Pionier Paul Grüner.
Auflage: 87.000 Stück
 

Südtirol zu Gast in Prag und Warschau

Wenn Südtirol sich eine Küchenschürze umbindet, wird es meist eine Achterbahnfahrt zwischen alpinem Gipfelgenuss und mediterranem Lebensstil. Was das genau bedeutet, durften zum Auftakt des Winters 50 Journalisten aus Tschechien und Polen erfahren. Sie alle waren dem Aufruf eines interaktiven Südtirolabends gefolgt, welcher im Hotel Mandarin Oriental in Prag und im Miele Showroom in Warschau stattfand. Absolutes Highlight – die Kochschow von Norbert Niederkofler, Südtirols einzigem Vier-Hauben-Koch. Wetten, dass die Geschmackssinne der fleißigen Verkoster Purzelbäume schlugen?


Südtirol zu Gast in Prag und Warschau

 

Pressekonferenz Winter 2010/2011 in Prag

Die Pressekonferenz für den Winter 2010/11 findet im italienischen Restaurant La Finestra in Prag statt. In Zusammenarbeit mit dem tschechischen Skistar und Südtirolfan Ondrej Bank werden den tschechischen Medienvertretern die Südtiroler Winterneuheiten vorgestellt.
 

Profil Österreich

Im Rahmen einer Österreich Kommunikations-Offensive erscheint neben der Printkooperation mit der "Wienerin" auch ein Interview mit SMG Direktor Christoph Engl im Magazin für Politik und Wirtschaft "Profil". Darin wird die Positionierung Südtirols als begehrtes Urlaubsland dargestellt.
Finden Sie hier den Artikel als PDF zum Downloaden.
 

LebensART03

Lebensart - das elektronische Magazin
LebensART ist das neue multimediale Südtirol-Magazin: eine Entdeckungsreise durch die alpin mediterranen Facetten Südtirols. Reportagen und Portraits für Unentdecktes und Bekanntes, Genusstipps, Küchentricks, Bilder und Videos für Leib und Seele.
Bereits zum 3.Mal verschickt die Südtirol Marketing Gesellschaft  (SMG) das Online Magazins LebensArt an ca. 2.700 LebensArt-Abonnenten in Italien, Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Magazin ist unter www.suedtirol.info/lebensart und www.suedtirol.info/davivere zugänglich. Das Online Magazin steht auch im Itunes Store zum Download zur Verfügung.
 

Living at Home - Südtirol

Im Jahr 2011 wird der Schwerpunkt der Printkooperationen auf Magazine, die sich mit den Themen Design, Gestaltung und Architektur befassen gesetzt. Im März erschienen ist das 28-seitige Südtirol-Special mit dem Titel „Auf nach Südtirol - Wo sich Natur und Design aufs schönste verbinden“. Darin werden Bauernhöfe mit Design-Zimmern, der Meraner Designer Harry Thaler, der die Welt erobert; Hotspot Meran, die Stadt mit Kultpotential und das facettenreiche Bozen zwischen mediterran & alpin vorgestellt.
Auflage: 205.000 Stück.
 

Tafelspitz 2011

Der beliebte FREIZEIT-Führer „Tafelspitz“ führt seine Leser auch 2011 durch die 600 besten Lokale in Wien und Umgebung. Heuer finden die Leser ein ganz besonders kulinarisches Extra: Das pittoreske, schon mediterrane Südtirol ist zusätzlich mit seinem einzigartigen kulinarischen Angebot vertreten. Südtirol ist als Genussland das erste Mal mit von der Partie und wird auch am Cover prominent angekündigt. Der Tafelspitz ist Teil einer größeren Kooperation, welche zusätzlich eine mehrseitige Präsenz übers Jahr in der Beilage „Kurier Freizeit“ vorsieht (insgesamt 16 Seiten).
 

Schweizer Südtirol Magazin als iPad-App erhältlich

Das seit Jahren in der Schweiz erscheinende Südtirol Magazin wurde den Bedürfnissen der iPad-User angepasst und ist nun als App erhältlich. Diese ist
gratis und kann ab sofort aus dem iTunes-Store heruntergeladen werden. Das Layout des gedruckten Magazins wurde für das neue Medium adaptiert, eine
intuitive Navigation wurde entwickelt. Neben sämtlichen Artikeln und Geschichten aus dem gedruckten Magazin wurden und werden zusätzliche
Bildgalerien hinterlegt, das Gewinnspiel kann online gelöst und die Weinbestellung gleich übers iPad erledigt werden. Weiterführende Videos sind
zu finden, Adressen und Kartengrafiken können auf Google Maps angezeigt werden. Außerdem sind sämtliche Anzeigen verlinkt und verschaffen den
Anzeigenkunden direkte Klicks auf ihre Angebote. Die App wurde versuchsweise mittels “Fullscreen Ad” auf der iPad-Ausgabe der Schweizer “Sonntagszeitung” in drei aufeinander folgenden Ausgaben beworben. Dabei wurden effektiv 19.462 Ad Views ausgeliefert. Dies generierte 1.672 Klicks, die auf die App-URL im Appstore führten, was einer Klickrate von 8.6% entspricht. Die App wurde bis jetzt 205 Mal vollständig geladen.

Zum Runterladen
 

Südtirol Magazin Herbst 2012

Das Trendmagazin - der Mensch im Mittelpunkt
Seit Ende August wird den Schweizer Zeitschriften NZZ Folio, Annabelle und Vinum die Herbstausgabe des Südtirol Magazins beigelegt. Insgesamt 210.000 Mal. Die aktuelle Ausgabe ist in vielerlei Hinsicht neu. Die Neuerungen beschränken sich nicht nur auf ein grafisches Redesign, sondern gehen wesentlich weiter. Durch eine Reduktion der Rubriken kommen wir zu einer vereinfachten Struktur. Die Rubriken heißen neu: Gesichter / Short Cuts / Unterwegs / Geniessen.
Es ist ein Trendmagazin - kein reines Reisemagazin mehr - mit ungewöhnlicheren Themen sowie ungewöhnlicherer Aufbereitungen klassischer Themen. Nun stehen Menschen im Zentrum und die Gestaltung wird zeitgemäßer und frischer.
Mit dem Erscheinen der Herbstausgabe wird www.suedtirolmagazin.ch und www.suedtirol-magazin.ch auf eine Unterseite von suedtirol.info redirected, die URL bleibt also gleich. Die bisherige Webseite www.suedtirolmagazin.ch wird abgeschaltet. Ab der Frühlingsausgabe 2013 ist eine iPad App für die Apple-affinen Schweizer geplant. Nach wie vor gibt es die Möglichkeit sich für einen Newsletter anzumelden, der informiert, wenn ein neues Printmagazin erscheint. Das Layout wurde an das des neuen Printmagazins angepasst und an 1500 Abonnenten versandt.
 

Anzeigen in der italienischen Tagespresse

Diesen Sommer, genau zur Fußball-EM, wirbt die SMG mit Anzeigensujets in regionalen Tageszeitungen wie Corriere della sera, Repubblica, Sole 24ore, La Stampa, Libero etc. Die Kampagne setzt das Thema des TV-Spots kreativ um: Es geht um die Flucht aus dem grauen oder fordernden Alltag nach Südtirol.
 

Klimaland Südtirol auf der ITB

Unter dem Motto „Mit sauberer Energie unabhängig in die Zukunft“ lud die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) am Donnerstag, 8. März Fachjournalisten auf den Südtirol-Stand der Tourismusfachmesse ITB in Berlin. Im Vordergrund standen Südtirols ehrgeizige Ziele in der Klimapolitik sowie das aus der Taufe gehobene Vorzeigeprojekt "ADAC eRallye Südtirol – Alps Zero".

Präsident Reinhold Marsoner eröffnete das Pressefrühstück mit den Worten: „Die Menschen sehnen sich nach einer Welt, die sie nicht dem Wohlstand opfern“, und machte damit deutlich, dass die Vision Südtirol zum begehrtesten Lebensraum in Europa zu machen, eine große Herausforderung bedeute. SMG-Direktor Christoph Engl stellte die Ziele Südtirols in der Energiepolitik vor: Bis 2020 sollen 75 Prozent und bis 2050 sogar über 90 Prozent des Energiebedarfs für Wärme und Strom durch erneuerbare Energieträger abgedeckt werden. Südtirol habe dazu gute Voraussetzungen. „Mit 300 Sonnentagen hat Südtirol nicht nur das beste Solarpotential in den Alpen, sondern hat auch durch seine 42 Prozent Waldfläche die Möglichkeit, ausreichend Biomasse herzustellen. Das höchste Energiepotential liegt in den abfließenden Wassermengen des Gebirges. Südtirol produziert bereits heute doppelt so viel Strom aus Wasserkraft, wie im Land selbst gebraucht wird“, erklärte Engl.
In einer Tourismusregion wie Südtirol sei weiters der Ausbau einer umweltfreundlichen Mobilität von größter Bedeutung Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung sei daher die erste „ADAC eRallye Südtirol – Alps Zero“, die Südtirol gemeinsam mit dem größten Automobilclub in Europa erstmals ausrichtet. ADAC und SMG veranstalten vom 22. bis 27. September die erste eRallye für serienmäßig gebaute Elektroautos.
Michael Ramstetter, Leiter der ADAC Öffentlichkeitsarbeit und Chefredakteur der ADAC Motorwelt, beschrieb das Konzept: „Unter dem Motto ‚Fahren und erfahren‘ werden die teilnehmenden ADAC-Clubmitglieder die Effizienz und Alltagstauglichkeit von Elektroautos testen.“ Den Strom für die 20 Elektromobile werde Südtirol aus eigener CO2-freier Erzeugung zur Verfügung stellen. „Alps Zero“ stehe dabei für null Emission. Neben den technischen Aspekten gehe es auch darum, die Schönheit und Vielfältigkeit Südtirols zu erleben. Fünf verschiedene Routen führen durch die Dolomiten, die Weinberge, zum Bergmassiv Ortler und zum Kloster Neustift bei Brixen.
Die ITB ist weltweit der wichtigste Branchentreffpunkt für die Tourismusbranche und dient der SMG als bewährte Plattform, um Medienvertreter zu treffen, Kontakte zu pflegen und neue anzubahnen.

Impressionen vom ITB-Pressefrühstück

 

Neues Kampagnenbild für den Winter 2012/2013

Alpin-mediterranes Lebensgefühl – darüber hinaus “with a twist”. Der britische Fotograf Julian Christopher Love hat in den Dolomiten in den verschiedensten Locations Skifahrer, Berge, Hütten, Weingläser, Gabeln etc. abgeblitzt bis dann mit der Jimmyhütte am Grödner Joch die perfekte Komposition gefunden wurde. Das Kampagnenbild wird nun vielseitig am englischen Markt für die Winterkommunikation eingesetzt: klassische Anzeigen, iPad-Anzeigen, Banner, Out-of-home, Online-Magazine. Das Sjujet kommt neben Großbritannien nun auch in den Märkten, Belgien, Polen und Tschechien zum Einsatz.
 

Niederlande und Belgien im Vormarsch

Printkooperation in den Niederlanden und in Belgien
In Belgien erscheint das 28-Seiten starke und redaktionell gehaltene Südtirol Spezial im größten Verlag Roularta und erreicht im look&feel des Lifesylemagazins NEST 235.000 Leser. Das Online-Pendant dazu läuft auf dem Reisechannel von weekend.be im Südtirolkleid. Dabei wurden insbesondere die drei Partnerregionen - Kronplatz, Eisacktal und Meraner Land - samt passenden Hotelangeboten beworben. Auch die Südtirol Familienhotels präsentieren sich auf einer Seite und bieten die Möglichkeit zwei Mal zwei Wochen Familienurlaub in Südtirol zu gewinnen.
Online-Blättern auf: http://issuu.com/suedtirolinfo/docs/nest_2012
 

In den Niederlanden gibt es in der  Mai-Ausgabe des Outdoormagazins Salt außerdem eine 12-Seiten Südtirolstrecke, die circa 50.000 Leser anspricht und mit dem Partner  "Seiser Alm" realisiert wurde . Die 10 Hotelpakete werden thematisch passend zu den Artikeln positioniert. Die Südtirol Bike Hotels sind mit einem Gewinnspiel vertreten.


Diese beiden Maßnahmen stellen die Hauptaktionen im Sommer in den beiden Märkten vor und werden durch Advertorials (on- & offline), Banner, Newsletter sowie Suchmaschinenmarketing unterstützt.
 

Südtirol-Magazin: Sommer 2012

Gröden Spezial
Im Mai wird das Südtirol Magazin wieder den Schweizer Monatszeitschriften NZZ Folio und Vinum und der vierzehntägig erscheinenden Frauenzeitschrift Annabelle beigelegt. Insgesamt 210.000 Mal. Die zweite Ausgabe des Jahres wurde zusammen mit Val Gardena Marketing realisiert. Somit liegt der Schwerpunkt auf der Ferienregion Gröden.
Inhalt:
Schweizer Autoren schreiben über die Culturonda Dolomythos, das Mountainbiken in den Dolomiten, den Luxus am Berg, Schlemmen in der Seilbahn und die Kellerei Tramin. Außerdem lernen die Leser Aron Demetz und Isolde Kostner näher kennen. Ca. 1400 Newsletter-Abonnenten werden über das Erscheinen der Sommerausgabe informiert, deren Inhalte auch auf www.suedtirolmagazin.ch zu finden sind.
 

Anzeigen & Advertorials

Mit griffigen Slogans auf Anzeigen und Advertorials englischer Magazine und Zeitschriften, so etwa im  "Evening Standard", "Telegraph" oder "Conde Nast Traveller" ,wird  Lust auf den Winter in Südtirol gemacht. 

Standing Südtirols in Großbritannien
Südtirol wird in England als sonnige Destination beworben mit schneesicheren Pisten, atemberaubenden Dolomitenpanoramen und hochstehender Gastronomie am Schnittpunkt zwischen alpiner und italienischer Kultur. Die Briten buchen gerne online und bevorzugt auch bei Reiseveranstaltern. „Eine gute Präsenz der Südtiroler Hotels bei britischen Reiseveranstaltern ist unabdingbar, um mehr Briten als Gäste in Südtirol zu haben. Weiters ist auch die Erreichbarkeit entscheidend“, weiß SMG-Marktleiter Martin Bertagnolli. Weiterhin engagiert sich die SMG zusammen mit der Handelskammer für preislich attraktive Bustransfers von den Flughäfen Verona, Bergamo und Innsbruck. Sind die Briten erst mal im Lande, sind sie mehr als zufrieden. Ihr Ausgabeverhalten liegt über jenem der Deutschen, Italiener und Schweizer bestätigen Gästeerhebungen in Südtirol.
Anzeigen & Advertorials
Anzeigen & Advertorials
 

CMT in Stuttgart

In den Monaten Januar bis März ist Südtirol durch die SMG auf vier Messen präsent. Eröffnet wurde die Messesaison 2012 mit der Teilnahme an der Outdoors Show in London vom 12. bis zum 15. Jänner, sowie an der größten Ferienmesse für Publikum in Europa, der CMT in Stuttgart, vom 14. bis 22. Jänner 2012. Im Februar und März nutzte Südtirol die internationalen Tourismusbörsen BIT in Mailand und ITB in Berlin, um sich mit all seinen Neuheiten zu präsentieren und um mit Medienvertretern, Journalisten, Agenturen udn Reiseveranstaltern in Kontakt zu treten.

Auch wenn es sich bei der CMT in Stuttgart um eine reine Publikumsmesse handelt, ist es neben der ITB die einzige noch verbliebene Reisemesse in Deutschland, die nicht in einen Mix von Freizeit und Alltagsangebot geraten ist. Deshalb ist es für Südtirol nach wie vor wichtig, dort mit einem Stand vertreten zu sein.
 

Südtirol Magazin Schweiz: Frühjar 2012

Meran Spezial
Auch in diesem Jahr erscheinen drei Ausgaben des bewährten Südtirol Magazins - von Schweizer Journalisten für Schweizer Leser geschrieben. Ab dem 20. Februar wird den Schweizer Zeitschriften NZZ Folio,
Annabelle und Vinum das Südtirol Magazin beigelegt. Insgesamt 210.000 Mal. Die aktuelle Ausgabe ist in dreierlei Hinsicht besonders:

-  Sie wurde zusammen mit der Marketinggesellschaft Meran realisiert und somit liegt der Schwerpunkt auf dem Meraner Land.

-  Weiterführende Informationen, Bilder, Videos etc, erhält der Leser durch QR-Codes und auf www.suedtirolmagazin.ch

- Die Rubrik „Treffpunkt“ wurde umgestaltet: statt einer Eventübersicht und Anreisetipps geben die Chefredaktion Geheimtipps für Kurzurlaub.
Wie es zu dieser neuen Rubrik kam, verrät die Chefredakteurin Gaby Labhart: „Ich bekam von unseren Leserinnen und Lesern immer wieder die gleiche Anfrage: Was sollen wir tun, wenn wir drei Tage Zeit haben für einen Trip nach Meran oder Bozen oder wohin auch immer im Südtirol. Das heißt eine Art Kurzführer für Kurzurlaub: Welches Hotel? Kultur? Sport? Andere Aktivitäten? Shopping? Gastronomie? Und dazu immer wieder die Bitte: off the beaten tracks. Abseits ausgetretener Pfade. Bitte nicht das, was wir schon in jedem Reiseführer nachlesen können. 
 

Web TV-Kampagne in Deutschland

Die Südtirol-Spots ergeben eine Synergie in der ganzjährigen Web TV-Kampagne: Die 30-sekündigen Spots orientieren sich an den Kernwerten der Dachmarke und präsentieren Südtirol aus einem Guss einmal als Herkunftsland landwirtschaftlicher Qualitätsprodukte und einmal als Urlaubsland.

Die beiden Werbespots laufen als als Vor- und Nachspann vor Videos in den wichtigsten News-Umfeldern, auf Reisekanälen und Videoplattformen. Ergänzt werden diese durch Bannern, welche je nach Umfeld vertiefende Südtirol-Videos zu unterschiedlichen Südtirol-Themen bieten.

Portale: RTLreisen.de, vox.de, geo.de, frauenzimmer.de, wetter.de, n-tv.de, vox.de, RTLnow.de, sport.de, focus.de, faz.net, eltern.de, brigitte.de, freundin.de, prosieben.de, sat1.de, merian.de, spiegel.de, zeit.de, stern.de, mein-schoener-garten.de, fitgesundschoen.de, bunte.de, cosmopolitan.de, zylom.de, earthTv.de, t-online.de, web.de, gmx.de, klettern.de, menshealth.de, shape.de, alpin.de, planet-snow.de
Laufzeit: ganzjährig

TV Spots ansehen
 

1400 Fernseh- und Radiospots für 7 Millionen Produkte

Speck, Äpfel, Brot, Käse, Joghurt, Butter, Mozzarella und Apfelsaft: diese Südtiroler Qualitätsprodukte sind die Protagonisten eines besonderen Gewinnspiels, das vom 1. September bis 31. Dezember 2013 italienweit stattfindet. Einzigartig ist die Initiative nicht nur des Hauptpreises wegen: einer Urlaubswoche für vier Personen in einem der exklusiven Vitalpina Hotels Südtirol, für 15 Jahre. Mit der Aktion werden die Südtiroler Qualitätsprodukte und Südtirol als Urlaubsdestination gemeinsam beworben. 

EOS - Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen und Südtirol Marketing (SMG) haben erstmals ihre Kompetenzen im Bereich der Verkaufsförderung und der Kommunikation gebündelt. Südtirol war Europas erste Region, die eine Schutzmarke für die eigenen landwirtschaftlichen Produkte eingeführt hat. Seit 2005 verbindet die Dachmarke Südtirol die verschiedensten Facetten des Landes in der Kommunikation und Verkaufsförderung.

Die teilnehmenden Produkte sind mit dem Aktionslogo „Una spesa che cambia la vita“ auf den Verpackungen gekennzeichnet. Neben dem Südtiroler Speck und dem Südtiroler Apfel mit der europäischen Ursprungsbezeichnung g.g.A. (geschützte geographische Angabe) sind auch Brot, Käse, Joghurt, Butter, Mozzarella und Apfelsaft mit dem Qualitätszeichen Südtirol vertreten. Mit dem alphanumerischen Kode auf den eigens hergestellten Verpackungen kann ein eventueller Gewinn gleich online überprüft werden.

Neben dem Hauptpreis winken 160 Geschenkpackungen mit Südtiroler Qualitätsprodukten und 1000 Rezeptbücher. Die Initiative wird von EOS und SMG gemeinsam organisiert.

Zur Verstärkung des Werbeeffektes sind von September bis November auch eine Serie von Roadshows in großen italienischen Einkaufszentren vorgesehen, welche von Produktverkostungen der einzelnen Hersteller vervollständigt werden.

Die italienweite Medienkampagne im Fernsehen und Radio wurde von SMG vorbereitet und startet am 22. September.

Zum Gewinnspiel
Zur Pressemitteilung

Spot mit Erklärungen zum Wettbewerb

Fernsehspot zu Qualitätsprodukten

 

Advertorials in den New Markets

Begleitend zu den Südtirol-Magazinen schaltet die SMG im heurigen Winter auch Print- und Online-Advertorials in den fünf Märkten Großbritannien, Belgien, Niederlande, Tschechien und Polen, die größtenteils den Partnern gewidmet sind. Dabei wird auf die unabhängige Feder von Journalisten gesetzt, die die jeweiligen Gebiete besucht haben. Die Advertorials tragen daher kein werbliches Outfit, sondern sind redaktionell gehalten.
 

Alta Badia Wine Safari mit Press Club

Der Południowy Tyrol Press Club wird im März 2011 zur Alta Badia Wein Safari geladen. Elf polnische Medienvertreter verkosten inmitten des UNESCO Weltnaturerbes, den Dolomiten, Südtiroler Weine - eine vergnügliche Entdeckungsreise auf Skiern quer durch die Weinvielfalt des Landes.
 

Bannerkampagne

Besonders großes Augenmerk legt die SMG auf das Internetmarketing: Noch bis Ende Jänner 2012 laufen ansprechende Bannerkampagnen auf den reichweitenstarken Internetportalen Yahoo und Tripadvisor UK. Um dem veränderten Medienangebot gerecht zu werden, gab es auch Werbeschaltungen für die Nutzer der Times-App, also jenen, die die Tageszeitung auf ihren Tablet-Computern lesen.

Mediennutzung UK:
Zufolge einer 6 Monatsstudie von KPMG veröffentlicht im Guardian(April 2010) steigt die Medienutzung in UK weiter an. Die durchschnittliche Mediennutzung pro Monat ist bei den Klassischen Medien von 11 Stunden und 40 Minuten auf 12 Stunden und 13 Minuten gestiegen, die der digitalen Medien sogar von 6 Stunden und 14 Minuten auf 7 Stunden und 28 Minuten. Zeitungen und Magazine haben allerdings 20% verloren. Die Bereitschaft dafür Geld auszugeben sinkt stetig – von £9.19 im September 2009 auf £7.46 im März 2010, bei digitalen Medien von £1.99 auf £0.98.
Den größten Zuwachs haben Online Medien, Social Media und Bloggs erfahren und dies vorallem in der Altergruppe zwisch 45-54 Jahren(+37%)
Quelle: http://www.guardian.co.uk
Bannerkampagne
Bannerkampagne
 

Banner-Kampagne in der Schweiz

Am 1.März 2011 ging das Online-Pendant der Printversion des Südtirol Magazins www.suedtirolmagazin.ch online. Um diese Webseite bekannt zu machen, wurden im April 2011 auf den folgenden Schweizer Portalen Banner geschaltet: nzz.ch, schweizer-illustrierte.ch, luzernerzeitung.ch, baslerzeitung.ch, bernerzeitung.ch, derbund.ch, tagesanzeiger.ch. tagblatt.ch. Die Gestaltung der eingesetzten Rectangle-Banner war an das Layout und Inhalte des Südtirol Magazins angelehnt. Beim Anklicken des Banners landete der neugierig gemachte User auf www.suedtirolmagazin.ch und konnte dort Inspiration für seinen Südtirol-Urlaub finden. Diese Kampagne generierte bis Ende Mai 40% der Zugriffe.

Südtirol Magazin Online Version
 

BIT Mailand 2012

Südtirols nachhaltiger Auftritt auf der BIT
Auf der BIT 2012 präsentiert sich Südtirol zukunftsweisend: 2012 stellt die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) die zunehmende Bedeutung von umweltfreundlicher Mobilität und „Green Economy“ im Tourismus in den Fokus. Der Touring Club Italia stellt die neue Südtirol-App vor.

Südtirol nutzt die internationale Tourismusbörse BIT, die in diesem Jahr vom 16. bis 19. Februar stattfindet, als Plattform, um sich mit all seinen Neuheiten zu präsentieren und um mit Medienvertretern, Journalisten, Agenturen und Reiseveranstaltern in Kontakt zu treten. „In Südtirol gibt es über 3000 Klimahäuser und die Region schöpft bereits heute seinen Energiebedarf zu 56% aus regenerativen Quellen, 2020 sollen es 100% sein. Bei dieser ehrgeizigen Zielsetzung leistet der Tourismus einen nicht unwesentlichen Beitrag.“, begründet Christoph Engl die kommunikative Schwerpunktsetzung „Green Living“ für das Tourismusjahr 2012. Vorbildcharakter für den erfolgreichen und nachhaltigen Umgang mit erneuerbaren Energien habe in Südtirol die Gemeinde Prad. „Die 3000 Einwohner starke Gemeinde am Stilfserjoch deckt ihren gesamten Strom- und Wärmebedarf vollständig mit erneuerbaren Energieträgern. Die Hälfte des in Prad produzierten Stroms fließt sogar in das nationale Verteilernetz“, beschreibt SMG Direktor Christoph Engl das Erfolgsgeheimnis der energieautarken Gemeinde. Nachhaltige und naturnahe Ferien auf einem Bio-Bauernhof oder in einem Niedrigenergiehotel seien mehr als ein Trend, sie würden zeigen, dass Lebensgefühl und bewusster Lebensstil in Südtirol im Zusammenhang stehen. „Regionale Wellnessanwendungen- und Produkte, die auf eine lange Tradition zurückgreifen und mithilfe moderner Techniken Wirkung und Komfort verbessern, Projekte wie die Enertour oder Veranstaltungen wie das erste Innovationsfestival, das im September in Bozen stattfindet wird, tragen dazu bei, dass Südtirol sich künftig als nachhaltigste Region in Italien etabliert“, so Christoph Engl weiter.

Der mobile Alleskönner für die Reise

Ökologisch verträglicher Tourismus ist nicht nur in Sachen Hotellerie auf dem Vormarsch, auch die Kommunikation im Tourismus wird „grüner“. So hat der Touring Club Italia, einer der wichtigsten Herausgeber im Bereich Reiseführermarkt, eine eigene Südtirol-App entwickelt, die den Urlauber über Hotels, Freizeitaktivitäten und Top-Sehenswürdigkeiten informiert und dabei künftig auf wenig umweltfreundliche Guides in Papierform verzichtet. Neben Apulien, Rom und Sizilien gehört die Südtirol- App zu den ersten Urlaubsdestinationen in Italien, die über eine Mobile-Guide verfügen. Die App, die für 2,99 Euro für iPhone,- iPad- und iPod Touch-User downloadbar ist, soll zum wichtigsten Urlaubsbegleiter für italienische Touristen werden.
Die BIT gilt auf nationaler Ebene als wichtigster Branchentreffpunkt. Der italienische Markt hat in den vergangenen fünf Jahren in Südtirol einen stetigen Zuwachs erfahren. Heute sind die Italiener mit Marktanteil von 36.6% (10.466.606 Nächtigungen 2010) nach Deutschland der zweitwichtigste Markt in Südtirol.
 

Dolomity

Die Familie der Südtirol Online-Magazine wächst laufend: Im Frühjahr 2011 wurde LebensART bzw. daVIVERE, auf dem deutsch- und italienischsprachigen Markt zum ersten Mal jeweils an 55.000 Südtirol-Interessierte versandt. Zum Winterauftakt hat man das Erfolgsformat auf den Märkten Tschechien, Polen und Großbritannien übernommen. Das Magazin heißt dort Dolomity, da das Weltnaturerbe Dolomiten auf diesen Märkten ein starkes Thema ist; Skifahren wird daher schwerpunktmäßig in den Dolomiten behandelt“, so Engl weiter. Ein weiterer Unterschied zu den vorhergien Ausgaben: In Tschechien und Polen ging die SMG eine dreijährige Kooperation mit den Skigebieten Obereggen, Tauferer Ahrntal, Kronplatz, Hochpustertal, Seiser Alm und Eisacktal ein. Jede Partnerregion ist dort mit Bildern, Videos, interessanten Geschichten und Hotelangeboten präsent. In der englischen Version gibt es keine Partnerskigebiete, aber auch hier werden Komplettpakete über Tour Operator beworben. In Großbritannien gibt es dazu noch ein Gewinnspiel, bei dem Interessierte einen Aufenthalt in Südtirol inklusive Skipass- und Ausrüstung gewinnen können. Weitere Schwerpunkte sind in der englischen Version: Skifahren mit Genuss, Familienfreundlichkeit, Sicherheit auf den Pisten und Schneegarantie. Das Magazin wurde in Großbritannien an 180.000 Kontakte verschickt.

http://www.suedtirol.info/dolomighty/#/home
 

Einsatz der Werbespots

2011 werden die zwei Südtirol-Spots nicht für eine klassische TV-Kampagne in Deutschland eingesetzt. Sie laufen ausschließlich als Vor- und Nachspann bei Viedoinhalten auf themenspezifischen und reichenweitenstarken Webportalen.

Lesen Sie mehr zur Web TV-Kampagne in Deutschland hier.

TV Spot Landschaft

TV Spot Produkte

 

Fall Line

Das redaktionelle 20-seitige Booklet erschien als Beilage zur November-Ausgabe von Fall Line Skiing und Fall Line Document Snowboard jeweils in einer Auflage von 22.000 Stück.
 

Gut gerüstet die Südtiroler Bergwelt erleben

Alpine Kompetenz made in Südtirol

Die alpine Kompetenz Südtirols steht für einen modernen Lebensraum, ein authentisches Naturerlebnis und innovative Qualitätsprodukte. Am 23. Februar 2012 gab die SMG im Rahmen einer Presseveranstaltung in Hamburg gemeinsam mit den Südtiroler Bergsport- Marken Salewa und Dynafit einen Vorgeschmack auf einen spannenden Bergsommer und das alpine Südtirol. Zahlreiche Fachjournalisten nahmen am Presse-Get-Together im Elb-Panorama in Hamburg teil und erfuhren so mehr über alpine Kompetenz aus Südtirol. Der Abend wurde mit kulinarischen Kostproben aus Südtirol begleitet.

Durch den Abend führten:
Christoph Engl | Direktor Südtirol Marketing
Heiner Oberrauch | Präsident Salewa Group
Benedikt Böhm | Business Unit Manager Dynafit & Extremskibergsteiger

 

Imagekampagne Schweiz

Seit 2008 setzt die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) auf die Wirkung von Image-Kampagnen. Für die Anzeigen-Kampagne 2012 wurden neben den vier bestehenden Sujets (siehe Aufzählung nachstehend) zwei weitere produziert (siehe Bilder unten). Präsent waren die ganzseitigen Südtirol-Anzeigen (insgesamt 22 Anzeigenschaltungen zwischen März und April) in den Printmedien Sonntasgzeitung, NZZ am Sonntag, Schweizer Illustrierte, Das Magazin, NZZ Folio, Die Weltwoche, SI Style, Saisonküchen und Schöner Wohnen.

Bereits bestehende Anzeigenmotive:

- Italien hat auch Berge, die kein Feuer speien
- Nicht überall in Italien baden Sie im Meer
- Nicht immer spielt sich großes italienisches Kino im Filmsaal ab.
- Italien hat auch Monumente, die nicht aus Marmor sind
Imagekampagne Schweiz
Imagekampagne Schweiz
 

Imagekampagne: Italy with a twist

Das neue Kampagnenbild für den Winter 2012-13 wurde Ende Februar 2012 geschossen. Mit  der Jimmyhütte am Grödner Joch hat man die perfekte Komposition mit einer unverkennbaren Südtirollandschaft gefunden. Der Kampagnentext „South Tyrol…Italy with a twist" steht für ein alpin/mediterranes Lebensgefühl. Darüber hinaus „with a twist“: Südtirol hat das gewisse Etwas, Südtirol bietet mehr, Südtirol ist extra/anders.
Ziel ist die Steigerung der Bekanntheit Südtirols auf dem britischen Markt durch Schaltung von klassischen Anzeigen in Wintersportmagazinen, sowie Lifestyle- und Reisetiteln. Die Imagekampagne soll die Alleinstellungsmerkmale Südtirols gegenüber seinen Mitbewerbern klar unterstreichen. Dabei will man auf die exzellente alpin-mediterrane Küche, die einmalige Landschaft sowie die äußerst günstigen klimatischen Verhältnisse der Region hinweisen, welche für den britischen Winterurlauber entscheidend für die Urlaubswahl sind. Das Konzept „South Tyrol…Italy with a twist“ soll klar die geografische Positionierung Südtirols darstellen und gleichzeitig auf charmante Weise Differenzierungsmerkmale aufzeigen.
Das Kampagnenbild wird nun vielseitig am englischen Markt für die Winterkommunikation 2012/13 eingesetzt: klassische Anzeigen, Ipad Anzeigen, Out-of-home-Werbung und Messeauftritte. Das Konzept wird in der digitalen Welt anhand einer Bannerkampagne fortgesetzt, welche auch hier eine reisefreudige, winterbegeisterte Zielgruppe ansprechen soll.

Die vollen Bildrechte ermöglichen der SMG dieses Kampagnenbild auch auf anderen Märkten wie Belgien, Polen und Tschechien einzusetzen. Das Sommerpendant wurde im September produziert und befindet sich derzeit in der Nachbearbeitung.

Medienauswahl:
CONDENAST TRAVELLER
CITYJET-VELOCITY
EASYJET TRAVELLER
BA HIGH LIFE
DO NOT DISTURB
DAILY MAIL SKI & SNOWBOARD MAGAZINE
IN THE SNOW
SKI & BOARD
WARREN MILLER SKI TOUR 2012
SKI TRAVELER (INDEPENDENT)
Web:
TRIPADVISOR.CO.UK
GUARDIAN.CO.UK
TELEGRAPH.CO.UK
TIMES.CO.UK
GO VIRAL
METROSNOW.CO.UK
SUNDAY TIMES IPAD
GUARDIAN IPAD

 

Jetair

Jetair - die belgische TUI - ist seit Jahren ein wichtigster Kooperationspartner am organisierten Reisemarkt. Auch 2011 werden in Kooperation mit Jetair wieder einige Maßnahmen veranstaltet. So derzeit ein Südtirol-Special auf der Website vopn Jetair begleitet von einer Plakat-Kampagne.
 

Kochduell in Amsterdam

November 2010: In Amsterdam fand zum ersten Mal ein Journalisten-Kochduell statt. Die Journalisten konnten, zusammen mit den Sarner Köchen vom Hotel Bad Schörgau Gregor Wenter und Egon Heiss, ihre Kochkünste unter Beweis stellen. Jedes Team zauberte in nur kurzer Zeit ein tolles Südtiroler Gericht, und wie die Jury sich entschied, können Sie hier sehen.

Film zum Sarner Kochduell

 

Kooperation mit Railtour Suisse

Südtirol verbündet sich mit starken Reiseveranstaltern in den jeweiligen Märkten. Railtour suisse ist der grösste Bahnreisespezialist in der Schweiz. Die diesjährige Kooperation besteht einerseits in der Schaltung einer Südtirol-Anzeige auf der 2.Umschlagseite im Railtour-Südtirol-Katalog. Andererseits sponserte Südtirol den Preis für das Gewinnspiel im offiziellen Kundenmagazin der Schweizerischen Bundesbahnen SBB „VIA“. Via ist das größte Verkehrs- und Reisemagazin der Schweiz für Pendler, Geschäfts- und Freizeitreisende mir einer Gesamtauflage 246 000 Exemplaren und einer Reichweite von 448 000.
Darüber hinaus wurde von Railtour ein Flyer mit einem Meran-Spezialangebot produziert, der über die Reisebüros der SBB distribuiert wird.
Kooperation mit Railtour Suisse
Kooperation mit Railtour Suisse
 

Marketingplan Belgien 2011

 

Marketingplan Deutschland 2011

 

Marketingplan Großbritannien 2011

 

Marketingplan Italien 2011

 

Marketingplan Niederlande 2011

 

Marketingplan Österreich 2011

 

Marketingplan Polen 2011

 

Marketingplan Schweiz 2011

 

Marketingplan Tschechien 2008

 

Marketingplan Tschechien 2011

 

Medienpreis 2012

Die Gewinner des Medienpreises 2012 wurden Mitte April im Meraner Ottmanngut  ausgezeichnet. Nora Reinhardt überzeugte die Jury mit ihrer Reportage zum Laaser Marmor und Hannes Jung mit seinem berührenden Foto-Portrait des behinderten Jungen Maximilian aus Meran. Selten hat eine Geschichte so eindeutig gewonnen, wie jene von Nora Reinhardt – die übrigens mittlerweile als feste Redakteurin bei NEON arbeitet. Fast einstimmig haben die Mitglieder der Print-Jury ihre Reportage „Dallas in Südtirol“ zum Favoriten gewählt.
Trotz des schlechten Wetters ließ sich die Jury die Laune nicht vermiesen und zeigte sich begeistert von der besonderen Location und dem Catering von Karl Telfser. Besonders gefreut haben wir uns in diesem Jahr über die Teilnahme von Sadie Quarrier von National Geographic Washington. Sadie ließ es sich nicht nehmen, trotz der langen Anreise an der Prämierung teilzunehmen und die Laudatio auf Hannes Jung zu halten, nachdem sie am Freitag eine Gletscherexpedition zur Ötzi-Fundstelle im Schnalstal erfolgreich bestanden hatte.

Die Stiftung Südtiroler Sparkasse hat die Texte wieder als Hör-CD herausgebracht. Die Bilder und Texte sind auf der Website www.suedtirolmedienpreis.it veröffentlicht.

Im nächsten Jahr wird es beim Medienpreis auch eine Kategorie „Blogger“ geben. Drei Finalisten werden sich in dieser neuen Kategorie messen und deutlich machen, dass Journalismus auch neue Formen kennt und nicht nur Print und Foto ist.
 

Neue Gesichter für den Schweizer Markt

SMG mit neuer Anzeigen-Kampagne
In den vergangenen Jahren standen in der Schweiz insbesondere Landschaftsaufnahmen bei der Kommunikation von Südtirol Marketing (SMG) im Mittelpunkt, jetzt sind es echte Personen und ihre Geschichten, die dem Schweizer Publikum auf Anzeigen in Magazinen und auf Bannern in Onlineportalen präsentiert werden. „Menschen mit für Südtirol typischen Geschichten sind Botschafter eines einzigartigen Lebensraumes und verleihen der Marke Südtirol ein Gesicht “, erklärt SMG-Marktleiter Martin Bertagnolli. „Sie alle stehen für Geschichten zu Südtirol, die es dieser Form nicht überall gibt.“ Fast 200 Südtiroler folgten vergangenen Sommer dem Aufruf der SMG und bewarben sich als Charakterkopf. Einzige Bedingung für eine Bewerbung: die Leidenschaft für Südtirol und den Beruf oder das Hobby. Fünf Charakterköpfe wurden ausgewählt: die Journalistin Anna Quinz, die Schnapsbrennerin Christine Schönweger, der Umwelttechniker Andreas Marri, der Naturlehrer Stefan Maria Braito und der Musiker Max von Milland sind die Protagonisten in Schweizer Anzeigen. Fünf Menschen, die für unterschiedlicher Facetten Südtirols stehen und trotzdem alle charakteristisch für Südtirol sind.

Die Sujets mit den Charakterköpfen bilden das Herzstück der Kampagne, Filmportraits im Internet ergänzen diese und geben Einblicke in den Alltag der fünf Südtiroler, in das was sie tun und sie antreibt. Ein begleitendes Gewinnspiel soll zum Mitmachen anregen: Entdeckt man einen der fünf Locals in einer Anzeige und möchte beispielsweise die Schnapsbrennerin Christine Schönweger kennen lernen, kann man beim Gewinnspiel mitmachen und einen Südtirol-Urlaub inklusive Treffen mit dem Charakterkopf seiner Wahl gewinnen: die Brände von Christine Schönweger verkosten, oder einen Berg mit Andreas Marri besteigen, oder mit Max von Milland die Hotspots in seinem Heimatort Brixen besuchen, oder das alpin-mediterrane Bozen mit Anna Quinz erleben oder die Kraftorte von Stefan Maria Braito entdecken.

Geboren als Kampagnen-Idee für den Schweizer Markt, werden die neuen Werbemittel künftig auch in Österreich eingesetzt. Zu finden sind die fünf Charakterköpfe und ihre filmischen Porträts auf der Webseite www.suedtirol.info/koepfe.
 

Online Winter Kampagne

Eine Onlinekampagne auf deutschen Internet–Portalen macht auf den Winter in Südtirol aufmerksam. Beim Spiel „Pack deinen Koffer und komm bei dir selbst an“ wurden diejenigen, die aktiv am Kofferpacken teilgenommen haben, aufgefordert sieben Sachen in ihren Koffer zu legen. Anhand der eingepackten Gegenstände wurde ermittelt, welcher Urlaubstyp der Spieler ist und auf www.suedtirol.info fand dieser dazu weiterführende Informationen. Das eingesetzte Werbemittel Expandable Wallpaper führte zu einer überdurchschnittlich hohen Interaktionsrate.
Unterstützt wurde diese Kampagne mit einem Gewinnspiel auf der Südtirol-Facebook-Seite.

General-Interest-Umfelder: stern.de, T-Online.de
Special-Interest-Umfelder (Reise, Aktiv, Familie, Genuss): Eltern.de, Geo.de, 4trips.de, snowboarden.de
Zeitraum: 3. Januar - 23. Februar 2011
 

Online-Kundenbindungsmagazin jetzt auch für Polen und Tschechien

Südtirol-Online-Kundenbindungsmagazin erobert den tschechischen und polnischen Markt

Das auf dem deutschsprachigen und italienischsprachigen Markt bewährte Online-Kundenbindugnsmagazin Lebensart (ital. DaVivere), kurz Smart-Mag, gibt es seit kurzem auch für den tschechischen und polnischen Markt. Es trägt den einprägsamen Namen Dolomity (i.e. Dolomiten).

Wettbewerbsvorteil durch direkte Ansprache der „richtigen Zielgruppe“, ausgeklügeltem Anfragetool und maßgeschneidertem Angebot durch Kooperationspartner.

Im Unterschied zu den beiden anderen Smart Mags, ist man im aktuellen Dolomity in Tschechien und Polen eine Kooperation mit sechs Partnerskigebieten eingegangen. Dazu zählen Obereggen, Tauferer Ahrntal, Kronplatz, Hochpustertal, Seiser Alm und Eisacktal. Jede Partnerregion hat einen eigenen sogenannten „Tab“ mit Bildern, Videos, interessanten Geschichten und Hotelangeboten, welche geografisch und auch meist thematisch den Artikeln zugeordnet sind. Erstmals wurde ein eigenes Anfragetool programmiert, welches einfach und schnell Anfragen ermöglicht und dem Hotelier einen klaren Überblick über Paket, Aktion und Anfragesteller liefert.
Das Magazin wird an über 215.000 Kontakte in Tschechien und an knapp 520.000 Kontakte in Polen verschickt.
Bei der Suche der Vertriebspartner wurde vor allem darauf geachtet, dass die Empfänger der gewünschten Zielgruppe übereinstimmen und der Versand über die Partner direkt geschieht. Die Texte stammen auch hier von Journalisten, koordiniert wurde Bild und Text vom PR-Team Central-Western-Europe rund um Andreas sowie den beiden Agenturen.
Wer das Smart Mag bis 31. Dezember abonniert, hat überdies die Chance auf Skiurlaub in einem der knapp 50 Partnerbetriebe samt Skipass von Dolomiti Superski. In Tschechien wird es zusätzlich eine iPad Version geben, welche unter anderem über die erfolgreiche iPad App der Tageszeitung Hospodárske Noviny beworben wird.
Hier geht’s zu den Onlinemagazinen: www.suedtirol.info/magazindolomity (CZ) und www.suedtirol.info/magazyndolomity (PL).


 

Outdoors Show in London

Südtirols Messepräsenzen im Frühjahr 2012
In den Monaten Januar bis März ist Südtirol durch die SMG auf vier Messen präsent. Eröffnet wurde die Messesaison 2012 mit der Teilnahme an der Outdoors Show in London vom 12. bis zum 15. Jänner, sowie an der größten Ferienmesse für Publikum in Europa, der CMT in Stuttgart, vom 14. bis 22. Jänner 2012.  Südtirol nutzt die internationale Tourismusbörse BIT, die in diesem Jahr vom 16. bis 19. Februar stattfindet, als Plattform, um sich mit all seinen Neuheiten zu präsentieren und um mit Medienvertretern, Journalisten, Agenturen und Reiseveranstaltern in Kontakt zu treten. International gesehen, ist die Fachmesse ITB, die von 7.-11. März in Berlin stattfindet, das stärkste Zugpferd.

Der Fokus der Outdoors Show liegt auf Outdoor-Aktivitäten wie Klettern, Mountain Bike, Radfahren, Kanufahren usw., die man vor Ort meist auch ausprobieren kann. Heuer spielte auch die neue Trendsportart „Slacklining“ eine große Rolle. Diese kleine, aber gut organisierte Messe bietet für Südtirol eine optimale Plattform, um sich den Briten als ideale Urlaubsregion für Aktivurlaub zu präsentieren.  
 

Panorama Travel & Donna Moderna

Das Ende April erschienene Südtirol Special wird der Monatszeitschrift "Panorama Travel" und dem Wochenmagazin "Donna Moderna" beigelegt. 68 Seiten Südtirol: von typischen Wellness Anwendungen, Kulinarik & Wein, besonderen Hideaways, Qualitätsprodukten, Veranstaltungen, Museen und Naturparks. Eine Reise von Osten nach Westen und von Norden nach Süden.
 

Polen und Tschechien: Südtirol-Magazine

Auflagenstarke Prinkooperationen in Tschechien und Polen
Zwei Märkte, ein gemeinsames Ziel: Den Südtiroler Winter nach Polen und Tschechien zu bringen. Wie das geht? In Form eines nunmehr bewährten redaktionell gestalteten Südtirol-Magazins, das in den letzten Wochen auf den Märkten Polen (310.000 Stück) und Tschechien (270.000 Stück) in diversen Magazinen und Tageszeitungen beigelegt wurde. Auf jeweils 20 redaktionellen Magazin-Seiten gaben ausgewählte unabhängige Journalisten aus beiden Märkten ihre persönlichen Südtirol-Eindrücke wieder: z.B. wie sich eine Nacht im Iglu am Schnalstaler Gletscher anfühlt oder wie hoch die Fliehkraft oder Beschleunigung von Ski-Ass Christof Innerhofer im Vergleich zu jener des Ferrari FF beim Kurvendrift ist. Wie in den letzten Jahren ist dem redaktionellen Teil ein 20seitiger Unterkunfts-Teil eingeheftet, in dem Partnergebiete mit deren Paketen präsentiert werden. Südtirol als attraktive Skidestination war auf den beiden Märkten bereits im Oktober Thema, als die SMG Medienvertreter zu Pressekonferenzen in Prag und Warschau einluden.


Was ist heuer neu?

» Auch für Tschechien und Polen konnten wir „Holidaycheck“ als Kooperationspartner gewinnen und unsere Partnerhotels überzeugen, ihre Holidaycheck-Ratings auch anzugeben. Immerhin 2/3 unserer Partnerhotels haben diese Möglichkeit genutzt. Bei einer durchschnittlichen Bewertung
unserer Hotels von 5,5 auf der 6teiligen Holidaycheck-Skala sind wir im absoluten Spitzenfeld.

» Um unsere mittlerweile 3.583 tschechischen und 566 polnischen Facebook-Fans zu animieren und weitere potentielle Fans zu motivieren, schreiben wir ab 3.Oktober im Rahmen eines Gewinnspiels „den begehrtesten Job Südtirols aus“: Unsere tschechischen und polnischen
Facebook-Fans müssen uns bis Jahresende jeweils deren Bewerbung in Form eines Video-Beitrags bzw. Fotos schicken, warum gerade sie den Top-Job bekommen sollten. Der Gewinner wird dann Anfang 2012 als „Hüttentester“ in den Dolomiten die besten Hütten und Pisten unter die Lupe
nehmen und dabei täglich seine Eindrücke auf unserer Facebook-Wall posten.

» Um eine weitere Brücke zwischen den gedruckten Magazinen und unserenWeb-Inhalten zu schlagen, haben wir noch mehr Video-Links imMagazin integriert bzw. statt den Keyvisuals der Partnergebiete Screenshots zu spannenden Filmen aus deren Gebiet integriert. So erfährt der
Magazin-Leser was es mit Swing on Snow auf der Seiseralmoder dem Ferrari-Test am Kronplatz auf sich hat.
 

Printkampagne mit Robben, Bären und Co.

Seit 16. November läuft flankierend zur Schaltung der TV-Spots, eine starke Anzeigenkampagne „migrazioni“, die in diversen Tageszeitungen und Periodika Italiens zu sehen ist. Mit Robben, Pinguinen und Bären will man die Aufmerksamkeit der Leser erlangen und auf die Weitergabe des Wissens von guter Produktherstellung und die Bewegung in der atemberaubenden Südtiroler Landschaft aufmerksam machen. Insgesamt werden 28 Anzeigen in auflagenstarken Tageszeitungen wie “Il Sole 24ore”, “il Corriere della Sera”, “La Repubblica”, “Il Messaggero” (Lazio), “Il Gazzettino” (Veneto), “Il Giorno”(Lombardia), “La Nazione” (Toscana) e “Il Resto del Carlino” (Emilia Romagna) geschaltet.
 

Salotto fuori Salone

Mitte April luden BLS, EOS und SMG, anlässlich des „Salone del Mobile“ in der Mailänder Casa Alto Adige/Südtirol zur Ausstellung „Alto Adige/Südtirol Habitat“. Ziel der Veranstaltung war es den Bekanntheitsgrad von Südtirol weiter zu fördern und die Besonderheiten einer Region darzustellen, welche dem Material Holz bereits seit jeher einen großen Stellenwert einräumt.
Im Rahmen des internationalen „Salone del Mobile“ hatte Südtirol einiges vorzuweisen in Bezug auf Einrichtung, lokale Traditionen, Architektur, Lebensstil und Kulinarik. Es wurden Werke der neun größten Südtiroler Talente im Holzdesign gezeigt: Harry Thaler, Norbert Öttl & Caterina Praticò, Jochen Haidacher, Klaus Tavella & Thomas Oberegger, Georg Mühlmann.
Am dritten Ausstellungsabend hat sich die Location in eine traditionelle Stube verwandelt, welche in Südtirol nach wie vor den Mittelpunkt vieler Wohnhäuser bildet und wo Kunst, Kultur und Gastronomie eine perfekte Verbindung gefunden haben. Im Laufe des Abends hat Kurator Giuseppe Salghetti-Drioli vom BLS, den 40 eingeladenen Journalisten die ausgestellten Objekte und die jeweiligen Designer vorgestellt. Einige der innovativsten Werke waren der Nine-Sitzer von Thaler, die Taschen und Koffer von Embawo, die Brillen von Woodone und der Tubchaire von David Duzzi.
Außerdem hat Gregor Wenter, Chefkoch vom Hotel Bad Schörgau, ein Menü zum Thema Holz aus dem Stegreif gezaubert: Alle Speisen bestanden aus der hochwertigen Sarner Latschenkiefer.
 

Salt in den Niederlanden

Begleitend zum Südtirol-Special, erscheinen inhaltlich auf die Südtirol-Positionierung, geographisch auf die Partnerregion Seiser Alm abgestimmt, verschiedene redaktionelle Anzeigen – sog. Advertorials – in niederländischen Print-Medien, wie z.B. im niederländischen Salt-Magazine, einem Outdoor-Magazin.
 

Sommeraktivierung 2008

Begleitend zur Sendewelle des Südtirolspots im deutschen Fernsehen gibt es eine Web-Kampagne auf affinen Reiseportalen. Ziel der Kampagne ist es die Benutzer auf die Angebote unter suedtirol.info zu führen.
Zusätzlich lenkt ein Südtirolquiz auf der Partnerplattform t-online die Aufmerksamkeit auf Südtirol: Der User erhält ein persönliches Urlaubstyp-Profil und einen dazu passenden Tipp von suedtirol.info.

Zeitraum: von 14. April bis 25. Mai
Portale: t-online.de, vox.de, rtl.de, alpen-guide.de, zylom.de
 

Südtirol im deutschen Fernsehen

Südtirol ist in diesem Herbst so oft wie noch nie zuvor im deutschen Fernsehen Thema gewesen: Am 29. September strahlte das ZDF Magazin ML Mona Lisa einen Beitrag zu Reinhold Messner aus. Dann folgten drei Episoden der ZDF-Herbstshow aus Kaltern, die an drei Sonntagen im Oktober um 11 Uhr (Dauer je 105 Minuten) gesendet wurden. Die Moderatorin Andrea Kiewel führte durch die Sendung.

Die ARD hingegen hat am 14. Oktober bei „Ratgeber: Auto, Reise, Verkehr“ über die ADAC e-Rallye berichtet. Außerdem wurde am 1. November im Hauptabendprogramm die SWR „Musikalische Reise durch Südtirol“ ausgestrahlt, die bundesweit über 1 Mio. Zuschauer erreicht hat. Dies ist für einen Sender der 3. Programme (regionale Sender wie BR, HR, NDR, MDR etc.) ein einzigartiges Ergebnis.
Am 4. November war der Film „Wir haben gar kein Auto“ mit Jutta Speidel und Bruno Maccalini im ZDF zu sehen. Über dessen Ausstrahlung wurde auch im Rahmen der letzten „Wetten dass…??“-Sendung gesprochen, da Jutta Speidel bei Markus Lanz zu Gast war.
Demnächst wird die Sendereihe „Alpen von oben“ auch im SWR zu sehen sein. Die zwei Folgen, in denen auch Südtirol gezeigt wird, werden im Hauptabendprogramm an folgenden Tagen ausgestrahlt: Sonntag, 25. November um 20:15 Uhr: Folge 6 Vom Inntal ins Ötztal Sonntag, 9. Dezember um 20:15 Uhr: Folge 9 Vom Vinschgau zum Gardasee. Arte hatte diese Sendereihe in Auftrag gegeben und im September zum ersten Mal gesendet. Die Reihe begeistert durch die einzigartigen Flugaufnahmen über die Alpen. Vor vielen Jahren hatten wir entschieden, uns im TV nach vorne zu schieben und nicht nur im Print präsent zu sein.

Die ADAC eRallye Südtirol / Alps Zero im ARD

 

Südtirol im tschechischen Fernsehen

Tschechien: TV „Kluci v akci“
Kochsendung im TV – Anfang des Sommers wurde im tschechischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen bei CT1 die Kochsendung „Kluci v akci“ ausgestrahlt. Gedreht wurde im mediterranen Meran bzw. in den Gärten von Schloss Trautmannsdorff, in dem einst Kaiserin „Sissi“ kurte. Die Kochshow macht Mithilfe von raffinierten Gerichten Land und Leute schmackhaft.
Ausgestrahlt am 23. und 30. Juni 2012

Hier geht's zur Kochsendung aus Südtirol
 

Südtirol Magazin Frühling 2013

Südtirol Magazin Frühlingsausgabe 2013
In diesem Jahr erscheinen zwei Ausgaben des bewährten Südtirol Magazins – von Schweizer Journalisten für Schweizer Leser - geschrieben. Ab dem 1. März wir das Heft in den Schweizer Zeitschriften „Anabelle“, „das Magazin“ und „Marmite“ beigelgt. Insgesamt 220.000 Mal. Die Frühlingsausgabe wurde zusammen mit der Marketinggesellschaft Meran realisiert. Das Magazin ist sowohl als Online-Version (siehe Link nachstehend) als auch als Ipad-App erhätlich. Um die User auf diese App aufmerksam zu machen, wird sie im März auf den Ipad-Versionen von ausgewählten schweizer Portalen beworben. Darüber hinaus werden 1.700 Schweizer Leser benachrichtigt, sobald die nächste Ausgabe erscheint.

Inhalt:
Gesichter: Selma Mahlknecht, die Dramatikerin
Short Cuts: Südtiroler Kultur- und Genusstermine
Unterwegs: Frauenpower im Frauenmuseum
Geniessen: Seibstock, paradiesische Speckhöhle

Aktuelle Ausgabe des Magazins ansehen


 

Südtirol Medienpreis 2011

Für ihre Arbeiten über Südtirol prämiert
Unter dem neuen Namen Südtirol Medienpreis verliehen die Südtirol Marketing Gesellschaft und die Stiftung Südtiroler Sparkasse am 28. Januar bereits zum achten Mal den Förderpreis für junge Journalisten und zum fünften Mal das Pendant für junge Fotografen. Im Kulturzentrum Grandhotel in Toblach erhielt Sandra Stricker eine Jungjournalistin aus München die Auszeichnung für den besten journalistischen Text, und die Hamburger Fotografin Insa Cathérine Hagemann gewann mit ihrem Beitrag in der Kategorie Fotografie. Jurymitglied und Laudator Ekkehart Baumgartner würdigte die Gewinnerin des Printpreises mit den Worten: „Sandra Stricker hat es geschafft mithilfe einer Geschichte über den Graukäse die Traditionen des Landes aufzuspüren und sie dem Leser begreifbar zu machen. Dabei setzt sie sehr gekonnt das Stilmittel der Personalisierung ein – der Käse wird in ihrem Bericht gewissermaßen zu einer Person, ihre Sprache ist außerordentlich präzise und plastisch“, heißt es weiter. Die Preisträgerin in der Kategorie Fotografie, Insa Cathérine Hagemann, überzeugte die Jury mit einem eindrücklichen fotografischen Porträt des bekannten Südtiroler Schriftstellers Joseph Zoderer. "Ihre Bilder zeigen ihn in Gegenüberstellung mit Orten, die sein Leben maßgeblich geprägt haben“, skizziert der freischaffende Fotograf Max Lautenschläger und Laudator in der Kategorie Fotografie die Werke der Siegerin.


Mit dem Südtirol Medienpreis zeichnen die Südtirol Marketing Gesellschaft (SMG) und die Stiftung Südtiroler Sparkasse jährlich junge Journalisten und Fotografen aus, die mit Talent, Beobachtungsgabe und Spürsinn das Land Südtirol aus der eigenen Perspektive zeichnen. Zu diesem Zweck wurde 2004 ein Förderpreis für junge Journalisten ausgeschrieben, der 2007 durch einen Preis für den Bereich Fotografie erweitert wurde. Ziel des Südtirol Medienpreises ist zum einen, die Region aus neuen Blickwinkeln zu beleuchten und zum anderen die Kontaktpflege zu Nachwuchsjournalisten und –fotografen. Der Preis ist in beiden Kategorien mit jeweils 3.000 Euro dotiert. Die Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, an die sich der Wettbewerb richtet, sollen mit der Distanz eines „Nicht-Südtirolers“ einen etwas anderen Blickwinkel auf unser Land werfen.


Für den Preis für junge Journalisten wie für jenen für junge Fotografen konnte eine kompetente Fachjury gewonnen werden, die aufgrund spezifischer Kriterien alljährlich die Sieger eruiert. Die Journalisten-Jury setzt sich zusammen aus Stefanie Rigutto (SonntagsZeitung), Ekkehart Baumgartner (Professor für Kommunikation), Bene Benedikt (Alpin), Sönke Krüger (Welt, Welt am Sonntag, Berliner Morgenpost), Michael Meyen (Uni München), Markus Perwanger (RAI Sender Bozen), Mario Vigl (ADAC Motorwelt) und erhielt 2011 Verstärkung von einem waschechten (Exil-)Südtiroler: Erwin Brunner, Chefredakteur von National Geographic Deutschland. Zur Fotografen-Jury zählen Frieder Blickle, Max Lautenschläger, Thomas Linkel, Sadie Quarrier, Helmuth Rier, Stefano Scatà, Thomas Schweigert und Rebecca Swift.

Von den Bewerbern 2012 werden ab Februar wieder jeweils sechs Finalisten im Wettstreit um die Auszeichnung in Südtirol recherchieren.

Weiterführende Informationen zum Medienpreis und Siegerreportagen finden Sie hier
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
In Tschechien erhalten den Newsletter 2.750 Abonnenten.
Südtirol Newsletter
Südtirol Newsletter
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps. Den Newsletter erhalten 7.800 Abonennten aus den Niederlanden und Belgien.
Südtirol Newsletter
Südtirol Newsletter
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps. Den Newsletter erhalten 7.800 Abonennten aus den Niederlanden und Belgien.
Südtirol Newsletter
Südtirol Newsletter
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
Im deutschsprachigen Raum erhalten den Newsletter 16.000 Abonnenten.
Südtirol Newsletter
Südtirol Newsletter
 

Südtirol Newsletter

Einmal im Monat erhalten Tausende Abonnenten den Südtirol-Newsletter zu den Themen Aktiv, Familie und Genuss. Der Newsletter publiziert aktuelle Themen, Urlaubspakete, Veranstaltungen und besondere Tipps.
Im deutschsprachigen Raum erhalten den Newsletter 16.000 Abonnenten.
Südtirol Newsletter
Südtirol Newsletter
 

Südtirol Special Belgien: Weekend Knack

Das Winter Special im Look&Feel des Lifestyle Wochenmagazins Weekend Knack erschien im November mit einer Auflage von 225.000 Stück. Neben 28 Hotelpartnern, welche im Heft ihre Winterangebote präsentieren, findet der Leser in der Beilage ein Interview mit Matteo Thun, Pistentipps sowie alternative Wintersportarten und Adressen für ein Aperitivo in Pistennähe.
 

Südtirol Specials in Tschechien und Polen

Lockere Portraits, eigens geshootete Bilder und redaktionelle Texte verleihen dem neuen Südtirol Wintermagazin einen magazinartigen Charakter. Von Mitte Oktober bis Anfang Dezember, also rechtzeitig zum Auftakt der Winterkampagnen in Zentraleuropa, wird dieses Heft insgesamt 355.000 Mal in ausgewählten tschechischen und polnischen Tageszeitungen, Lifestyle-Magazinen und Fachmagazinen in den Bereichen Kulinarik, Wintersprot und Reise beigelegt.

Die aktuelle Ausgabe ist in vielerlei Hinsicht neu
Das neue Layout lehnt sich stark an das des bereits bekannten Schweizer Südtirol Magazins an, wie gewohnt stammt das Magazin aus der Feder tschechischer und polnischer Medienvertreter. In dieser Ausgabe erfährt der Leser warum es Polen und Tschechen gibt, die in Südtirol ihre zweite Heimat gefunden haben, wie man sich am besten auf die Skisaison vorbereitet, auf welchen Hütten es den besten Kaiserschmarrn gibt, welcher Wein unbedingt dazu bestellt werden muss und vieles mehr. Eine Vorausschau auf das neue Online Magazin Dolomity und die neuen Aktionen auf Facebook runden das Angebot ab. Zum ersten Mal verzichten wir auf den Hotelteil mit den Partnerregionen.
 

Südtirol zu Gast in Amsterdam...

…im Restaurant Chef’s Table. 20 niederländische Journalisten hatten die Möglichkeit zusammen mit Michelinstern-Koch Heinrich Schneider vom Auener Hof im Sarntal Schlutzkrapfen und Risotto zuzubereiten. Im geselligen Rahmen wurden ihnen die Südtiroler Küche und Weine, und die Besonderheiten von Südtirol schmackhaft gemacht.

Video zum Kochevent

 

Südtirol zu Gast in Brüssel

März 2011: Norbert Niederkofler, 2-Sternekoch vom Restaurant St. Hubertus in St.Kassian, verwöhnt ausgewählte belgische Medienvertreter im Atelier Yves Mattagne in Brüssel mit seinen raffinierten Kreationen. Die Gäste genießen einen stimmungsvollen Abend.
In der Kommunikation in Belgien steht das Thema „Genussland Südtirol“ im Vordergrund, denn belgische Gäste sind Genießer und Kulturliebhabende.
Presseevents dieser Art eignen sich, um auch in nicht-touristischen Medien, etwa Lifestyle-Magazinen, präsent zu sein.
 

Südtirol zu Gast in Brüssel

Koch-Event in Belgien. Das belgische Medienevent stand im Zeichen der Kulinarik, da ja der belgische Gast genussorientiert ist. Beim Kochevent mit Heinrich Schneider vom Auenerhof im Sarntal legten die Journalisten selbst Hand an und beherrschen jetzt das Knödelkneten und Nudeldrehen.

Video des Kochevents

 

Südtirol zu Gast in München

 

Südtirol zu Gast in Prag und Warschau

Attraktive Locations und neue, vernetzte Inhalte für unsere Journalistenevents in Prag und Warschau. Aus der ehemaligen Pressekonferenz sind in der Zwischenzeit Veranstaltungen mit Nachhall geworden.

Prag, 17. Oktober 2012. Der Wine Food Market, eine ehemalige Milchfabrik im Boomviertel von Prag, hat sich ganz dem Genuss der mediterranen Lebensart verschrieben und stellt gleichzeitig hochwertige Produkte aus Südtirol ins Regal. Kohls Apfelsäfte, Südtiroler Speck und Biomozzarella treffen auf frischen Thunfisch und fünfzehn Sorten Parmaschinken und eine enorme Käseauswahl.
Der richtige Platz für Südtirol Marketing für ein Zusammentreffen mit Journalisten, Bloggern, Fernsehköchen und Fotografen. 40 Teilnehmer, so viele wie noch nie, folgten unserer Einladung und liesen sich auf eine gastronomische Reise durch Südtirol ein, welche Chris Oberhammer vom Restaurant Tilia in Toblach gastronomisch gestaltete. Das neu gestaltete Magazin „Südtirol“, das Online Magazin „Dolomity“ und die entsprechende Ipad App wurden präsentiert. Den "Hugo" in Originalrezeptur mussten sich die Gäste selber herstellen.


Warschau, 18. Oktober 2012. Den concept store Vitkac, im Zentrum von Warschau darf man sich wie Harrods in London vorstellen. Lifestyle von Gucci bis Prada, eine Skybar und eine hochwertiges Restaurant setzen italienische Lebensart in Szene und Wein aus Südtirol in die Regale. Zwanzig Journalisten in Abendrobe und guter Stimmung liesen sich auf eine kulinarisch- kulturelle Reise durch das winterliche Südtirol ein. Wiederum stimmte Chris Oberhammer die einzelnen Gänge auf die Partnerregionen der dreijährigen Marktkooperation ab und Südtirol Marketing stellte das neue Südtirol Magazin, „Dolomity“ und die erfreulichen Zahlen der polnischen Gäste in Südtirol vor.



 

Südtirol zu Gast in Zürich

Am 19. März schlug Südtirol Marketing einen musikalisch-sprachlichen Bogen zwischen Südtirol und der Schweiz - Engadiner Rock trifft auf Ladinischen Pop - und lud interessierte Journalisten und Blogger ein zu einer musikalischen Reise. In einem Showcase traten die Südtiroler Frauenband Ganes und der Engadiner Dario Widmer auf. Alle vier Musiker sind stark in ihrer Kultur verwurzelt und pflegen die Sprachen Ladinisch und Rätoromanisch.

Der Südtiroler Koch Manfred Kofler vom Culinaria im Farmerkreuz (Dorf Tirol) verwöhnte die Gäste mit Fingerfood und Weinen aus dem Südtirol.

Passend zum Thema wurde der interregionale Reiseführer «Culturonda» vorgestellt. Ein Gemeinschaftsprojekt der Regionen Graubünden und Südtirol. Eine alpin-mediterrane Tour, bei der drei Sprachen und Kulturen aufeinander treffen.
 

Südtirol-Special - England

Kleines Heft - große Wirkung: Südtirol präsentiert sich in der wichtigsten Tageszeitung Englands

Einen starken Auftakt gab es diesen Winter 2011/2012 mit einem 16seitigen Südtirol-Special, das in einer Auflage von 211.000 Stück der renommierten Tageszeitung Telegraph und dem Skimagazin Snow beigelegt und auf den Skishows in London und Birmingham vertrieben wurde. Neben ausführlichen Berichten über die Skigebiete Seiser Alm, Hochpustertal, Kronplatz, Gröden und Alta Badia unternimmt das Themenheft einen Streifzug durch das Gourmetland Südtirol und veranschaulicht in Form eines Veranstaltungskalender Südtirols "MUST" Winter-Veranstaltungen.
Südtirol-Special - England
Südtirol-Special - England
 

Tafelspitz 2012

 

Wienerin 2012

Im März 2012 erscheint bereits zum zweiten Mal das Südtirol Special in der Wienerin, dem bekanntesten österreichischen Frauenmagazin. Das monothematische Heft im Poket-Format, das der Zeitschrift beigelegt ist, beleuchtet auf 36 Seiten das Urlaubsland Südtirol. Schwerpunkte der diesjährigen Ausgabe legt die Chefredakteurin Daniela Schuster, die im Herbst eine Woche lang auf Recherche in Südtirol war, auf die Themen nachhaltiges Reisen, Architektur und Wein.
Für eine Frauenzeitschrift typisch, stehen auch hier Frauenfiguren stark im Fokus: Tamara Lunger (Extrembergsteigerin), Anna Matscher (Sterneköchin), sowie die Kulturschaffenden Marion Piffer-Damiani, Edith Haller und Maria Niederstätter. 

 - Erscheinungstermin: 29.2.2012, Märzausgabe 2012
 - Umfang: 36 Seiten
 - Druckauflage: 97.000 Exemplare, davon 28.400 Poket-Format
 - Erscheinung: monatlich
 

ZDF Winterwunderland

Deutschland: ZDF: Winterwunderland
TV-Bericht: Im ZDF sowie auf NEo und 3sat war diesen Winter das Magazin „Winterwunderland - Geschichten rund ums Sellamassiv“ zu sehen, bei dem der Zuschauer vom frischen Fisch auf der Comici Hütte genauso wie vom Kochkurs mit der Bäuerin Rosa Piccolruaz, die traditionelle ladinische Spezialitäten vorstellt, erfährt. Außerdem geht es um die ladinische Musikgruppe Ganes und um zwei Slackliner in der Steinernen Stadt.

Hier gelangen Sie zum 14-minütigen Beitrag.

Wie die SMG gute TV Präsenz auf TV-Kanälen in ganz Europa erlangt, lesen Sie hier.
 
 

 
In den Merkzettel
 

DE .  IT
 
 
Agentur Südtirol Marketing Tel.: +39 0471 999 888 Pfarrplatz 11 / I-39100 Bozen
 
Kontakt & Lage